Suchergebnis

 Unfall auf der B30 bei Ulm-Wiblingen.

Kilometerlanger Stau nach Unfall auf B30

Nach einem Unfall auf der B30 am Montagmittag bei Ulm-Wiblingen staut sich der Verkehr auf mehrere Kilometer.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, waren ein Pkw und ein Lkw an dem Unfall beteiligt. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

 Der Bindertanz der Küferinnung auf dem Neu-Ulmer Rathausplatz: Zunftmeister Karl Faßnacht.

So war der Bindertanz – dieses Mal auch in Neu-Ulm

Ein Jahr ist es her, als das letzte Fass „Made in Ulm“ die Stadt verlassen hat. Und hilft vermutlich zur Stunde in einer Winzerei im Raum Stuttgart einem Trollinger, Lemberger oder Riesling, zur Reife zu gelangen. Karl Faßnacht, war 30 Jahre Obermeister der Küferinnung Ulm, und legte die für das hierzulande aussterbende Handwerk typischen Werkzeuge Schlegel und Driesel sowie die Bütsch zu Seite.

Am Wochenende kramt er die überdimensional gestalteten Zunft-Insignien wieder aus.

 Der Bindertanz gehört zu den ältesten Traditionen in Ulm und reicht bis ins Jahr 1551 zurück.

Diesmal auch in Neu-Ulm: Hier ist der Bindertanz zu sehen

Der Bindertanz gehört zu den ältesten Traditionen in Ulm und reicht bis ins Jahr 1551 zurück. Zu sehen war er zuletzt am Schwörmontag 2016, als Alt-OB Ivo Gönner zum Ehrenbürger der Stadt ernannt worden war.

Heuer gibt es eine Änderung. Anders als in den vergangenen Jahren wird der Bindertanz am Sonntag, 14. Juli, statt in den Ulmer Ortschaften in den Ulmer Stadtteilen aufgeführt. So kommen auch die Bürger von Wiblingen, Söflingen, Eselsberg und Böfingen in den Genuss, den Reiftanz in ihrem Stadtteil sehen zu können.