Suchergebnis

Carl Herzog von Württemberg.

Herzog Carl von Württemberg zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück

Carl Herzog von Württemberg hat seinen jüngsten Sohn, Herzog Michael, in die Direktion der Hofkammer berufen. Das gab der 83-Jährige am Sonntagvormittag in seiner Rede beim Neujahrsempfang im Schloss Altshausen vor mehr als 350 Gästen bekannt.

Der 54-jährige Herzog Michael soll maßgeblich die Geschäfte des Hauses Württemberg mitverantworten, bis der designierte Nachfolger, Herzog Wilhelm, sie übernehmen kann. Der 25-Jährige ist das älteste Kind des im Mai 2018 verunglückten Herzog Friedrich.

Carl Herzog von Württemberg.

Carl Herzog von Württemberg zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück

Carl Herzog von Württemberg zieht sich aus dem aktuellen Tagesgeschäft seines Adelshauses zurück. Der 83-Jährige sagte am Sonntag bei einem Neujahrsempfang auf Schloss Altshausen (Kreis Ravensburg), er habe seinen Sohn Michael zum Jahresbeginn in die Direktion der Hofkammer berufen.

„Ich selbst bin gesundheitlich nicht mehr in der stabilen Verfassung, mich allen unternehmerischen Themen der Hofkammer zu widmen.“ Herzog Michael (54) leite die Hofkammer - also die private Verwaltung des Hauses Württemberg - in den kommenden Jahren ...

 Das Bild zeigt Herzog Michael Herzog bei seiner Verlobung mit Julia Storz.

Herzog Michael steigt in die Direktion der Altshauser Hofkammer auf

Carl Herzog von Württemberg hat seinen jüngsten Sohn, Herzog Michael, in die Direktion der Hofkammer berufen. Das gab der 83-Jährige am Sonntagvormittag in seiner Rede beim Neujahrsempfang im Schloss Altshausen bekannt.

Der 54-jährige Herzog Michael soll maßgeblich die Geschäfte des Hauses Württemberg mitverantworten bis der designierte Nachfolger, Herzog Wilhelm, sie übernehmen kann. Der 25-Jährige ist das älteste Kind des im Mai 2018 verunglückten Herzog Friedrich.

 Die Kinder besuchen gemeinsam die Bärenhöhle.

Einblick in die faszinierende Unterwelt der Alb

29 Kinder aus Trochtelfingen und Sonnenbühl haben im Rahmen des Sommerferienprogramms mit den Vorständen des Tourismusvereins Sonnenalb die Karls- und Bärenhöhle sowie die Nebelhöhle entdeckt.

Beim Rundgang durch die Karls- und Bärenhöhle, die auf 271 Metern begehbar ist, erfuhren die Kinder von Höhlenführer Byran Wingsch viele Details zur Entstehung von Tropfsteinen. Wassertropfen enthalten Kalk, der sich aus dem Kalkstein der Umgebung gelöst hat.

Wilhelm Herzog von Württemberg

Adelshaus von Württemberg: Wilhelm soll Geschäfte übernehmen

Mehr als 14 Monate nach dem Unfalltod von Friedrich Herzog von Württemberg hat das Adelshaus die Nachfolge geregelt. Wilhelm Herzog von Württemberg (25), Sohn des Verstorbenen, werde künftiger Chef des Hauses und seiner Geschäfte, teilte die Familie in Friedrichshafen mit. Dies habe das Oberhaupt der Familie, Carl Herzog von Württemberg (83), dessen ältester Enkelsohn Wilhelm ist, entschieden. Der 25-Jährige studiere bis zum nächsten Jahr in Großbritannien und werde dann außerhalb der Familie Berufserfahrung sammeln.

Adelshaus von Württemberg: Wilhelm soll Geschäfte übernehmen

Mehr als 14 Monate nach dem Unfalltod von Friedrich Herzog von Württemberg hat das Adelshaus die Nachfolge geregelt. Wilhelm Herzog von Württemberg, der 25 Jahre alte Sohn des Verstorbenen, werde künftiger Chef des Hauses und seiner Geschäfte, teilte die Familie in Friedrichshafen mit. Dies habe das Oberhaupt der Familie, Carl Herzog von Württemberg, dessen ältester Enkelsohn Wilhelm ist, entschieden. Der 25-Jährige studiere bis zum nächsten Jahr in Großbritannien und werde dann außerhalb der Familie Berufserfahrung sammeln.

 Die Besucher der Ausstellung im Sigmaringer Staatsarchiv bestaunen eine Abbildung des Märchenschlosses Lichtenstein. Es gilt al

Ausstellung informiert über Romantiker auf Lichtenstein

Die Ausstellung „Romantiker auf dem Lichtenstein. Lebenswelten Herzog Wilhelm von Urach, 1810-1869“ ist am Dienstagabend im Sigmaringer Staatsarchiv eröffnet worden. Die drei Kuratoren, die zugleich Autoren des Begleitbands sind, führten in die Ausstellung um eine faszinierende Persönlichkeit ein. Das Vokalquartett Stuttgart mit Franziska Klein (Sopran), Dorothea Beer (Alt), Valentin Bauer (Tenor) und Hans Porten (Bass) umrahmte die Eröffnung mit romantischen Liedern.

 Start der 45 qm Nationalen Kreuzer bei der „Pokalregatta 2019“ des Württembergischen Yacht-Clubs. In dieser Klasse gewann wie i

Drei Favoriten wegen Frühstarts disqualifiziert

Drei Sieger gab es in den drei Kielbootklassen bei der „Pokalregatta“ des Württembergischen Yacht-Clubs am Wochenende. Bei den 30 qm Schärenkreuzern gewann Thomas Münzer (WV Fischbach), bei den Dynamic 35 Michael Off (YC Meersburg). Den Vorjahressieg wiederholen konnte bei den 45 qm Nationalen Kreuzern Klaus Diesch vom gastgebenden WYC.

Am Start waren insgesamt 25 Boote – einige Crews hatten angesichts des kühlen Wetters kurzfristig noch abgesagt.

 Prominente Lage: Schloss Lichtenstein bei Reutlingen.

Stehen bald Windräder am Märchenschloss Lichtenstein?

38 Meter hoch ist der Turm von Schloss Lichtenstein – respektabel für das alte Gemäuer auf seinem Felsen am Albtrauf. Im Vergleich zu fünf geplanten Windkraftanlagen etwa drei Kilometer südwestlich des Schlosses wirkt der Turm aber äußerst bescheiden. Bei den Windrädern sind es 200 Meter bis zur senkrecht stehenden Rotorenspitze. „Solche Windkraftanlagen gehen hier einfach nicht“, sagt dann auch Wilhelm Albert Herzog von Urach, Graf von Württemberg.

Portrait von Katharina Pawlowna

Das kurze Leben von Württembergs Herzenskönigin Katharina

Es ist ein einsamer Wintertag auf dem Württemberg, einer geschichtsträchtigen Hügelkuppe bei Stuttgart. Kalter Westwind treibt graue Wolken über das Neckartal, Nieselregen durchnässt langsam den Parka. Das düstere Wetter passt: Es geht auf den 200sten Todestag der württembergischen Königin Katharina zu, der wohl bedeutendsten Frau der württembergischen Landesgeschichte. Ihr Sozialwerk wirkt bis heute im Alltag nach. Katharina starb am 9. Januar 1819 im Alter von nur 30 Jahren.