Suchergebnis

 Die Handballerinnen des TV Weingarten haben in der Landesliga ein Heimspiel.

Ravensburg Rams spielen beim Tabellenzweiten

Die Ravensburg Rams treten zum letzten Vorrundenspiel im Spitzenspiel in der Handball-Bezirksliga beim HC Lustenau an. Die Spielerinnen des TV Weingarten haben am Samstagabend ein Heimspiel in der Landesliga.

Bezirksliga: HC Lustenau – TSB Ravensburg (Sa, 20 Uhr). – Die Aufgabe wird für die Ravensburger nicht einfach, gehören die Lustenauer doch seit Jahren zum Favoritenkreis der Bezirksliga. Auch diese Saison belegen sie mit 14:2 Punkten Platz zwei, nur gegen die MTG Wangen II mussten sie bislang eine Niederlage einstecken.

 Mit Rückkehrer Philipp Drenovak wollen sich die Ehinger Handballer am Samstag gegen Ulm & Wiblingen anders präsentieren als vor

TSG-Handballer empfangen Ulm & Wiblingen

Nach dem enttäuschenden Auftritt gegen Gerhausen bekommen es die Bezirksliga-Handballer der TSG Ehingen am Samstag, 30. November, 20 Uhr, erneut mit einer abstiegsgefährdeten Mannschaft zu tun. Zu Gast in Ehingen ist der Tabellenneunte SG Ulm & Wiblingen; gespielt wird diesmal das Nachbarschaftsduell in der Wenzelsteinhalle, weil die angestammten Heimspielstätte Längenfeldhalle am Wochenende durch den Jugendfußball belegt ist.

Glücklich ist man über das Ausweichen in die Wenzelsteinhalle nicht bei den TSG-Handballern.

 Tim Rieger (links) und Moritz Miller feierten mit der SG Dornstadt-Laupheim I zwei Siege.

Die erste Mannschaft der SG Dornstadt-Laupheim überzeugt mit zwei Siegen

Der dritte Spieltag war gleichzeitig der erste Heimspieltag der Saison für die vier Mannschaften der SG Dornstadt-Laupheim in Dornstadt. Nach dem schlechten Abschneiden am letzten Spieltag zeigte sich die SG Dornstadt-Laupheim I gut erholt und siegte zweimal sehr überzeugend. Die zweite Mannschaft verzeichnete Sieg und Niederlage. Verletzungsgeschwächt konnte die dritte Mannschaft nicht ganz an die Leistungen der vergangenen Spieltage anknüpfen und entschied nur eine Begegnung für sich.

 Idylle mitten in Kempten: Im Fluss spiegeln sich Illertor und die Kirche St. Mang.

Bildband über die Iller

Illerbeuren, Illerfeld, Illerbachen, Illereichen, Illertissen, Illerrieden, Illerberg, Illerzell, Illerkirchberg… Diese Aufzählung lässt erkennen, wie stark doch ein Fluss eine Landschaft prägt. 146 Kilometer legt die Iller von ihrem Ursprung im Allgäu bis zur Mündung in die Donau bei Ulm zurück. Überschaubar – und doch wartet sie an ihren Ufern mit einer Fülle der schillerndsten Eindrücke auf. Zu erleben ist dieses Kaleidoskop in Manfred Thierers bildschönem und ungemein informationsfreudigen Band „Die Iller“ aus der Biberacher ...

 Die Herren I des SC Berg entschieden das Derby in der Tischtennis-Bezirksklasse beim VfL Munderkingen für sich.

Bergs Herren I gewinnen in Munderkingen

Nach schwachem Saisonstart haben die Tischtennis-Herren I des SC Berg wieder zur alten Stärke zurückgefunden. Sie gewannen ihr Spiel in der Bezirksklasse in Munderkingen, während der Ligakonkurrent TTC Ehingen in Lonsee verlor. Der TSV Erbach dominierte in Witzighausen und die SG Öpfingen spielte in Ludwigsfeld unentschieden. Beachtenswert sind die Erfolge der Berger Damen, die am vergangenen Wochenende einen Auswärtssieg und ein Unentschieden erreichten.

