Suchergebnis

Hotdog-Bus

Erwin Wurm stellt Hotdog-Bus vor New Yorks Skyline

Würstchen sind ein gern genutztes Symbol des österreichischen Künstlers Erwin Wurm - nun hat der Bildhauer sich das amerikanischste aller Würstchen vorgenommen: den Hotdog.

In einem New Yorker Park hat er einen senfgelben Bus parken lassen, aus dem an Wochenenden kostenlos Hotdogs verteilt werden. Der ausgebeulte, dickliche Kleinbus im Stadtteil Brooklyn erinnert an Wurms „Fat Car“-Serie aus fetten Autos. Im Hintergrund des „Hot Dog Bus“ ist auf der anderen Flussseite die Skyline der Stadt zu sehen.

Helene Fischer

Helene Fischer sorgt für Partystimmung

Atemberaubend und sexy: „Seid Ihr bereit?“, schreit Helene Fischer am Samstagabend in den wolkenverhangenen Leipziger Himmel. Das tausendfache Echo geht im ersten Jubel unter.

Auf den riesigen LED-Flächen, die die Kulisse der gigantischen Bühne bilden, wiegen sich Palmen im Wind zum Sonnenuntergang. „Jetzt und hier ist alles, was zählt!“ In der Red Bull Arena gehen Konfettikanonen und Raketen los. Die Schlagerkönigin ist wieder auf Stadion-Tour - und ganz in ihrem Element.

Beim „Punk-in-Drublic“-Festival treten Urgesteine wie die Band „Pennywise“ auf.

Club veranstaltet großes Punk-Festival

Das „Punk-in-Drublic“-Festival macht bei nur sieben Shows in ganz Europa einen Stopp in Dornbirn. Am Freitag, 29. Juni, lädt der Club Vaudeville zu diesem Punkrock Festival der Superlative ein. Auf der Bühne stehen neben den kalifornischen Punk-Rock-Urgesteinen „NOFX“ und „Pennywise“ unter anderem die „Mad Caddies“, „The Bronx“, und „Bad Cop-Bad Cop“.

Weil schon einige Karten verkauft sind, sollte sich, wer zum Festival möchte, Tickets im Vorverkauf sichern, wie der Club in einer Pressemitteilung schreibt.

Saudischer Ölminister

Opec+ weitet Ölproduktion um eine Million Barrel am Tag aus

Nach der Opec hat sich auch die Runde der sogenannten „Opec+“-Staaten darauf geeinigt, den Ölhahn weiter aufzudrehen. Das selbst auferlegte Förderlimit bleibt dabei bestehen, soll aber in den kommenden Monaten auch tatsächlich ausgeschöpft werden.

Zuletzt hatten die kooperierenden Staaten rund eine Million Barrel (je 159 Liter) Öl am Tag weniger produziert, als vereinbart. Diesen Spielraum wollen die Erdöl-Exporteure nun wieder vollständig nutzen.

Manuela Riegner, Christian Riegner und Norbert Girlinger treten am Sonntag bei der Kammermusikstunde in Laichingen auf. Ihr Mott

Sie lassen die Flöten schelmisch erklingen

Norbert Girlinger ist vermutlich weltweit der einzige Flötist, der von Bassflöte bis Piccolo ausschließlich alle in Holz gefertigten Instrumente spielt. In der nächsten „Stunde der Kammermusik“ wird er in Laichingen zusammen mit Manuela Riegner (Flöte) und Christian Riegner (Klavier) in Laichingen konzertieren. Diese findet am kommenden Sonntag, 24. Juni, im Bürgersaal des Alten Rathauses statt.

Norbert Girlinger studierte in Wien an der Musikhochschule in Wien und leitet seit 1989 die Flötenklasse der Bruckneruniversität in Linz ...

Opec-Länder einigen sich auf höhere Ölförderung

Das Ölkartell Opec wird den Ölhahn in den kommenden Monaten weiter aufdrehen, um das selbst auferlegte Förderlimit voll auszuschöpfen. Damit werden rund 600 000 Barrel zusätzlich am Tag gefördert. Dabei ist noch unklar, welche Länder dieses Förderplus übernehmen sollen. Das sei nicht verhandelt worden, sagte der Ölminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Suhail Al-Mazrouei, nach einer Opec-Tagung in Wien. Experten sind skeptisch, ob Autofahrer nach diesem Beschluss auf sinkende Benzinpreise hoffen können.

Sommerjazz in der Lindauer Eilguthalle: von links Peter Vogel am Piano, Alexandrina Simeon, Christian Maurer und Ralf Franz, im

Spritziger Jazz zum Sommeranfang

Exakt zum Sommerbeginn hat Peter Vogel am Donnerstagabend zum 15. Sommerjazz mit seinem Quintett eingeladen. Zum zweiten Mal hat das Event in der Lindauer Eilguthalle stattgefunden, durch deren große Fensterscheiben die malerische Kulisse des Hafens hereinblickte.

Im Mittelpunkt der „hinreißenden Melange aus Jazz und Popmusik“ - so die Einladung, die nicht zu viel versprochen hat – standen Peter Vogel selbst am Piano, Sängerin Alexandrina Simeon und Saxofonist Christian Maurer, die sich mit ansteckender Spiellaune hitzige ...

Lisa Maier, Jonas Löffler (Mitte) und Larius Kieninger (rechts) produzieren gemeinsam einen Kurzfilm, der hier gedreht wird und

Sigmaringen wird Kulisse für düsteren Kurzfilm

Lisa Maier, Larius Kieninger und Jonas Löffler aus Sigmaringen hat es nach dem Abi in die weite Welt verschlagen – für ein Filmprojekt kommen sie nun wieder zurück in ihre Heimat. Die drei Kulturschaffenden haben die Produktionsfirma Wald&Wiese Filmproduktion in Form eines gemeinnützigen Kulturvereins mit Sitz in Sigmaringen gegründet und wollen mit einem vielversprechenden Projekt unter dem Arbeitstitel „Terra Nullius“ (lateinisch: Land, das niemandem gehört) bekannt werden.


1983 entstand dieses Bild beim Mozartkonzert an Pfingsten.

Jugendchor von St. Verena kommt ins Schwabenalter

Der Jugendchor von St. Verena begeht am kommenden Sonntag seinen 40. Geburtstag mit einem selbstverständlich von ihm musikalisch gestalteten Festgottesdienst. Danach feiert er den Anlass auf dem Sommerfest der Kirchengemeinde gebührend.

Thomas Buschle und Reinhard Vincon, die beide sehr früh zu dem Chor dazustießen, erinnern sich daran, wie das alles begann. „Wenige Wochen nach seiner Investitur als Stadtpfarrer in St. Verena im April 1978 griff sich der Gründer der Schola, Monsignore Karl Rupp, einige seiner Ministranten – als da ...

Ölfeld im Irak

Opec-Länder einigen sich auf höhere Ölförderung

Das Ölkartell Opec wird den Ölhahn in den kommenden Monaten weiter aufdrehen, um das selbst auferlegte Förderlimit voll auszuschöpfen. Angesichts des aktuellen Spielraums bedeutet das eine zusätzliche Produktion von rund 600.000 Barrel (je 159 Liter) am Tag.

Dabei ist noch unklar, welche Länder dieses Förderplus übernehmen sollen. Das sei nicht verhandelt worden, sagte der Ölminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Suhail Al-Mazrouei, am Freitag nach einer Opec-Tagung in Wien.