Suchergebnis

 Einmal querbeet durch den mörderischen Märchenwald geht es beim Krimi-Dinner in Wimsen.

Mörderischer Märchenwald

Hobbydetektive aufgepasst! Leser der Schwäbischen Zeitung werden beim Kriminal Dinner in Wimsen am Samstag, 23. November, zum Ermittler und entlarven den Mörder. An diesem Abend erwartet auf die Besucher das spannende Krimistück „Mörderischer Märchenwald“. Während der Ermittlungen serviert die „Wimsener Mühle“ ein exklusives Drei-Gänge-Menü.

Während Schneewittchen gerade so dem Tötungsversuch des Jägers entkommen konnte und bei den Zwergen untergekommen ist, erwacht währenddessen Dornröschen aus ihrem 100-jährigen Schlaf.

 Mit gut 200 Besuchern war das Konzert mit den „Biberacher Bachtrompeten“ und Organistin Elisabeth Sekul am Sonntagabend sehr gu

Wahrer Hörgenuss mit „Biberacher Bachtrompeten“

Mit mehr als 200 Personen war die Konzertveranstaltung des Fördervereins St. Stephanus in der historischen Dorfkirche von Westerheim sehr gut besucht. Zu Gast waren „Die Biberacher Bachtrompeten“ und Organistin Elisabeth Sekul, die die Zuhörer mit einem hervorragenden Konzert erfreuten. Der Fördervereinsvorsitzende Bernhard Schweizer freute sich über den sehr guten Besuch und versprach bei seiner Begrüßung einen „herausragenden Höhepunkt in der konzertanten Veranstaltungsreihe in der St.

Filmfestival Mannheim-Heidelberg: Publikumspreise vergeben

Die Qual der Wahl hat das Publikum beim 68. internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg. Vom kommenden Donnerstag an werden in den benachbarten Städten 57 Filme aus 38 Ländern gezeigt. 37 davon werden im Wettbewerb präsentiert, wobei die Zuschauer die drei Hauptpreise vergeben werden. Dies geschehe als Verbeugung vor dem Publikum, das über Jahre hinweg das „Wunder von Mannheim-Heidelberg“ ermöglicht habe, sagte der scheidende Festivaldirektor Michael Kötz.

 Maréchal Pétain muss sich vor Gericht verantworten.,

Erinnerungen an die Vichy-Zeit

Die Schüler des Hohenzollern Gymnasiums in Sigmaringen und die Theatertruppe Procédé Zèbre mit acht Schülern aus Vichy laden zu einer Werkstattschau des Wim Laboratories Iuvenis – „Erinnern statt Vergessen“ am Freitag, 8.November, um 19 Uhr in den Alten Schlachthof ein. Im Anschluss an diese Vorstellung laden die Gäste aus Vichy zu einem kleinen Umtrunk mit regionalen Spezialitäten aus der Auvergne ein, der es ermöglichen soll, mit den zwölf Schülern des HZG und den acht Schülern aus dem Gymnasium Blaise de Vigenère de Saint Pourçain sur ...

Markus Greiner mit seiner Kanzelwandbahn-Gondel.

21 000 Besucher bei „Schön und Gut“

Wenn sich Blechschlangen durch Münsingen schlängeln, wenn man für einen Kilometer Strecke zehn Minuten mit dem Auto braucht, dann ist wieder Regionalmesse „Schön und Gut“ in der ehemaligen Soldatensiedlung Altes Lager, die inzwischen Albgut heißt. Gut beraten waren die Gäste, die in der Stadt parkten und sich mit dem kostenfreien Bus-Shuttle aufs Gelände bis vor den Eingang chauffieren ließen. Da der Andrang so groß war, wurden die Besuchermassen von Freitag bis Sonntag bereits vor der offiziellen Eröffnung um 11 Uhr auf das Messegelände ...

Wechsel an der EZB-Spitze

Erste Frau an der EZB-Spitze: Lagarde tritt Amt an

Mit dem Amtsantritt von Christine Lagarde als Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) hat eine neue Ära bei der Notenbank begonnen. Die Juristin und frühere Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) übernahm heute die Geschäfte.

Sie löste Mario Draghi an der EZB-Spitze ab, dessen achtjährige Amtszeit am 31. Oktober endete. Damit bestimmt erstmals eine Frau die Geschicke der mächtigen Zentralbank, die über die Geldpolitik für den gemeinsamen Währungsraum mit seinen 19 Ländern, entscheidet.

Patricia Highsmith

Patricia Highsmiths Tagebücher werden veröffentlicht

Die Notiz- und Tagebücher der amerikanischen Schriftstellerin Patricia Highsmith werden im Herbst 2021 erstmals veröffentlicht. Diese dokumentieren Highsmiths Leben von ihren Jahren als Studentin in New York bis zu ihrem Tod 1995 in der Schweiz, wie der Diogenes Verlag am Dienstag in Zürich mitteilte.

Die 56 Notizbücher, die insgesamt 8000 Seiten umfassen, seien von ihrer Lektorin Anna von Planta und dem damaligen Verleger Daniel Keel hinter Bettwäsche und Handtüchern versteckt in ihrem Haus im Tessin gefunden worden.

Christine Lagarde und Mario Draghi

EZB-Chef Mario Draghi verabschiedet sich

Die Europäische Zentralbank (EZB) bekommt erstmals eine Chefin: Die Französin Christine Lagarde löst Mario Draghi zum 1. November ab.

Mit einem Festakt in Frankfurt wird Draghis achtjährige Amtszeit gewürdigt. Als Redner erwartet die Notenbank unter anderen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und den scheidenden EU-Kommissions-Präsidenten Jean-Claude Juncker.

Lagarde, ehemals französische Finanzministerin und zuletzt Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), hat bereits Sympathie für ...

Max Riemelt

Hofer Filmpreis für Schauspieler Max Riemelt

Der Filmpreis der Stadt Hof geht in diesem Jahr an den Schauspieler Max Riemelt. Der 35-Jährige sei ein herausragender Darsteller, der seine Rollen mit Klugheit, Intensität und subtilen Emotionen ausfülle, teilten die Hofer Filmtage am Donnerstagabend mit.

Nach Auskunft der Stadt ist Riemelt („Napola - Elite für den Führer“, „Die Welle“) dem Festival seit 15 Jahren verbunden. Mit dem undotierten Filmpreis würdigt die Stadt Hof seit 1986 Impulsgeber des deutschen Films, die eine enge Beziehung zum Festival haben.

Max Riemelt

Filmpreis der Stadt Hof für Schauspieler Max Riemelt

Der Filmpreis der Stadt Hof geht in diesem Jahr an den Schauspieler Max Riemelt. Der 35-Jährige sei ein herausragender Darsteller, der seine Rollen mit Klugheit, Intensität und subtilen Emotionen ausfülle, teilten die Hofer Filmtage am Donnerstagabend mit. Nach Auskunft der Stadt ist Riemelt („Napola - Elite für den Führer“, „Die Welle“) dem Festival seit 15 Jahren verbunden.

Mit dem undotierten Filmpreis würdigt die Stadt Hof seit 1986 Impulsgeber des deutschen Films, die eng mit dem Festival verbunden sind.