 TSG-Trainer Marko Gegic erlebte eine „desolate Leistung“ seines Teams.

Gerhausen bezwingt mutlose Ehinger

Gar nicht nach Plan ist das Spiel der TSG Ehingen in Blaubeuren gegen den TV Gerhausen am Freitagabend verlaufen: Zwar nur mit einem Tor Unterschied musste sich die Truppe von Trainer Marko Gegic am Ende mit 22:23 (12:11) im Bezirksligaduell geschlagen geben, dennoch war der Coach überhaupt nicht zufrieden mit der Leistung seiner Spieler. „Es war eine desolate Leistung, mit 24 Fehlwürfen und drei vergebenen Siebenmetern“, sagte Gegic.

Eigentlich, so beschrieb er, sei es das Ziel gewesen, direkt von Anfang an konzentriert ...

 Der TSB Ravensburg, hier Marius Mathes im Duell mit den Wangenern Finn Kunkel (li.) und Jakob Endraß, spielt zu Hause gegen Lau

Rams spielen noch einmal zu Hause

In diesem Jahr haben die Handballer des TSB Ravensburg nur noch ein Heimspiel. Am Samstag empfangen die Rams den HcB Lauterach. Die Handballerinnen des TV Weingarten sind in der Landesliga auswärts gefordert, den HCL Vogt plagen große Personalsorgen.

Bezirksliga: TSB Ravensburg – HcB Lauterach (Sa, 18 Uhr, Kuppelnauhalle). – Die Lauteracher sind mit zwei Siegen gut in die Saison gestartet, aber seitdem läuft es nicht mehr ganz so rund. In den vergangenen fünf Spielen gab es nur einen Sieg gegen die HSG Langenau/Elchingen II.

 Die Ehinger Handballer (hier Simon Klug, beim Wurf) sind beim TV Gerhausen II zu Gast.

TSG muss bereits am Freitag ran

Spiel statt Training: Die Bezirksliga-Handballer der TSG Ehingen kämpfen bereits am Freitag, 22. November, wieder um Punkte. Auf Wunsch des Gegners TV Gerhausen II wurde die Partie vorgezogen, Anwurf in der Gerhauser Heimspielstätte, der Dieter-Baumann-Sporthalle in Blaubeuren, ist um 20.30 Uhr.

Dass die Übungseinheit wegen des Punktspiels am Freitag ausfällt, ist nicht nach dem Geschmack von Trainer Marko Gegic, weil nur an diesem Abend die Studenten mit der Mannschaft trainieren können – unter der Woche fehlen sie in der Regel – ...

 Der TTC Ehingen (hier Martin Heinzelmann) gewann das Bezirksklasse-Derby gegen Munderkingen klar.

TTC Ehingen und SC Berg trumpfen auf

Der TTC Ehingen und der SC Berg haben am Samstag in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren groß aufgespielt und ihr jeweiliges Heimspiel klar gewonnen. Auch der TSV Erbach ließ sich in der Landesklasse der Herren von seinem Gegner DJK Wasseralfingen nichts vormachen. Die SG Öpfingen hat in der Bezirksliga der Herren gegen den SC Lehr ebenfalls einen Heimsieg eingefahren.

Herren Landesklasse 7: Der TSV Erbach ist in dieser Saison sehr gut drauf.

 Svenja Geiselhardt (beim Wurf) war eine von drei Spielerinnen der TSG Ehingen, die sechs Tore zum Heimsieg gegen Ulm & Wiblinge

Dem ersten Auswärts- folgt der erste Heimsieg

Ihrem ersten Auswärtssieg der Saison haben die Bezirksliga-Handballerinnen der TSG Ehingen den ersten Heimsieg folgen lassen. Gegen das weiter sieglose Schlusslicht SG Ulm & Wiblingen setzte sich der Aufsteiger mit 22:19 (12:6) durch.

Die TSG erzielte durch Katharina Prang das erste Tor der Partie, Lorena Raimondo ließ nach zwei Minuten das 2:0 folgen. Nach dem 4:2 war kurzzeitig Sand im Getriebe, die Gäste glichen zum 4:4 aus. Noch einmal kam Ulm &