Suchergebnis

Wie bitte?! Spaßvogel tauft Ellwanger Basilika Sankt Vitus bei Google um - Schwäbische.de reagiert

Wurde die berühmte Basilika Sankt Vitus über Nacht umgetauft und keiner hat es bemerkt? Zu diesem Schluss könnte man kommen, wenn man den Namen des Sakralbaus in die Suchmaschine Google eingibt. In der Wikipedia-Kurzzusammenfassung neben den Suchergebnissen wird die Kirche nämlich als "Basilikum St. Virus" bezeichnet.

Wer hinter der kuriosen Namensänderung steckt, ist nicht bekannt. Auch die Intention des "Spaßvogels" scheint absolut nebulös.

 Die „Dramen Damen“ der STOA feierten am Freitagabend unter großem Applaus Premiere.

Minidramen feiern in der STOA Premiere

Dramen haben sich am Freitagabend in der Spiel- und Theaterwerkstatt (STOA) in der Bischof Fischer Straße abgespielt, Minidramen, um genau zu sein. Aber keine Sorge, etwas wirklich Dramatisches ist nicht passiert.

Die „Dramen Damen“ der STOA, sechs umtriebige und offensichtlich mit allen Wassern gewaschene Frauen – Ofelia Gonzales, Petra Kraft, Iris Oechsle, Biggi Haase, Simone Müller und Maxi Rall – haben mit ihrer neuesten Produktion unter dem Titel „Minidramen“ Premiere gefeiert.

Valentin Wernz startet für die SLT Rhinos.

Triathlet Valentin Wernz startet in der neuen Super League

Die Meisterschaft der Super League ist für Valentin Wernz eine neue Herausforderung. Unterschiedliche Wettkampfformate warten auf den 27-Jährigen in insgesamt fünf Rennen. Bei Erfolg winken für die Triathleten obendrauf stattliche Preisgelder. Die Super League wird vom 4. September bis zum 29. Oktober ausgetragen.

Der Tuttlinger hat in seiner Profi-Karriere nahezu alle Formate und Wettbewerbe im Triathlon erlebt und vieles gewonnen. Nachdem er 2019 Deutscher Meister in Berlin über die Sprint-Distanz wurde, feierte Valentin Wernz im ...

 Auf die Saison 2001/02 hin sahen sich Karin Boos, Brigitte Högerle, Irene Fleiner, Sandra Reithinger (von links) und ihre Mitsp

Frauenfußball-Nostalgie: Tettnangerin hat mit Bundestrainerin im Nationalteam gespielt

Gleich drei ehemalige Bekannte hat Brigitte (Butschi) Högerle, ehemalige Torhüterin des TSV Tettnang, am Mittwochabend beim Blick auf den Bildschirm ausgemacht. In Vorbereitung auf das EM-Halbfinale der Fußballfrauen saßen da Kim Kulig und Kathrin Lehmann (mit Moderator Sven Voss) im ZDF-Studio, und kurz vor Anpfiff des Frankreich-Spiels kam auch Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg zu Wort.

Mit letzterer zusammen hatte Butschi Högerle 1986 ihr erstes und einziges Länderspiel in Island bestritten.

 Das Welfenfest ist jetzt auf Wikipedia zu finden. Jeder kann den Eintrag nun ergänzen.

Nach kleiner Aufregung: Neuer Wikipedia-Eintrag über das Welfenfest

Das Welfenfest hat nach 21 Jahren, in denen die Online-Enzyklopädie Wikipedia existiert, einen eigenen Eintrag dort. Die „Schwäbische Zeitung“ hatte in der vergangenen Woche darüber berichtet, dass ein solcher Eintrag noch fehlt. Bereits am Wochenende ist er daraufhin von einem Wikipedia-Autoren eingerichtet worden.

