Suchergebnis

Intensivbett

Corona-Newsblog: 259 neue Infektionen im Südwesten

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 1.408  (38.968 Gesamt - ca. 35.700 Genesene - 1.860 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.860 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 13.771 (226.914 Gesamt - ca. 203.900 Genesene - 9.243 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

 Mund auf für den Abstrich: Auf der Rastanlage Neuenburg-Ost ist ein Corona-Testzentrum eröffnet worden.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Meldungen vom Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 1.281  (38.740 Gesamt - ca. 35.600 Genesene - 1.859 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.859 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 13.168 (225.404 Gesamt - ca. 203.000 Genesene - 9.236 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

 Der 14-jährige Lucas Maximilian Braun vom Gymnasium Willhelmsdorf holt sich den Regionalsieg in Physik.

Nachwuchsforscher aus Bad Saulgau räumen ab

Von den fünf Bad Saulgauer Teams, die beim Jugend forscht Regionalwettbewerb in Friedrichshafen angetreten sind, haben alle den Sprung auf das Treppchen geschafft. Zwei Teams wurden Regionalsieger.

Mit seinem Physik-Projekt „Miura Ori“ hat Lucas Maximilian Braun (Gymnasium Willhelmsdorf) den ersten Platz im Junior-Wettbewerb „Schüler experimentieren“ erreicht. Der 14-Jährige hatte Berechnungen zu einer speziellen Papierfalt-Technik angestellt und dabei herausgefunden, dass die „Miura Ori“-Faltung aufgrund ihrer Stabilität über ...

 Die Jungforscher präsentieren am 7. Februar im Dornier Museum beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ und „Schüler experim

127 Jungforscher zeigen 56 Projekte

127 Jungforscher präsentieren beim Regionalwettbewerb Südwürttemberg von „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ am Freitag, 7. Februar, ihre 56 Projekte im Friedrichshafener Dornier-Museum. Die Öffentlichkeit kann die Projekte von 12.30 bis 15.45 Uhr in Augenschein nehmen. Organisatoren des Wettbewerbs sind die Firmen Rolls-Royce Power Systems AG, ZF Friedrichshafen AG und Airbus, unterstützt werden sie von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg und dem Dornier Museum.

Zwei Frauen stehen vor einem Bücherregal

Trotz Digitalisierung: Gemeindebibliotheken erfreuen sich großer Beliebtheit

Ein blondes Mädchen springt mit einem riesigen Plüsch-Schaf voller Freude in der Bücherei Waldburg auf und ab. Auf der Theke hat sie einen ganzen Stapel Brettspiele abgestellt, den sie ausleihen will. Sabine Liewerkus bedient die junge Bibliotheksbesucherin und fragt lachend, wer die denn alle nach Hause tragen soll. Liewerkus arbeitet seit 2009 in der Bibliothek und ist mit ihren zehn Jahren Erfahrung sogar noch das Küken im Team.

In wenigen Wochen feiert die Bibliothek in Waldburg ihr 25-jähriges Bestehen.

 Pia Wilhelm, Lothar Zier, Ekkehard Stettner und Albrecht Trautmann stoßen auf den 90. Geburtstag an.

Der Vater des Naturschutzzentrums wird 90 Jahre alt

An Lothar Ziers 90. Geburtstag am 17. August haben sich viele Gäste und Gratulanten die Klinke in die Hand gegeben. Albrecht Trautmann, Erster Vorstand der Stiftung Naturschutz Pfrunger-Burgweiler Ried, Pia Wilhelm, Leiterin des Naturschutzzentrums Wilhelmsdorf, und Ekkehard Stettner, Bürgermeister der Gemeinde Riedhausen und Stiftungsmitglied, gratulierten Lothar Zier in Vertretung der „Riedstiftung“, des Schwäbischen Heimatbundes und des Naturschutzzentrums Wilhelmsdorf und wünschten ihm in großer Dankbarkeit und Anerkennung weiterhin so ...

Ulfried Miller vom BUND Ravensburg zeigt Schülern der Gemeinschaftsschule Horgenzell, wie sie den Amphibienzaun gut abdichten.

Eimerwechsel-System soll Amphibien retten

Grasfrösche, Erdkröten und Bergmolche beginnen in diesen Tagen die Wanderung zu ihren Laichgewässern. In milden, feuchten Nächten überqueren sie zu Tausenden die Straßen. Damit möglichst viele von ihnen heil ankommen, stellen Helfer jetzt Schutzzäune auf, die die Tiere in Eimer leiten. An den Amphibienzäunen in Ebenweiler und Horgenzell-Ibach kommt dabei ein innovatives Eimerwechsel-System zum Einsatz. Der Vorteil dabei: Die Helfer haben es leichter, wenn sie die Tiere zählen und über die Straße tragen.


Diplom-Biologin Margit Ackermann (rechts) erklärt Linda Jungert (links), Mitarbeiterin bei der Ferienregion Nördlicher Bodensee

Mit dem Forscher-Rucksack in die Natur

Über neue Angebote sowie herausragende Aktivitäten im Jahreslauf hat das Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf die Vermieter von Ferienwohnungen sowie Tourismusbeiräte in der Ferienregion nördlicher Bodensee informiert. Die Informationen sowie das Prospektmaterial dienen den Gastgebern dazu, Urlaubern Freizeitaktivitäten in der Region aufzuzeigen. Die Angebote können natürlich auch einheimische Naturliebhaber nutzen.

Margit Ackermann, Mitarbeiterin im Naturschutzzentrum, stellte zunächst die neueste Errungenschaft vor, die sich in erster ...

Die Kunden der Volksbank-Raiffeisenbank Riedlingen genossen die Multimedia-Schau des Natur-Fotografen Florian Schulz.

VR-Kunden folgen dem Ruf der Wildnis

600 Gäste waren am Freitagabend der Einladung der Volksbank-Raiffeisenbank Riedlingen in die Festhalle nach Uttenweiler gefolgt, um den Natur-Fotografen Florian Schulz auf eine Reise in einige der abgelegensten und tierreichsten Regionen des amerikanischen Kontinents und nach Kanada zu folgen. Was sie bequem von ihren Stühlen auf einer Großleinwand erleben durften, sind Arbeit und Abenteuer innerhalb einer Zeit von mehr als zehn Jahren, verbunden mit dem Wunsch, diese unberührten Refugien der Natur und Tierwelt zu erhalten.

Cris Gavazzoni und Lisa Tuyala sind in der Scheune zu hören.

Lesung mit Musik

Eine musikalische Lesung mit Texten der ghanaisch-deutschen Dichterin May Ayim (1960-1996) findet am Samstag, 29. Oktober, um 20 Uhr in der Scheune Wilhelmsdorf statt. Der Titel lautet „Meine Heimat trage ich in den Schuhen“.

May Ayim war nicht nur Dichterin, sondern als Wissenschaftlerin und politische Persönlichkeit eine der Vorreiterinnen der Schwarzen-Deutschen Bewegung. Sie ist mit ihrer Forschung zur Geschichte und Gegenwart Afrodeutscher und mit ihrer politischen Lyrik im In- und Ausland bekannt.