Suchergebnis

Dekan Sigmund F. J. Schänzle wird 60 Jahre alt.

Dekan Schänzle wird 60

(syg) - Dekan Sigmund F. J. Schänzle feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. Aus diesem Anlass hält er beim Fest der Sieben-Schmerzen-Mariens am Samstag, 12. September, in Steinhausen an der Rottum beim Wallfahrtsgottesdienst die Festpredigt. Dekan Schänzle stammt ursprünglich aus Erbstetten bei Ehingen. 1988 wurde er in Wiblingen zum Priester geweiht. 1992 reiste Schänzle nach Argentinien, um dort elf Jahre lang in der Diözese Santiago del Estero Dienst zu tun.

Noch bis Ende Oktober ist auf der B30 bei Ulm mit Behinderungen zu rechnen.

Sanierung der B30 geht in die letzte Runde

Die Baustelle auf der Bundesstraße 30 bei Ulm geht in die letzte Runde: Das Regierungspräsidium Tübingen lässt ab Sonntag, 13. September, in einem letzten Bauabschnitt den Fahrbahnbelag auf der B 30 in Fahrtrichtung Ulm zwischen den Anschlüssen Donaustetten und Wiblingen auf rund 2,7 Kilometer Gesamtlänge erneuern. Dafür muss eine Auffahrt komplett gesperrt werden.

Bereits ab Ende dieser Woche werden die erforderlichen Maßnahmen zur Verkehrsführung auf der Bundesstraße 30 in Fahrtrichtung Ulm - Biberach zwischen den Anschlussstellen ...

 Graffti (hier in Freiburg) schaut nicht immer schick aus.

Farbschmierer flüchten

Drei Unbekannte haben in einem Ulmer Stadtteil am Sonntagmorgen eine Wand besprüht.

Gegen 5.20 Uhr hörte ein Zeuge im Schulze-Delitzsch-Weg in Wiblingen verdächtige Geräusche und bemerkte drei mutmaßliche Sprayer. Als diese den Mann erkannten, seien sie geflüchtet. Die Polizei suchte die Verdächtigen, konnte sie aber nicht mehr antreffen.

Wegen Dunkelheit und großer Entfernung war es dem Zeugen nicht möglich, eine Personenbeschreibung abzugeben.

Schüler präsentieren ihre Kunstwerke

Diese Ulmer Stiftung möchte Kindern den Zugang zu Kultur erleichtern

Petra Nething erzählt gerne und mit viel Überzeugung von ihrem liebsten Projekt – von ihrem „Vollzeitjob“. Aber sie sagt auch: „Es wäre schön, wenn das alles gar nicht notwendig wäre.“ Ihr Projekt ist die Ulmer Stiftung „Gänseblümchen“. Diese gemeinnützige Institution will Kindern, die in unserer Gesellschaft mit schweren Hürden und Barrieren kämpfen, Zugang zu Kultur und Bildung erleichtern. In diesem Jahr feiert die Stiftung ihren zehnten Geburtstag.

Zentimeterarbeit: Der Kran für den Aufbau der Hauptorgel wird ins Innere der Wiblinger Basilika gelenkt.

Zentimeterarbeit mit einem Kran beim Aufbau einer Orgel

Viele Zentimeter Platz blieben nicht am Eingangsportal der Wiblinger Basilika, aber mit viel Sorgfalt und Augenmaß kam der Kran durchs Kirchenportal: Seit Montagmittag steht in der Basilika, die erstmals seit ihrem Bau eine Hauptorgel bekommen wird, ein Kran, der gut vorbereitet durch das Eingangsportal dirigiert werden musste. Die ersten Teile dieser Orgel, die der Schwarzwälder Orgelbaumeister Claudius Winterhalter baut, wurden bereits im Juni angeliefert.

