Suchergebnis

Eine Augenweide ist Goyas „Bekleidete Maja“ (1800-07). Das Gemälde war Teil eines großen Skandals.

Goya in all seinen Facetten in Basel

Er war ein visionärer Vorläufer der Moderne, ein Vorkämpfer für die Freiheit des Individuums und wohl der erste politische Künstler überhaupt: Francisco de Goya y Lucientes (1746-1828). Nun ist der große spanische Maler in all seinen Facetten in der Fondation Beyeler in Basel zu entdecken.

Eines von Goyas berühmtesten Bildern ist die nackte Maja. Frontal, herausfordernd und selbstbewusst schaut sie uns an. Dass im Zentrum des Bildes ihr Schamhaar zu sehen ist, war für die Zeitgenossen ein Skandal.

Fassadenbegrünung propagierte schon Friedensreich Hundertwasser. Am KunstHausWien mit dem Museum Hundertwasser ist die Fassade f

Wien is green

Andreas Thaler hört diesen Satz immer wieder: „Schnell weg hier, die Sesselweiber kommen!“ Ältere Wienerinnen erzählen dem Stadtführer von ihren Erinnerungen im Volksgarten. Als Kinder sind sie weggerannt, sobald die Sesselfrauen in Sicht waren. Denn noch bis in die 1950er-Jahre verlangten sie 17 bis 34 Groschen für einen Sitzplatz in den Wiener Parks. Heute darf man kostenlos auf den grünen Metallstühlen und langen Bänken Platz nehmen. Und das nutzen die Wiener und ihre Gäste.

Matthias Politycki

Matthias Politycki über Sprachwandel und Kunstfreiheit

Der Schriftsteller Matthias Politycki («Weiberroman», «In 180 Tagen um die Welt») sieht die Kunstfreiheit in Deutschland durch die Diskussionen rund um Themen wie Gendern oder Rassismus bedroht und fordert eine offenere Debattenkultur.

Durch die neuesten Entwicklungen in der deutschen Sprache fühle er sich auch in seiner Arbeit als Schriftsteller beeinträchtigt, sagte Politycki am Donnerstag auf der Frankfurter Buchmesse. «Es ist mir irgendwann klar geworden: Es wird mein Arbeitsmaterial beschädigt und damit auch das ...

Hypo-Alpe-Adria-Affäre: Forderungen der Gläubiger erfüllt

Fast alle Forderungen der Gläubiger der einstigen österreichischen Pleitebank Hypo Alpe Adria sind bedient worden. Die Hauptversammlung der Heta als Bad Bank habe nun die vorzeitige Endverteilung von knapp 150 Millionen Euro an die Gläubiger beschlossen, teilte die Finanzmarktaufsicht (FMA) am Donnerstag in Wien mit. Damit summiere sich die Verwertung des Vermögens der Bank auf 10,85 Milliarden Euro. Dies entspreche einer Quote von 86,3 Prozent der Forderungen.

Oberösterreich: ÖVP erneut in Koalition mit rechter FPÖ

Die konservative Volkspartei (ÖVP) setzt im österreichischen Bundesland Oberösterreich erneut auf eine Zusammenarbeit mit der rechten Freiheitlichen Partei (FPÖ). Die FPÖ stimmte am Mittwochabend für eine Fortsetzung der Koalition in der Landesregierung, nachdem die ÖVP zuvor einen entsprechenden Beschluss gefasst hatte. Die FPÖ hatte bei der Wahl des Landesparlaments im September mehr als 10 Prozentpunkte verloren. Sie konnte sich aber mit ihrem Resultat von 19,8 Prozent als zweitstärkste Kraft hinter den Konservativen halten, die die Wahl ...

 Auch Paris liegt an der Magistrale.

Fotowettbewerb auf Instagram sucht die schönsten Stadtansichten

Im Rahmen des Europäischen Jahrs der Schiene suchen das Donaubüro Ulm/Neu-Ulm und das Europe Direct Zentrum der Stadt Ulm mit einem Fotowettbewerb auf Instagram bis 15. November, 12 Uhr, die schönsten Bilder aus den Städten entlang der „Magistrale für Europa“.

Ziel der „Magistrale für Europa“ ist der rasche Ausbau der europäischen Schienenachse Paris-Budapest/Bratislava. Durch den Fotowettbewerb könne die Strecke der „Magistrale für Europa“ bereits jetzt virtuell erlebt werden, was Lust auf die nächste Reise macht.

Merkel-Räucherfiguren

Allerlei Merkel-Nippes und die allgegenwärtige Raute

Was wird von Angela Merkel bleiben, wenn sie in absehbarer Zeit das Kanzleramt verlässt und dem Politikbetrieb den Rücken kehrt? Die Raute, ganz sicher.

Diese Marke hat sie sich quasi für unabsehbare Zeit gesichert. Wie auch immer ihr politisches Vermächtnis bewertet werden wird, auch durch manch kurioses Gimmick bleibt die erste deutsche Regierungschefin in Erinnerung.

Dampf ablassen

Ein Blazer in rosa, türkis oder violett - und die Hände zur Raute geformt.

DJ Ötzi

DJ Ötzi - Autobiografie erzählt vom steinigen Aufstieg

Er macht Party für Tausende Menschen, aber selbst geht er fast nie feiern. «Ich versuche, meine Energie bei mir zu behalten», sagt Gerry Friedle alias DJ Ötzi. «Außerdem trinke ich keinen Alkohol», so der 50-jährige Österreicher im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Wien.

Die Abstinenz sei wohl auch eine Langzeitfolge seiner schweren Erkrankungen in der Kindheit, als er bis zum Alter von zwölf Jahren unter häufigen epileptischen Anfällen litt.

DJ Ötzi

DJ Ötzi - Autobiografie erzählt vom steinigen Aufstieg

Er macht Party für Tausende Menschen, aber selbst geht er fast nie feiern. «Ich versuche, meine Energie bei mir zu behalten», sagt Gerry Friedle alias DJ Ötzi. «Außerdem trinke ich keinen Alkohol», so der 50-jährige Österreicher im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Wien.

Die Abstinenz sei wohl auch eine Langzeitfolge seiner schweren Erkrankungen in der Kindheit, als er bis zum Alter von zwölf Jahren unter häufigen epileptischen Anfällen litt.

Rapper Marteria

Marteria kündigt „Vollkontakt Tour 2022“ an

Nach der Veröffentlichung seines neuen Albums hat der Rapper Marteria für das kommende Jahr eine Tour mit Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz angekündigt.

Losgehen soll es laut einem auf seinem Instagram-Profil veröffentlichten Video Ende Mai in Marterias Geburtsstadt Rostock. Unter dem Titel «Vollkontakt Tour 2022» stehen demnach bis einschließlich Dezember etwa Konzerte in Hamburg, Berlin, Wien, München, Leipzig, Zürich oder Köln auf dem Plan.