Suchergebnis

Rangelei

Eklat bei Pk der Doping-Opfer-Hilfe

Der Doktor warf den Professor raus: Ein handfester Streit zwischen zwei gestandenen Männern hat das Pressegespräch der Doping-Opfer-Hilfe (DOH) überschattet.

Als sich Anti-Doping-Experte Werner Franke Zutritt zu dem Konferenzraum in der Bundesstiftung Aufarbeitung SED-Diktatur verschaffen wollte, sprang der DOH-Vorsitzende Michael Lehner auf und drängte den 79-Jährigen aus dem Raum. Es kam zu einem Gerangel der beiden Männer, ein Reporter eilte schlichtend hinzu, manche befürchteten schon eine Eskalation.

Die Ergebnisse der Kommunalwahl in Wolfegg

Diese Ergebnisse der Kommunalwahl meldet die Gemeindeverwaltung in Wolfegg:

Wahlberechtigte: 3018

Wahlbeteiligung: 68,6 Prozent

Fraktionen: CDU: 9482 Stimmen (41,9 Prozent), 5 Sitze; Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG): 8568 Stimmen (37,9 Prozent), 5 Sitze; Bürgerliche Wählervereinigung (BWV): 4582 Stimmen (20,2 Prozent), 2 Sitze.

Gewählt sind von der CDU: Marion Fischer (826 Stimmen), Bärbel Fritz (824 Stimmen), Gerold Heinzelmann (2899 Stimmen), Willi Mahle (1201 Stimmen), Matthias Scheftschik ...

 Einer der begehrten Stoffhasen fand sich in den Brotzeitboxen von Jacqueline Franke, Zoé Franke und Leonie Böttcher (von links)

Osterhase aus Plüsch ist der Renner bei der Eiersuche

Dass Kinder auf der Minigolfanlage der Fachsenfelder Spielarena statt Bälle grüne Brotzeitboxen suchen, kommt nicht alle Tage vorher. Außer die „Aalener Nachrichten / Ipf- und Jagst-Zeitung“ rufen im Rahmen der Aktion Aktiv Kids zur Ostereiersuche auf. Am Gründonnerstag begeisterte das Spektakel, das gemeinsam mit der Kreissparkasse Ostalb, der AOK und der EnBW ODR organisiert wurde, bereits zum dritten Mal zahlreiche Kinder.

Donnerstagmittag, 12.

 In Neresheim hoffen 46 Kandidaten auf einen Platz im Gemeinderat.

46 Kandidaten hoffen auf Sitz im Rat

CDU, SPD, Grüne und Freie Wähler stellen zur Gemeinderatswahl in Neresheim 46 Kandidaten auf, die sich um einen Sitz im Stadtparlament bewerben. 13 Frauen und 33 Männer stehen auf den Bewerberlisten, die der Gemeindewahlausschuss unter dem Vorsitz von Christine Weber gebilligt hat. Die Grünen treten erstmals mit einer eigenen Liste an. Klar ist damit auch, dass die Kommunalwahl eine deutliche Zäsur wird, denn acht der 16 Stadträtinnen und Stadträte bewerben sich nicht erneut um ein Mandat.

 Die Kandidaten der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) Wolfegg.

UWG Wolfegg nominiert zehn Kandidaten

Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) Wolfegg hat zehn Kandidaten für die Gemeinderatswahl in Wolfegg nominiert. Wie die UWG mitteilt, kandidieren die bisherigen Gemeinderäte Günter Eisele, Werner Quandt und Ludwig Speidler geschlossen für eine weitere Amtszeit. Dazu kommen laut Mitteilung sieben weitere Kandidaten, die sich zur Wahl stellen. Die UWG sieht sich mit diesen Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai gut aufgestellt und freut sich schon jetzt auf viele Besucher und interessante Gespräche bei den kommenden ...

Eufemiano Fuentes

Parallelen zwischen Ski-WM und dem Fall Fuentes

Eigenblutdoping, Blutbeutel, staatliche Ermittlungen - da war doch schon einmal etwas... Der Dopingfall bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Seefeld weist einige Parallelen zum Skandal um den spanischen Arzt Eufemiano Fuentes im Jahr 2006 auf.

Dessen Fall endete zehn Jahre später vor einem Madrider Berufungsgericht mit einem Freispruch. Der Dopingjäger Werner Franke bezeichnete den verhafteten Erfurter Mediziner Mark S. im „Welt“-Interview nun als „deutschen Fuentes“.

Pk der Polizei

Banges Warten auf weitere Enthüllungen im Doping-Skandal

Die Furcht vor neuen Enthüllungen im Doping-Skandal um den Erfurter Sportmediziner wächst. Das Ausmaß ist nach den Razzien in Erfurt und bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld noch nicht absehbar.

Mit Spannung wird auf die Auswertung von Blutbeuteln gewartet, die bei Hausdurchsuchungen in Erfurt sichergestellt wurden. Weitere Aufschlüsse könnten die Vernehmungen des festgenommenen Arztes Mark S. ergeben.

Dieser kooperiere „vollumfänglich mit den Ermittlungsbehörden“, teilte einer der Anwälte der „Bild“-Zeitung mit.

Pk der Polizei in Innsbruck nach Doping-Razzia

Doping-Skandal: Was haben die Ermittler herausbekommen?

Zwei Tage nach dem Doping-Beben bei der Nordischen Ski-WM wartet der Sport auf neue Ergebnisse der Ermittler.

Wichtige Details zum mutmaßlichen Doping-Netzwerk könnten Aussagen des in Erfurt festgenommenen Mediziner Mark S. liefern, der inzwischen in die Untersuchungshaft nach München überstellt wurde. Der Sportarzt kooperiere „vollumfänglich mit den Ermittlungsbehörden“, sagte einer seiner Anwälte der „Bild“-Zeitung. Erwartet werden zudem weitere Auskünfte vom österreichischen Bundeskriminalamt über die Hintergründe und Ausmaße des ...

Michael Lehner

Streit um Doping-Opfer-Hilfe - Geipel rechnet ab: „Sauerei“

Ganz kampflos, geschweige denn kommentarlos wollte Ines Geipel ihren Platz an der Spitze der Doping-Opfer-Hilfe nicht räumen. Vielmehr rechnete die langjährige Vorkämpferin, die von Sportrechtler Michael Lehner an der DOH-Spitze abgelöst wurde, mit ihren Kritikern ab.

„Auf einmal sind Betroffene nun Trittbrettfahrer. Das ist ein Rückfall von Aufklärung in Mythologie. Wie kann es sein, dass Opfer des Staatsdopings kriminalisiert werden“, echauffierte sich die frühere Weltklasse-Leichtathletin bei der Verleihung des Antidopingpreises ...

Ines Geipel

DOH-Vorsitzende Geipel tritt zurück

Die Vorsitzende des Vereins Doping-Opfer-Hilfe, Ines Geipel, hat überraschend ihren Rücktritt angekündigt.

„Ich gebe das Amt ab“, sagte die 58 Jahre alte Berlinerin der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die ARD-Dopingredaktion darüber berichtet. „Ich habe es fünfeinhalb Jahre gemacht und einiges erreicht“, erklärte Geipel.

Nachfolger soll der Heidelberger Sportrechtler Michael Lehner werden, der zu den Gründungsmitglieder der DOH zählt.