Er hat die Geschichte des Welfenfests und die aktuelle Form samt 14 ausführlichen Quellenangaben verfasst. Der ehemalige Weingartener und Hochschullehrer will nicht gesondert genannt werden, da bei Wikipedia Teamwork ...

Beyoncé

Musik wie der „Klingelton Gottes“: Beyoncés neues Album

und das Geld. Parallel zur Album-PR hat Adidas eine neue Kollektion von Beyoncés Kleidungsmarke Ivy Park angekündigt. Vermutlich kein Zufall.

Das alles funktioniert aber letztlich nur so gut, weil Beyoncé neben allem unternehmerischen Kalkül zum einen nicht nur mit einer phänomenal umfangreichen Stimme gesegnet ist, sondern auch mit einem talentierten Team aus Songwritern, die ihre Popmusik eingängig und modern klingen lassen.

Und weil die US-Amerikanerin eine begeisterte Live-Performerin ist, die Massen mobilisieren kann.

 Das Schloss Wolfegg gehört so wenig nach Weingarten wie die Basilika nach Baindt. Es muss nur jemand den Google-Business-Eintra

Das Welfenfest in Weingarten fehlt in Wikipedia

Online läuft nicht alles rund für Weingarten. Denn: Im sogenannten Google-Business-Eintrag, den jeder sieht, der den Begriff „Weingarten“ in der Suchmaschine Google eingibt, ist das Schloss Wolfegg zu sehen statt der Basilika. Außerdem gibt es keinen eigenen Eintrag über das Welfenfest in der Online-Enzyklopädie Wikipedia. Über das Rutenfest schon. Wie so etwas kommt, erzählt Andreas Praefcke. Der 48-Jährige war schon in den Wikipedia-Anfängen vor rund 18 Jahren als Autor dabei und hat viele Beiträge über Weingarten geschrieben.

Sonderausstellung

Jacketkronen und kein Videobeweis: Nacht von Sevilla bewegt

So richtig hat Toni Schumacher die legendäre Nacht von Sevilla nie losgelassen.

Französische Medien bezichtigten ihn «eines Attentats» und nannten ihn martialisch «einen Panzer», in einer Umfrage erklärten ihn die Franzosen 37 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg zum meistgehassten Deutschen. Doch die Anfeindungen kamen nicht nur aus dem Ausland. Der ehemalige deutsche Fußballtorhüter Bert Trautmann sagte: «Er tat es mit Vorsatz, und es widerte mich an.

 Mitglieder der Attacgruppe Tettnang-Friedrichhafen beim Infostand am 14. Mai.

Ungerechte Vermögensverteilung in Deutschland

In Deutschland sind die reichsten 10 Prozent der Bevölkerung im Besitz von 11,3 Billionen Euro (großer Turm), während die ärmere Hälfte nur über 0,3 Billionen Euro verfügt (kleine Schachtel rechts daneben). (Quelle: wikipedia)

Auf diesen Missstand hat die Attac-Gruppe Tettnang- Friedrichshafen bei der Aktion „Mächtig unfair“ des Eine Welt Vereins Friedrichshafen beim Weltladentag am 14. Mai hingewiesen.

Attac setzt sich parteiübergreifend ein für Demokratie, für soziale Gerechtigkeit und für eine zukunftsorientierte, ...

 Mitglieder der Attac-Gruppe Tettnang-Friedrichshafen beim Infostand in Friedrichshafen.

Ungerechte Vermögensverteilung in Deutschland

In Deutschland sind die reichsten 10 Prozent der Bevölkerung im Besitz von 11,3 Billionen Euro (großer Turm), während die ärmere Hälfte nur über 0,3 Billionen Euro verfügt (kleine Schachtel rechts daneben). (Quelle: wikipedia)

Auf diesen Missstand hat die Attac-Gruppe bei Aktionen in Friedrichshafen und Tettnang hingewiesen. Die Akteure benannten Ursachen und zeigten Möglichkeiten für Bürger/innen auf, sich für Veränderungen zu engagieren.