 Kleiner Auftritt mit großer Wirkung: Isabel, Karina (mit der balancierenden Ziege Mabel) und Stefan Spindler als Clown bei der

Wenn der Garten zur Manege wird: Gestrandeter Zirkus hofft auf neues Quartier

Erbach - Wer derzeit am östlichen Stadtrand von Erbach spazieren geht, dem kann es gut passieren, dass er plötzlich zwei Kamelen auf die Höcker blickt: Salome und Fatima sind Mitglieder des Zirkus Stefano, der seit vergangenen November auf einem eigentlich nur als Winterquartier vorgesehenen ehemaligen Firmengelände festsitzt. Schuld daran ist – natürlich – Corona. Wegen der Pandemie wären nur Vorstellungen mit sehr wenigen Zuschauern möglich.

Weil das keinen Sinn hat, verzichtete der Zirkus auf die geplante Tour durchs ...

 Die Startseite des Kult-Portals Team-Ulm: Noch immer sind gut 650000 Nutzer registriert, mehr als 100 sind aber zeitgleich meis

Profilschleicher und Partypics: So steht es um das Kult-Portal Team Ulm

Obwohl es heute vermutlich nur noch ganz wenige Menschen rund um Ulm tagtäglich nutzen, hat kürzlich eine Fehler-Meldung auf dem Online-Portal Team-Ulm vor allem im Netz große Bestürzung ausgelöst. „Da ist wohl etwas schief gelaufen. Die angeforderte Seite konnte nicht ausgeliefert werden“, stand auf der Startseite der Internetplattform, die eine ganze Generation in Ulm und Umgebung geprägt hat. Doch was war passiert? Wird Team-Ulm gelöscht?

Das Wichtigste vorab: Team-Ulm soll es weiterhin geben.

Bei dem Unfall ist ein 48-Jähriger ums Leben gekommen.

Radfahrer verstirbt nach Unfall

Ein 48-jähriger Radfahrer ist am Freitagabend an der Illerbrücke bei Neu-Ulm ums Leben gekommen. Gegen 19 Uhr war der Radfahrer vom Ulmer Stadtteil Wiblingen kommend auf dem Radweg in Richtung Neu-Ulm unterwegs.

Nicht einmal einhundert Meter nach der Illerbrücke geriet der Radfahrer nach Zeugenaussagen ins Schlingern und kippte vom Fahrrad auf die Fahrbahn. Gleichzeitig kam ein Wohnmobil aus Richtung Neu-Ulm entgegen. Der Fahrer versuchte noch, dem Radfahrer auszuweichen, es kam trotzdem zum Zusammenstoß, bei dem das Fahrrad ...

Justitia

Bewährung für Sprengstoffanschlag auf Fahrkartenautomat

Mit einem Sprengstoffanschlag auf einen Fahrkartenschalter wollte sich ein 32-jähriger Ulmer die Weihnachtsfeiertage mit erhofften mehreren Tausend Euro versüßen. Doch der Bahnautomat im Donautal hielt dem Angriff stand und der Täter und sein unbekannter Komplize zogen frustriert ab.

Jetzt musste sich der Mann, der sowohl die deutsche als auch die russische Staatsbürgerschaft besitzt, vor dem Schöffengericht wegen versuchten Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion verantworten.

Auf einem Hügel nahe Illertissen thront das Vöhlinschloss mit Barockgarten und Arkadengalerie.

Im Osten gibt’s was Neues

Die Oberschwäbischen Barockstraße wurde jetzt um drei neue Stationen erweitert.

Der lange Atem hat sich gelohnt. „Mir war schon immer klar, dass wir dort fehlen“, grinst Pater Roman, Prämonstratenser und im Bildungshaus des Klosters Roggenburg tätig. Seit Kurzem nun gehört die Klosteranlage samt barocker Kirche von Roggenburg nämlich auch zum erlesenen Kreis der Oberschwäbischen Barockstraße, in dem sich vom prunkvollen Bibliothekssaal im Kloster Wiblingen über die „schönste Dorfkirche der Welt“ in Steinhausen bis hin zur Basilika ...