Suchergebnis

Fronleichnam in Westerheim: Pfarrer Enderle fordert Ehrfurcht vor jedem Quadratmeter Erde

Unter dem Thema „Fürchtet Euch nicht – ich bin bei Euch“ ist das Fronleichnamsfest am Donnerstag bei der katholischen Kirchengemeinde Westerheim gestanden. Das Hochfest zur Verehrung des Leibes Christi besitzt bei der katholischen Kirche einen hohen Stellenwert. Dies gilt auch für die Gemeinde Westerheim, wo seit Jahrzehnten für die traditionelle Fronleichnamsprozession zu vier Altären herrliche Blumenteppiche gestaltet werden. In diesem Jahr durfte coronabedingt erneut keine feierliche Prozession stattfinden.

Die schönen Fasnetshexen der Westerheimer Rekruten werden auf dem Sellenberg zu Asche. Die Fasnet hat mit dieser Aktion ihren Ab

Fasnetshexen sind nun Asche

Mit dem Aschermittwoch hat die Fasnet ihren Abschluss gefunden, die in diesem Jahr wegen des Coronavirus eine eigenartige war und nur bedingt stattgefunden hat. Die Freunde der fünften Jahreszeit mussten in diesem Jahr großen Verzicht üben, für sie war die Fasnet bereits „ein Stück Fastenzeit“. Auch in Westerheim hat am Fasnetsdienstag die närrische Zeit ihr Ende gefunden. Sichtbares Zeichen dafür war das Verbrennen der fünf Fasnetshexen am Dienstagabend gegen 18 Uhr auf dem Sellenberg, wo die sechs Exemplare des Rekrutenjahrgangs 2000/01 ein ...

Alter Brauch in Westerheim: Fasnetshexen stehen oder sitzen im ganzen Flegga verteilt und grüßen die Bürger

Ein alter Brauch ist in Westerheim auch im Coronajahr 2021 am Leben geblieben. Fasnetshexen sind im ganzen Flegga verteilt anzutreffen: Mal grüßen sie von den Balkonen oder Terrassen, mal von Dachbalken herunter, mal sitzen sie vor den Hauseingängen, mal lehnen sie sich an einen Gartenzaun oder spicken hinter Fensterscheiben hervor. Quasi in allen Ecken des Ortes stößt man immer wieder auf die Gestalten mit den unterschiedlichsten Masken, meist tragen sie alte Kleider, Röcke und Schürzen und bisweilen sind auch ihre weißen Unterhosen zu sehen.

Skilifte in Laichingen und Westerheim geöffnet: Später Winter bringt doch noch Freude

Nach dem Schneechaos auf den Straßen am Donnerstagabend und in den Morgenstunden am Freitag in der weiteren Region sind doch noch etwas Winterfreuden aufgekommen: so am Skilift Hagsbuch in Laichingen und am Skilift Halde in Westerheim. Der Laichinger Skilift war am Freitag am Nachmittag und in den Abendstunden sowie den Samstag über in Betrieb, wenn auch am Samstag die Schneebedingungen nicht mehr so gut gewesen sind.

Einige Freunde des Wintersports nutzten die weiße Schneepracht, um doch noch für ein paar Stunden das Ski- und ...

Bildergalerie: So war der Rosenmontagsumzug in Westerheim

Just als sich der farbenprächtige Rosenmontagsumzug in Westerheim in Bewegung setzte, strahlte die Sonne und es wurde wärmer. Der Wind hatte sich gelegt und die Interessengemeinschaft Fasnet Westerheim (IGF) hatte ideale Voraussetzungen für einen schönen Festtag im Flegga mit vielen gut gelaunten und fröhlichen Menschen von überall her.

Es war wieder ein Bandwurm der Spitzenklasse mit vielen Festwagen und originellen Ideen, der sich entlang der Wiesensteiger Straße und Laichinger Straße in Richtung Albhalle schlängelte.

Maskenprämierung der Musikkapelle mit den „Bäumen“ als Sieger

Es war eine Top-Maskenprämierung 2020, die die Musikkapelle Westerheim am Sonntagabend in die Albhalle zauberte. Super Beiträge am laufenden Band waren zu erleben, ferner acht originelle Maskengruppen. In ihrem Jubiläumsjahr zündeten die Musiker ein wahres Feuerwerk an witzigen Beiträgen, Sketchen, Büttenreden und Liedern, und das bei bester Musik.

Es war eine Show der Superlative, das das närrische Volk genießen durfte. Die Musiker erinnerten an ihre Vereinsgründung im Jahre 1770 vor 250 Jahren und entsprechend gekleidet tauchten ...

Marienburg in Westerheim wird zu einem närrischen Markt

Der Helferkreis der katholischen Kirchengemeinde hatte die unterhaltsame Seniorenfasnet zum Fasnetswochenende in Westerheim einmal mehr organisiert und ein buntes Programm erstellt, das beim närrischen Publikum bestens ankam. Ein schlafender Bernhard Walter, Hildegund Rehm als Marktfrau, Franz Schweizer und Amalie Baumeister als Paar auf dem Markt, Petra Leigers als billiger Jakob, Pfarrer Karl Enderle mit einem Blocker, ein musizierender Schultes, ein Markttanz, ein traditionelles Marktessen und ein Besuch von IGF-Gruppen, das alles gehörte ...

So war der Fasnetsumzug der Pfingstlümmel in Hohenstadt

Ein herrliches und farbenprächtiges Bild war in Hohenstadt am Freitagnachmittag geboten, als fast 50 Gruppen den Fasnetsumzug bildeten. Aus allen Himmelsrichtungen waren Narren gekommen, um mit den Pfingstlümmeln aus Hohenstadt zu feiern, die in diesem Jahr zudem Geburtstag haben: Die Narrenabteilung im Hohenstadter Sportverein wird 20 Jahre jung.

Bei herrlichem Sonnenschein setzte sich der bunte Bandwurm in Bewegung, angeführt von den gastgebenden Pfingstlümmeln, den Kindergartenkindern aus Hohenstadt, Drackenstein und Merklingen, ...

Fotos vom Glombiga: So närrisch war die Fasnet-Feierei in Westerheim

Viele fröhliche Menschen von überall her genossen am „Glombiga Doschdeg“ in Westerheim die Fasnet. Ein heiteres Narrenvolk gab sich ein Stelldichein, sei es in der vollen IGF-Narrentränke an neuem Platz bei der Albhalle, in der Albhalle selbst oder in den Gaststätten.

Nicht mehr zu bremsen war das Narrenvolk in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Zu flotter Musik schunkelten, wippten und tanzten die Narren, soweit Platz vorhanden.In der IGF-Narrentränke legte DJ van de Heev auf, DJ Philhouse sorgte in der Albhalle für die ...

Kindergartenkinder spielen als „Future-Musikanten“ mit nachhaltigen Instrumenten

Kreismusikfest, Verpackungswahn und Umweltschutz haben die Kindergartenkinder aus Westerheim bei ihrer diesjährigen Fasnet zusammengebracht. Und wie? Sie kamen als begeisterte Musiker mit nachhaltigen Instrumenten, die sie aus allerlei Verpackungsmaterialien, Holz und Plastik gebastelt haben. Mit ihren selbst geschaffenen Musikinstrumenten zogen sie musizierend und trällernd am „Glombiga Doschdeg“ zunächst zum Rathaus, dann zum Pfarrhaus und schließlich zum Platz vor der Christkönigskirche.