Suchergebnis

 Kinder und Erwachsene aus der Tettnanger St. Gallus Gemeinde beim Familienwochenende in Weitnau im Allgäu.

St. Gallus Gemeinde fährt ins Allgäu

28 Kinder und 21 Erwachsene aus der Tettnanger St. Gallus Gemeinde haben am Familienwochenende vom 1. bis 3. Oktober in Weitnau im Allgäu teilgenommen. Am Freitagnachmittag ist die Gruppe in Tettnang gestartet, abends wurden die Zimmer bezogen und es wurde gemeinsam gegrillt. Die herrliche Wanderung am Samstag, durch den Eistobel und auf die hohe Kugel, war das Highlight des Wochenendes - nicht zuletzt wegen des fantastischen Spätherbstwetters. Ein spannendes Fußballturnier zwischen Kindern und Eltern und ein Lagerfeuer mit Stockbrot rundeten ...

Auf eine zünftige Ski- und Langlaufsaison hoffen alle Vereinsmitglieder. Aber auch der nächste Veranstaltungssommer 2022 ist sch

TV Weitnau nur noch unter kommissarischer Führung

Eigentlich läuft doch alles rund beim TV Weitnau. Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des TV Weitnau am 29.10. standen Neuwahlen des gesamten Vorstandsgremiums an. Für (fast) alle Posten fanden sich Mitglieder, die diese Ämter übernehmen wollten und in der von Wahlleiter Peter Danner zügig durchgeführten Wahl mit klaren Mehrheiten gewählt wurden. Nur für das Amt des 1. und 2. Vorsitzenden konnten trotz umfangreicher Befragung geeigneter Mitglieder keine Bewerber gefunden werden.

 Der neue Bilderstock mit der Präsentation von Künstlerin Susanne Krämer.

Neues Bildstöckle am Thomasberg beim Großholzleuter Weiler

Es gibt den ersten Wechsel: Das Bildstöckle in Isny/Anwanden am Thomasberg erhält eine neue künstlerisch gestaltete Präsentation von der Künstlerin Susanne Krämer aus Weitnau. Wo bisher Daphne Kerbers „Schichtungen“ ein Blick auf den Innenraum ermöglichten, gewährt die neue Präsentation einen Blick in den Innenraum. Der Blick fällt auf ein Objekt mitten im Raum, das kleinste Lebensfunken in sich trägt. Geheimnisvoll schweben sie als untrennbare Einheiten hinter zartem Stoff.

Blaulicht

Betrunkener randaliert vor zweijähriger Tochter in Wohnung

Vor den Augen seiner zweijährigen Tochter hat ein betrunkener Mann im Allgäu in seiner Wohnung randaliert. Zeugen hörten Lärm aus der Wohnung in Weitnau (Landkreis Oberallgäu) und verständigten den Notruf, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als die Beamten am Montag eintrafen, wollte der 31-Jährige gerade mit seinem Kind ins Auto steigen.

Den Angaben zufolge wollte sich der Mann nicht von der Fahrt abhalten lassen, wehrte sich körperlich und beleidigte die Beamten.

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme

Auto landet in Bachbett: Fahrer schwer verletzt

Ein 35-Jähriger ist nach einer Crashfahrt in Weitnau (Landkreis Oberallgäu) mit seinem Fahrzeug in einem Bachbett gelandet. Er wurde schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen sei am Mittwochmittag im Ortsteil Wengen aus noch unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er prallte gegen drei Leitpfosten, ein Ortsschild, einen Stein und ein Verkehrszeichen. Danach fuhr der Fahrer nach links über seinen Fahrstreifen und querte eine Verkehrsinsel, den Gegenfahrstreifen, den Geh- und Fahrradweg sowie eine Schafweide.

Die Polizei hat den seit Mittwochnachmittag vermissten Jugendlichen aus Weitnau gefunden.

Polizei findet vermissten 15-Jährigen in Wangen

Die Polizei hat den seit Mittwochnachmittag vermissten Jugendlichen aus Weitnau gefunden und nach Hause zurückgebracht.

Wie die Polizei mitteilt, war er nach einem Streit mit seiner Erziehungsberechtigten am Mittwochabend nicht nach Hause gekommen und wurde seither vermisst. Am Donnerstag war er dann nicht in der Schule in Isny erschienen. Die Ermittlungen ergaben, dass sich der Junge über Nacht bei einer Bekannten in Wangen aufgehalten hatte.

qwe Polizei Wagen Blaulicht

15-Jähriger aus Weitnau wird vermisst

Nach einem Streit mit seinen Erziehungsberechtigten ist er verschwunden. Der 15-Jährige aus Weitnau wird seit Mittwochnachmittag vermisst, nun fahndet die Polizei nach dem Jungen.

Laut der Polizei ergaben Ermittlungen, dass er sich in der ersten Nacht seines Verschwindens bei einer Bekannten in Wangen aufgehalten hatte. Am Donnerstag war er dann nicht in der Schule in Isny erschienen. Fahndungsmaßnahmen im Ortsbereich Weitnau, Isny und Wangen im Allgäu verliefen bisher negativ.

 Moritz Buck (links) verlor seinen Kampf zwar, der Gesamtsieg der KG war aber nie gefährdet.

Nächster Erfolg für die KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt

Ravensburg (sz) - Die KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt eilt in der Ringer-Regionalliga von Sieg zu Sieg. Mit einem deutlichen 25:8-Auswärtserfolg bei der WKG Weitnau-Wieslet festigte die Mannschaft die Tabellenführung vor der punktgleichen RG Hausen-Zell (jeweils 12:2 Punkte).

Der Stabilität im Mannschaftsgefüge tut es gut, dass zum zweiten Mal in dieser Saison die volle Mannschaftsstärke von zehn Kämpfern auf die Matte gingen. Dadurch müssen nicht immer schon von Beginn an vier Minuspunkte aufgeholt werden.

 Hunderte Sportler sind bei bestem Wetter beim Herbstlauf der SG Niederwangen gestartet.

Sigrid Mutscheller und Tobias Horelt gewinnen den Herbstlauf

Sigrid Mutscheller und Tobias Horelt sind die Sieger des Herbstlaufes der SG Niederwangen. 344 Läuferinnen und Läufer folgten am Sonntag der Einladung zum Niederwangener Herbstlauf. Bis zwei Wochen vor dem Termin hatten sich die Veranstalter laut Mitteilung Zeit gelassen und wägten ab, ob diese Veranstaltung zur aktuellen Corona-Zeit tragbar für die SG Niederwangen ist.

Eingangskontrollen, Maskenpflicht und keine SiegerehrungLetztlich wurde für diese Veranstaltung gestimmt, und die Läufer und Vereine wurden mit bestem Herbstwetter ...

 Der bestehende Glasmacherweg ist etwas in die Jahre gekommen. Ein neuer Familienweg soll kommen.

Neuer Familienweg soll Glasmacherei in der Adelegg erlebbar machen

Die Adelegg hat eine einmalige Geschichte. Mehr als zwei Jahrhunderte lang war die Berglandschaft das Zentrum der Allgäuer Glasmacherei. Mit einem neuen Themenweg durch das Eschachtal sollen diese Zeiten für Familien wieder erlebbar gemacht werden. Verlaufen soll der sogenannte Glasiusweg mit 17 Erlebnisstationen durch das Gebiet von drei Gemeinden – Leutkirch, Isny und Buchenberg.

Beim Projekt handele es sich um ein „wichtiges interkommunales Anliegen“, machte Leutkirchs Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle kürzlich im Gespräch mit ...