Suchergebnis

 Freuen sich über das Buch: Alois Feldmeyer, Margit Hutter, Vorsitzende Kirchengemeinderat, Pfarrer Matthias Reiner, Erich Hoffm

Über den Westhausener Silvesterritt gibt es jetzt ein Buch

Die Reiterprozession an Silvester in Westhausen blickt auf eine lange Tradition zurück. Die beiden Westhausener Erich Hoffmann und Gerhard Steidle haben diesen Brauch nun in einem Buch zusammengefasst. Der 192 Seiten starke Band mit seinen 256 zum Teil historischen Bildern, dokumentiert die lange Geschichte des Silvesterritts.

„Dieses Buch gehört meiner Meinung nach in jedes Bücherregal unserer Bürgerinnen und Bürger“, sagt Bürgermeister Markus Knoblauch.

Zupacken. Das möchte der VfB aus Tannhausen gerne auch gegen Dorfmerkingen II.

Tannhausen gegen Dorfmerkingen II: Verunsicherung trifft auf großes Selbstbewusstsein

Nach dem überraschenden Trainerwechsel reichte es für den VfB Tannhausen zweimal immerhin zu einem Unentschieden. Der Tabellensiebte hat damit immer noch Kontakt zur Spitze der Fußball-Kreisliga A II und fordert nun den Klassenprimus Dorfmerkingen II heraus.

Der Start war eigentlich mehr als solide. Mit fünf Siegen aus den ersten sieben Partien hatte sich der VfB Tannhausen sofort in den Top Fünf eingereiht. Dass anschließend zwei deutliche Niederlagen in Adelmannsfelden (0:5) sowie gegen Pfahlheim (0:3) folgten, sorgte aber für ...

 Der neue Schlafbereich für Kinder unter drei Jahren im Kindergarten Lippach.

Westhausen hält genügend Betreuungsplätze in seinen Kindergärten vor

Seit dem 1. August 2013 haben alle Kinder ab dem ersten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz. Damit die Gemeinde Westhausen eine ausreichende Anzahl an Betreuungsplätzen bereitstellen kann, braucht es eine regelmäßige Kindergartenbedarfsplanung. Den Bedarf 100-prozentig zu ermitteln, ist aber oft nicht möglich. Dies zeigte sich in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats.

„Die Erstellung der örtlichen Kindergartenbedarfsplanung stellt eine große Herausforderung für unsere Verwaltung dar“, sagte Hauptamtsleiterin ...

 Abschied nach Uganda nach drei Monaten Auslandspaktilkum auf der Ostalb: im Bild von links Stefan Heusel vom Freundeskreis Ugan

Denis aus Uganda hat viel gelernt

Hofens Ortsvorsteher Christian Wanner und Geschäftsführer Stefan Heusel vom Freundeskreis Uganda Aalen haben Denis Mugagga Ssempiira nach dessen dreimonatigem Auslandspraktikum in Aalen und Umgebung zurück in seine Heimat Uganda verabschiedet. Durch die Mitarbeit auf dem Demeterhof Schmidt in Westhausen und einem absolvierten Grundkurs in deutscher Sprache konnte er seine Kenntnisse in der Bewirtschaftung und Korrespondenzhaltung ausbauen.

Schon seit Jahrzehnten unterstützt der Freundeskreis Uganda Aalen unter Stefan und Florian ...

 Verschlossene Türen: Die Filiale der Modekette Gina Laura im Neunheimer Einkaufszentrum.

Nächster Leerstand im Kaufland-Zentrum

Die Verödung rund um das Einkaufszentrum Neunheim geht weiter. Jetzt hat auch das Damenbekleidungsgeschäft Gina Laura seine Pforten geschlossen. Auf Anfrage der „Ipf- und Jagst-Zeitung/Aalener Nachrichten“ begründet die Ulla Popken GmbH, zu der die Gina Laura-Filialen gehören, diesen Schritt als unmittelbare Folge der Corona-Krise.

Wie die Pressesprecherin der Ulla Popken GmbH, Lea Hüvelmeier-Schmidt, schriftlich ausführt, habe die Covid-19-Pandemie den seit Jahren anhaltenden Trend zum Online-Shopping noch einmal „deutlich ...

