Suchergebnis

Thomas Dreßen

Fünf Schlaglichter in Dreßens Ski-Karriere

Fünf Jahre nach seinem Debüt in der internationalen Ski-Elite kehrt Thomas Dreßen im Weltcup erstmals wieder nach Saalbach-Hinterglemm zurück.

Dort, wo der Mittenwalder im Februar 2015 sein erstes Rennen bestritt, gehört er heute (12.45 Uhr/ZDF und Eurosport) zu den Podiumskandidaten in der Abfahrt.

In nur fünf Jahren erlebte der Oberbayer mehr Höhen und Erfolge als die meisten Skirennfahrer in ihrer ganzen Karriere - aber auch ein heftiger Rückschlag war dabei.

In der Winterpause hat sich der SV Beuren mit Musa Gaye von der SpVgg Lindau verstärkt. Vor seiner Zeit am Bodensee spielte Gaye

SV Beuren schnuppert Bundesligaluft

Der SV Beuren steckt bereits mitten in der Wintervorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bezirksliga. Zwei Spiele und ein Trainingslager hat der – punktgleich mit Spitzenreiter TSV Eschach – auf Rang zwei rangierende SVB schon absoviert. Zudem hat er sich mit einem weiteren Offensivspieler verstärkt. Eine Ansage in Richtung Eschach bezüglich der Meisterschaft gibt es allerdings nicht, denn die Beurener sind seit vergangener Saison gewarnt.

„Ich werde im Moment oft mit dieser Frage konfrontiert“, sagt der SVB-Vorsitzende Remig ...

Thomas Dreßen in Aktion

Teurer Heimsieg für Abfahrer Dreßen in Garmisch

Ein Teil des Preisgeldes war Thomas Dreßen schon am Abend nach dem Sieg in Garmisch-Partenkirchen wieder los. 45 000 Schweizer Franken, ca. 42 000 Euro, gibt es im Weltcup für den Abfahrtserfolg auf der Kandahar, bei so vielen Freunden und Verwandten unter den Zuschauern wollte sich der beste deutsche Skirennfahrer nicht lumpen lassen. Der 26-Jährige wohnt mit seiner Freundin zwar inzwischen in Österreich, sein Heimatort Mittenwald aber ist nur eine halbe Stunde von Garmisch entfernt.

Sieger

Dreßen triumphiert beim Heim-Rennen - Tolles DSV-Resulat

Die traumhafte Comeback-Saison von Skirennfahrer Thomas Dreßen ist durch einen Abfahrts-Heimsieg in Garmisch-Partenkirchen noch veredelt worden.

„Es ist eh bis jetzt schon eine Wahnsinnssaison gewesen mit dem Sieg und schon zwei Podiums. Dass da jetzt noch ein Sieg dazu kommt - so ganz checken tu' ich das noch nicht“, sagte Deutschlands Rekordmann nach seinem Sieg vor tausenden Zuschauern. Vier Weltcupsiege in der Abfahrt hat der 26-Jährige nun, mehr als jeder Deutsche vor ihm.

Vorbereitungen

Garmischer Kraftakt vor Kandahar-Abfahrt-Klassiker

Pünktlich zum einzigen Training vor der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen war das Wetter so richtig WM-reif.

Nach heftigen Regenschauern am Morgen und einer Woche voll Hoffen und Bangen um den Weltcup auf der Kandahar waren die Sonne und der blaue Himmel am Freitagmittag eine willkommene Belohnung für all die Helfer und Organisatoren des wichtigsten deutschen Skirennens der Saison. Denn neben einer fairen und sicheren Abfahrt am Samstag und dem Riesenslalom am Sonntag geht es um noch mehr: Nämlich einen guten Eindruck vor der ...

Linus Straßer

Slalom-Ass Straßer mit Platz 13 in Schladming zufrieden

Skirennfahrer Linus Straßer ist beim Nachtslalom von Schladming 13. geworden und hat einen erhofften Top-Ten-Rang verpasst.

Nach seinem Ausfall in Kitzbühel verzichtete der Münchner vor Zehntausenden Fans auf zu viel Risiko und hatte am Ende 1,70 Sekunden Rückstand auf Sieger Henrik Kristoffersen.

„Es war eigentlich so, wie ich mir das vorgenommen habe, zwei solide Läufe fahren“, sagte Straßer. „Ich habe mir die Saison über was ganz Gutes aufgebaut.

Hat die Fasnetsfreunde begeistert: Der Ulmzug.

8000 Hästräger beim Ulmer Narrensprung erwartet - Was Besucher und Anwohner wissen müssen

Der „Ulmzug“ ist der Höhepunkt des Ulmer Faschings. Am Sonntag, 26. Januar, ist es wieder soweit. Aus nahezu jeder größeren Zunft aus der Region und Oberschwaben „juggd“ eine Abordnung vorbei.

++ Hier läuft ab zirka 13.30 Uhr der LIVE-Stream vom "Ulmzug" ++

Darunter sind zum Beispiel die Schelklinger Waldhutzla, Ehinger Spritzenmuck-Narren, Narren aus Biberach, aus Leutkirch, Bad Wurzach, Ravensburg, Erbach und Oberstadion.

Thomas Dreßen

Abfahrts-Ass Dreßen heiß auf Kitzbühel-Show

Thomas Dreßen ist ein cooler Typ - im Starthaus von Kitzbühel aber wird selbst dem besten deutschen Skirennfahrer etwas anders.

„Dieses Kribbeln hast du nirgendwo sonst“, berichtete der 26-Jährige nach der Rückkehr an den Ort seines größten Erfolges. Vor zwei Jahren verblüffte das Kraftpaket aus Oberbayern die Ski-Welt mit seinem Abfahrts-Coup auf der berüchtigten Streif, nach einem Jahr Verletzungspause greift der Mittenwalder im Alpin-Mekka wieder an.

 Das Gedenkbuch benennt auf der Grundlage wissenschaftlicher Forschungen die Zahlen der Ulmer Opfer von NS-Zwangssterilisation u

Sie dürfen nicht vergessen werden: So wird an die Opfer der „Euthanasie“-Morde erinnert

„...aber ich hoffe, dass ich nicht verloren bin.“ Ein Satz aus einem Brief, den Mathilde Straub aus der psychiatrischen Heilanstalt schrieb, lässt den Leser 80 Jahre später erschaudern. Denn die Ulmerin wurde am 5. November 1940 in der Tötungsanstalt Grafeneck (Kreis Reutlingen) ermordet.

Zwei traurige Jubiläen bilden dieses Jahr den Rahmen für die Veranstaltungen des Arbeitskreises zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus in Ulm und Neu-Ulm: Vor 80 Jahren starb nicht nur Mathilde Straub, sondern im Jahr 1940 begann die ...

Der Froschkönig wird von Achim Sonntag am Samstag mit Reimen erlöst – aber ganz anders, als die Gebrüder Grimm das erzählten.

Der Froschkönig: Gereimt und anders erlöst

Achim Sonntag aus Wengen im benachbarten Oberallgäu – der beruflich als Clown arbeitet und für Kinder und jung gebliebene Erwachsene selbst geschriebene Stücke schauspielert – lädt am Samstag, 25. Januar, in die Isnyer Igel-Buchhandlung in der Espantorstraße ein. Für Kinder ab dem Grundschulalter erzählt er das Märchen vom „Froschkönig“. Nur anders: aus der Sicht des Frosches und in Reimform.

Entstanden ist sein Text in den zurückliegenden Monaten, nachdem er auf der zweijährlich stattfindenden „Kinderkulturbörse“ in München „beim ...