Suchergebnis

Musik wie am Hof des Sonnenkönigs

Musik wie am Hof des Sonnenkönigs

Mit einem festlichen Programm unter dem Titel „Versailles – Musik am Hof des Sonnenkönigs Ludwig XIV“ ist die Cappella Gabetta unter Leitung ihres Konzertmeisters Andrés Gabetta am Sonntag, 5. Dezember, um 17 Uhr im Graf-Zeppelin-Haus zu Gast. „Seit ihrer Gründung 2010 erfreut die Cappella Gabetta, eine handverlesene Schar hoch qualifizierter Musiker, ein begeistertes Publikum“, heißt es in der Vorschau. Die Programme bieten Werke aus Barock und Frühklassik, gespielt wird auf Originalinstrumenten.

«Leihladen»

Gegen den Konsumrausch: „Kauf-nix-Tag“ will aufrütteln

Bohrmaschine, Bollerwagen, Bierzelt-Garnitur: Im «Leihladen» im hessischen Maintal lagern Dinge, die man ab und an, aber nicht täglich braucht.

Registrierten Nutzern steht eine Auswahl an knapp 900 Gegenständen zur Verfügung, die sie gegen zwei Euro Mitgliedsbeitrag pro Monat und ein Pfand ausleihen können. Die Zahl der Interessenten steigt seit dem Start des Ladens vor vier Jahren immer weiter an, inzwischen sind es rund 300 Nutzer, wie Mitbegründer Florian Grünert sagt.

 Ausstellung von Gottfried Helnwein beim Kunstverein Ulm im Schuhhaussaal: Hier zwei nebeneinander hängende Bilder. Links ein au

Zerstörerisch und verstörend

Die Macher des Kunstvereins Ulm haben Mut. Sie zeigen Bilder des gebürtigen Wieners Gottfried Helnwein, einem jetzt 73-jährigen Künstler, der mit seinen Werken gerne provoziert, indem er gesellschaftliche Wahrheiten schonungslos und auch sehr konträr darstellt.

Er zeigt jetzt im Schuhhaussaal in der Ausstellung immer wieder Zerstörerisches, das verstört, wobei Kinder oft im Mittelpunkt seiner meist sehr fotorealistischen Malerei stehen.

Gewalt gegen Frauen

UN: Alle elf Minuten eine Frau innerhalb der Familie getötet

Die größte Gefahr eines gewaltsamen Todes lauert für Frauen und Mädchen nach einem Bericht der Vereinten Nationen oft zu Hause.

Von 81.000 geschätzten weiblichen Tötungsopfern im Vorjahr wurden 47.000 von einem Partner oder Verwandten umgebracht, wie das UN-Büro für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) in Wien berichtet. Demnach kam alle elf Minuten eine Frau oder ein Mädchen gewaltsam im privaten Umfeld zu Tode.

«Studien des UNDOC zeigen, dass sich die Lage im vergangenen Jahrzehnt nicht gebessert hat, auch nicht ...

Coronavirus - Wintersportort Ischgl

Keine Anklage zur Corona-Ausbreitung in Ischgl

Die Staatsanwaltschaft hat die strafrechtlichen Ermittlungen zur Corona-Ausbreitung im österreichischen Skiort Ischgl im Frühjahr 2020 eingestellt.

«Es kommt zu keiner Anklage», teilte die Behörde am Mittwoch in Innsbruck mit. Es gebe keine Beweise dafür, «dass jemand schuldhaft etwas getan oder unterlassen hätte, das zu einer Erhöhung der Ansteckungsgefahr geführt hätte», hieß es in der Begründung.

Ischgl galt im März 2020 auch wegen seiner Après-Ski-Szene als ein Hotspot der Verbreitung des Virus.

Coronavirus - Wintersportort Ischgl

Staatsanwaltschaft: Keine Anklage zu Infektionen in Ischgl

Die Staatsanwaltschaft hat die strafrechtlichen Ermittlungen zur Corona-Ausbreitung im Tiroler Skiort Ischgl im Frühjahr 2020 eingestellt. «Es kommt zu keiner Anklage», teilte die Behörde am Mittwoch in Innsbruck mit. Es gebe keine Beweise dafür, «dass jemand schuldhaft etwas getan oder unterlassen hätte, das zu einer Erhöhung der Ansteckungsgefahr geführt hätte», hieß es in der Begründung.

Ischgl galt im März 2020 auch wegen seiner Après-Ski-Szene als ein Hotspot der Verbreitung des Virus.

Cattle in the lairage of a dairy farm of Lower Normandy Cattle in the lairage of a dairy farm of Lower Normandy, Holstein Friesi

Burnout und Depressionen bei Landwirten – ein Betroffener berichtet

Lange bevor den Landwirt Manfred Haas die inneren Kräfte verließen und sein Leben zerfiel, gab es kleine Warnhinweise, die er aber nicht wahrnehmen wollte. So war es rund um den Hof nicht mehr so ordentlich wie früher, Geräte und Eimer standen achtlos herum. Wenn er Brennholz holte, kippte er es rasch zu einem Haufen ab, ohne die Scheite sauber aufzustapeln.

Und dann war da die Sache mit den Puzzles. „Seit meiner Kindheit bekomme ich zu Weihnachten ein Puzzle geschenkt, früher von meinen Eltern, heute von meiner Frau“, erzählt der ...

Skibrille mit dem Logo des Skigebiets «Ischgl»

Saisonstart in Ischgl nun am 3. Dezember

Der österreichische Wintersportort Ischgl will am 3. Dezember in die Wintersaison starten - gut eine Woche später als ursprünglich geplant. Nach der Verkündung eines Lockdowns in Österreich war der für diesen Donnerstag geplante Auftakt zunächst abgesagt worden. Man habe erst die genauen Vorgaben klären müssen, sagte Günther Zangerl, Vorstand der Silvrettaseilbahn, am Dienstagabend auf Anfrage.

Mittlerweile gebe es Gewissheit, dass Skigebiete in Österreich wie im Vorjahr trotz Lockdowns öffnen könnten, allerdings für Geimpfte und ...

Gondeln einer Seilbahn fahren zur Talstation

Seilbahn-Verband: 2G plus-Beschüsse „Todesstoß für uns“

Die Seilbahn-Branche hat entsetzt auf die Beschlüsse des bayerischen Kabinetts zu 2G plus für Freizeiteinrichtungen reagiert. «Das ist der Todesstoß für uns», sagte der Präsident des Verbandes Deutscher Seilbahnen (VDS), Matthias Stauch, am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur. Die Kritik richtet sich gegen die Anordnung der 2G-plus-Regelung auch für Seilbahnen sowie die zusätzliche Kapazitätsbeschränkung auf maximal 25 Prozent der Fahrgäste.

Coronavirus - Österreich

Trotz Lockdowns starten einige Skigebiete in die Saison

Eine Reihe von österreichischen Skigebieten will trotz des Lockdowns demnächst seine Lifte starten. So heißt es in Kitzbühel «Piste frei», sobald die Schneeverhältnisse es erlauben, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Dienstag berichtete. In der Axamer Lizum nahe Innsbruck werde der Skibetrieb am 3. Dezember mit einer Woche Verspätung starten.

Am Arlberg stand das weitere Vorgehen noch nicht fest. Auch Ischgl in Tirol will beraten, wie man mit der Situation umgeht.