Suchergebnis

Das neue VHS Programm ist draußen.

So bunt ist das neue VHS-Programm

In der Volkshochschule (VHS) Biberach grünt und blüht es im Frühling und Sommer. Denn: Natur ist in diesem Semester das übergreifende Thema. Das Motto „Die VHS geht aus sich raus“ will sagen, dass 2021 öfter Veranstaltungen in der Natur stattfinden. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit ortskundigen Experten und Expertinnen unsere Lebensräume um die VHS in der Stadt und auf dem Land besser kennenlernen dürfen“, sagt die neue Leiterin Effi Holland.

Shakespeare, Wieland und „Der Sturm“ als Podcast

Ein Stück, das an Aktualität kaum eingebüßt hat: Shakespeares „Der Sturm“ ist ein philosophisches und gesellschaftskritisches Drama, das einen Bogen schlägt vom 17. Jahrhundert (Uraufführung 1611) bis in unsere Gegenwart und die Frage stellt: Wo steht der Mensch zwischen Natur und Gesellschaft? Denn wie es bereits bei Shakespeare anklingt, gilt der Mensch heute als entscheidender Faktor für die biologischen und klimatischen Prozesse der Welt – wir leben im Zeitalter des Anthropozän.

Josef Keßler erhielt im Seniorenzentrum der Zieglerschen in Bad Waldsee im Beisein der Einrichtungsleiterin Ursula Rauch eine Co

So liefen die ersten Corona-Impfungen in Bad Waldsee ab

Mit großer Spannung ist der Impfstart in Bad Waldsee erwartet worden. Ende vergangener Woche war es soweit: Die Bewohner und Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheims Spital zum Heiligen Geist sowie des Seniorenzentrums der Zieglerschen erhielten Besuch des mobilen Impfteams des Zentralen Impfzentrums in Ulm. Während die Impfbereitschaft unter den Bewohnern sehr hoch war, gibt es bei den Mitarbeitern noch Luft nach oben.

Im Seniorenzentrum der Zieglerschen zeigen sich die Verantwortlichen zufrieden mit dem ersten Impfeinsatz.

Rektoren, Lehrer, Schüler und Eltern mehrerer Biberacher Schulen machen sich für die Verwendung von Micorsoft Teams als Programm

Diese Biberacher Schulen setzen trotz Datenschutzbedenken auf Microsoft

Sollen Microsoft-Programme wir die Kommunikationssoftware Teams in Zeiten des Fernunterrichts von Schulen genutzt werden, weil sie größtenteils störungsfrei funktioniert, oder geht das zu Lasten des Datenschutzes, wie ein Bündnis aus 20 Gruppen in Stuttgart vorige Woche anmerkte? Dazu gehörten Landesschüler- und Landeselternbeirat, einige Lehrerverbände, die Verbraucherzentrale des Landes sowie Informatik-Experten. An einigen weiterführenden Schulen in Biberach gibt es dazu eine klare Haltung.

Der zugefrorene Friedhofsweiher lockt auch Kinder aufs Eis.

Eislaufen auf eigene Gefahr: Das gilt auf Seen und Gewässern

Rodeln, Eislaufen und sogar Langlauf – all das ist gerade in Biberach und Umgebung möglich. Seit 2006 lag laut dem Wetterexperten Roland Roth nicht mehr so viel Schnee in der Region. Und weil aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sonst nicht viele Möglichkeiten bleiben, zieht es die Menschen logischerweise nach draußen.

Aber die winterlichen Aktivitäten sind nicht immer ungefährlich. Die zugefrorenen Weiher und Seen sollten deshalb nicht zum Eislaufen genutzt werden, aber trotzdem gibt es einige Wintersportler, die ...

Neuer Alltag: Statt ins Büro zu fahren, arbeiten viele Menschen seit Beginn der Corona-Pandemie zu Hause am Laptop. In der Polit

Homeoffice-Pflicht: lieber nicht?

Es ist noch nicht ganz ein Jahr her, da war es kaum vorstellbar, dass Mitarbeiter von Gemeindeverwaltungen, Mitglieder von Redaktionen oder Beschäftigte in den Unternehmen der Region zu großen Teilen von daheim aus ihre Arbeit erledigen würden. Heute ist das für viele längst Berufsalltag.

Da hört der Spaß aufAuch Oliver Stipar, der Regionalgeschäftsführer der IHK im Landkreis Neu-Ulm, arbeitet diese Woche im Homeoffice, kennt das Thema also aus eigener Anschauung.

Das Seniorenzentrum in Aitrach

Corona im Seniorenzentrum Aitrach: Weiterhin „sehr milde“ Krankheitsverläufe

Die Krankheitsverläufe der vom Coronaausbruch im Seniorenzentrum Aitrach betroffenen Bewohner und Mitarbeiter seien „weiterhin sehr mild“, erklärt Stefan Wieland, Pressesprecher der Zieglerschen, am Freitagnachmittag.

Er berichtete am Donnerstag auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“, dass 21 von 30 Bewohnerinnen und Bewohnern coronapositiv getestet worden seien, ebenso zehn von 25 Mitarbeitenden.

Trotz der glücklicherweise bisher sehr milden Krankheitsverläufe sei die Situation sowohl für Bewohnerinnen und Bewohner ...

Das Seniorenzentrum in Aitrach.

Coronavirus bricht in Aitracher Seniorenzentrum aus

Die Corona-Pandemie hat nun auch das Seniorenzentrum Aitrach erreicht. Das bestätigte die Pressestelle der Zieglerschen am Donnerstagnachmittag auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“.

Sie spricht von einem „größeren Ausbruchsgeschehen“. Aktuell seien 21 von 30 Bewohnerinnen und Bewohnern Corona-positiv getestet, ebenso zehn von 25 Mitarbeitenden.

Die unter diesen Umständen gute Nachricht ist: „Bei allen handelt es sich momentan um einen leichten Krankheitsverlauf, so dass die Menschen nahezu symptomlos sind“, so ...

Im November haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Länderchefs zuletzt über Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie beraten. An

Corona-Newsblog: Merkel wünscht sich wohl Krisengipfel in der kommenden Woche

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 37.100 (267.714 Gesamt - ca. 224.800 Genesene - 5.874 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 5.874 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 133,4 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 314.700 (1.978.

Im Pflegestift Rosenberg ist das Corona-Virus ausgebrochen.

Corona-Ausbruch in der „Edelrose“

Im Seniorenstift Edelrose in Rosenberg ist das Corona-Virus ausgebrochen. In dem Heim mit 45 Pflegeplätzen haben sich um die 40 Bewohner mit Covid 19 infiziert, vier sind mittlerweile gestorben.

Im Seniorenstift Edelrose unter dem Träger Dienste für Menschen wurde am zweiten Weihnachtsfeiertag, dem 26. Dezember, der erste Infizierte festgestellt. Danach hat sich das Virus innerhalb kürzester Zeit im Haus verbreitet. Bewohner auf beiden Stockwerken sind betroffen, obwohl bereits unmittelbar nach Bekanntwerden die Stockwerke von den ...