Suchergebnis

Eine Band macht ein Selfie mit den dahinterstehenden Zuschauern

35 Jahre und kein bisschen müde

Der Sommer am See und das Häfler Kulturufer – das gehört einfach zusammen. Vom 26. Juli bis zum 4. August geht die mittlerweile 35. Auflage des einzigartigen Kultur- und Familienfestivals an der Uferpromenade und im Uferpark über die Bühne. Und wie immer dürfen sich alle Gäste aus nah und fern auf zehn abwechslungsreiche Tage vor traumhafter Kulisse freuen.

Das Programm wartet wieder mit zahlreichen kulturellen Highlights auf. Hochkarätig geht’s im Großen wie im Kleinen Zelt zu.

„Süden II“ spielen quer durch die Genres, mit Gefühl und ganz zur Freude der Besucher in der Stadthalle.

Bayerisch-italienischer Dreiklang mit viel Gefühl

„Komm mit in den Süden“: Wenn drei charmante wie hochbegabte Liedermacher von der puren Lebensfreude singen und mit dem Bossa Nova bis zur Weltmusik locken, geht man gerne mit auf die Reise. Werner Schmidbauer ist vielen Musikliebhabern ein Begriff, mit dem Trio „Süden II“ war er zur Freude der Fans in die Stadthalle gekommen. Der Bandname ist Programm. Und die Drei haben eine Menge zu erzählen. Ab und an auch von der Melancholie, vor der auch der Süden nicht gefeit ist.

Martin Kälberer, Werner Schmidbauer und Pippo Pollina (von links) haben in Biberach überzeugt.

Die drei Dimensionen des Südens

Viele Zuhörer waren am Mittwochabend in den erweiterten Saal der Stadthalle gekommen, um das Erfolgstrio Werner Schmidbauer, Pippo Pollina und Martin Kälberer zu hören. Und – so viel sei vorweggenommen – alle erlebten ein mitreißendes Konzert mit schon bekannten, vor allem aber neuen Liedern aus dem kürzlich erschienenen Album Süden II.

Gerne erzählt Pollina die Geschichte, wie er durch Zufall wegen einer gerissenen Gitarrensaite Schmidbauer kennengelernt hat und wie daraus eine musikalische und persönliche Freundschaft entstand.

 Am 20. Mai in Aalen: Werner Schmidbauer, Pippo Pollina und Martin Kälberer.

Die pure Lust am Musizieren

Mit ihrem Programm „Süden II“ gastieren Werner Schmidbauer, Pippo Pollina und Martin Kälberer am Montag, 20. Mai, um 20 Uhr in der Stadthalle Aalen. Fünf Jahre sind vergangen, seit die drei Musiker ihre „Süden“-Tour mit einem großen Konzert in der Arena di Verona beendet haben. Es folgte eine Tour mit 100 Konzerten durch Deutschland, Österreich, Italien und die Schweiz.

Ein außergewöhnliches Trio mit interkulturellen Absichten und berührenden Themen sang in zwei Sprachen über ihre unterschiedliche Heimat, Sizilien und Bayern.

Süden II

Mit Pollina, Schmidbauer und Co. in den Süden

Die Reise geht wieder Richtung Süden, in das Sehnsuchtsland, wo sicher nicht alles gut ist, aber so manche Freundschaft gedeiht - in einer „Seelen-Streichler-Luft“. Der umtriebige bayerische Folksänger und Fernsehmoderator Werner Schmidbauer hat sich erneut mit dem italienischen Cantautore Pippo Pollina und dem Multiinstrumentalisten Martin Kälberer zusammengetan, und das Ergebnis ist das hinreißende Album „Süden II“ (Jazzhouse Records).

Vor ein paar Jahren waren die drei bereits nach Süden aufgebrochen, und konnten mit dem ...

Werner Mauss

Alles auf Null: Neuer Steuerprozess gegen Ex-Agent Mauss

Es geht um Undercover-Missionen, geheimnisvolle Auslandskonten und mögliche Schäden für den deutschen Fiskus in Millionenhöhe: Der Strafprozess gegen den legendären Ex-Agenten Werner Mauss wegen Steuerhinterziehung bot Einblicke in eine Welt, die man sonst nur aus Filmen kennt.

Jetzt muss er komplett neu aufgerollt werden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob am Donnerstag die Verurteilung des 78-Jährigen zu zwei Jahren Haft auf Bewährung mit sämtlichen Feststellungen auf.

Das sind die Festivals des Jahres in der Region

Das sind die Musik-Festivals des Jahres 2019 in der Region

2019 ist gestartet – und es sollte wohl noch etwas Platz im Kalender sein. Denn das Festivaljahr wartet mit allerlei Abwechslung auf: sei es das Comeback der Sängerin Blümchen („Herz an Herz“, „Boomerang“) in Ravensburg, den Foo Fighters beim Southside – oder einem Festival in Haltingen, das gänzlich ohne Bands auskommt.

+++ Wir haben in unserer interaktiven Karte ein Festival vergessen? Beim Datum ist uns ein Zahlendreher unterlaufen?

 Gut was los: Der Honbergsommer ist jedes Jahr gut besucht. 2019 beginnt das Tuttlinger Festival am 5. Juli.

OB-Wahl, Honbergsommer, Ostermarkt: Diese Veranstaltungen stehen 2019 in Tuttlingen an

Der Terminkalender für das Jahr 2019 ist bereits prall gefüllt – zumindest was die Veranstaltungen in Tuttlingen betrifft. Denn lange bevor sich das alte Jahr dem Ende zuneigt, stecken die Veranstalter bereits mitten in der Planung für die nächsten Termine. Zudem wird 2019 ein Wahljahr: Nicht nur der Gemeinderat, die Ortschaftsräte und der Kreistag werden neu bestimmt. Auch die Wahl des Tuttlinger Oberbürgermeisters steht an.

Wann der Wahltermin genau sein wird, muss noch festgelegt werden.

 Joris steht neben Namika beim 25. Honbergsommer auf der Tuttlinger Zeltbühne. Auch Kim Wilde und die deutsche Rockröhre Doro ge

Kim Wilde, Joris und Namika kommen nach Tuttlingen

Der Vorverkauf für die ersten Konzerte für das 25. Honbergsommer-Festival ist gestartet. Allein für Namika und Joris gingen bereits mehr als 500 Karten über die Theke. Doch noch stehen nicht alle Acts fest.

Früh wie nie sind laut den Veranstaltern neun Konzerte im Verkauf, noch im Laufe des Monats kommen drei weitere dazu. Von den limitierten Festivalpässen sind nur noch wenige übrig, über 3000 Tickets bereits vergriffen. Mehr als ein halbes Jahr vor dem Fassanstich, mit dem das Festival in der Burgruine traditionell beginnt, können ...


Honbergsommer am Montag: Beste Stimmung im Biergarten.

Montag beim Honbergsommer: „Süden“

Werner Schmidbauer, Martin Kälberer und Pippo Pollina lieferten mit der zweiten Auflage ihres Musikprojektes „Süden“ eine mitreißende Show auf dem Honberg ab. Aber auch im Biergarten gab es musikalisches Programm.