 In den Ausbau der Kreisstraßen und der Radwege sollen in den Jahren zwischen 2022 und 2025 um die 46 Millionen Euro fließen.

46 Millonen fließen in Straßen und Radwege

Aalen – In den Ausbau der Kreisstraßen und der Radwege sollen in den Jahren zwischen 2022 und 2025 um die 46 Millionen Euro fließen, wovon der Landkreis gut ein Drittel übernehmen muss. Allein für den Ausbau der Radwege sind in diesem Zeitrum Gesamtkosten von 18 Millionen vorgesehen, an denen sich außer dem Kreis auch die Kommunen beteiligen müssen. Dies sieht die Mittelfristige Finanzplanung vor, die Kreiskämmerer Karl Kurz im Kreistag eingebracht hat.

Ein torreiches Duell lieferten sich Tannhausen und Westhausen.

Sieben Tore – Dorfmerkingen II ballert weiter

Adelmannsfelden hat die Gunst der Stunde genutzt und den Punktabstand auf Pfahlheim in der Fußball-Kreisliga A II egalisiert. Die SG Schrezheim feierte einen weiteren wichtigen Sieg und steht nun auf Rang elf.

Kreisliga A II: Schrezheim - SGM U. Wasseralfingen 4:1 (2:1). Tore: 0:1 J. Höcherl (2.), 1:1, 2:1, 3:1 D. Schmid (8., 42., 53.), 4:1 S. Ezgin (90+4.). Bes. Vork.: 48. Wasseralfingen verschießt Strafstoß. Reserven: 0:2. Den Start hat Schrezheim verschlafen, spielte dann aber guten Fußball.

Vor dem Landgericht Ellwangen hat am Freitag der Prozess gegen das Ehepaar aus Bopfingen begonnen. Die Verhandlung wird am 22. O

Eheleute aus Bopfingen bunkern Drogen im Luxus-Wohnmobil

Ein Ehepaar aus Bopfingen muss sich seit Freitag wegen unerlaubten Handelstreibens mit Betäubungsmitteln vor dem Landgericht Ellwangen verantworten. Konkret wird den 49 und 47 Jahre alten Eheleuten eine Rauschgiftbeschaffungsfahrt mit ihrem Wohnmobil am 25. April dieses Jahres nach Nordrhein-Westfalen zur Last gelegt. Auf der Rückfahrt am darauf folgenden Tag hatte die Polizei an der Autobahnausfahrt Westhausen das Fahrzeug gestoppt und das Paar festgenommen.

 Viele Internetunternehmen bieten Guthabenkarten an, mit denen beispielsweise Computerspiele oder andere Produkte bezahlt werden

Betrug mit Guthabenkarten: Falscher Fernsehstar kontaktiert 69-Jährige per Instagram

Eine 69-jährige Frau aus Westhausen ist einem bislang unbekannten Internetbetrüger zum Opfer gefallen. Der Betrüger hatte bereits im September über Instagram unter dem Namen eines prominenten Fernsehstars Kontakt zu der Frau aufgenommen und sie als Fan angesprochen.

Er gaukelte ihr vor, dass es sich bei ihm tatsächlich um ihr Idol handele. Letztlich brachte er die Frau dazu, für ihn ein Paket anzunehmen, da er sich anscheinend im Ausland aufhalten würde.

 Carolin Schuster und Jürgen Lang präsentieren ihren symbolischen Rettungsring. Im Hintergrund: Markus und Tanja Gorus.

OB Dambacher und Ortschaftsrat ehren Fluthelfer aus Schrezheim und Rotenbach

Verdientes Lob und großer Dank sind den engagierten Fluthelfern auf der jüngsten Sitzung des Schrezheimer Ortschaftsrats zuteil geworden. Dabei ging es sowohl um das Starkregenereignis Anfang Juli in Schrezheim, Schleifhäusle und Altmannsrot als auch um die Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen wenige Tage später.

Stellvertretend für alle, die getreu der Devise „Ned lang schwätza, oifach macha“ unermüdlich mit angepackt haben, dankte Oberbürgermeister Michael Dambacher dem stellvertretenden Ortsvorsteher ...