Suchergebnis

 Fabian Beckert mit Rekord-Hattrick zum 35.

Bachhofer verletzt - Beckert mit Rekord-Hattrick

Teuer bezahlt hat der FC Mengen seinen 4:0-Sieg beim SV Weingarten am Samstag. David Bachhofer, rechter Flügelspieler des Landesliga-Spitzenreiters, musste in Minute 28 raus. „Es deutet alles auf einen Muskelfaserriss hin, wie schon damals im Freundschaftsspiel gegen den 1. FC Heidenheim. Ich fürchte, dass er in diesem Jahr nicht mehr spielt“, sagt Mengens Coach Miroslav Topalusic. „Wir haben gleich einen Druckverband angelegt, ich habe gestern mit ihm gesprochen, aber es sieht nicht so gut aus“, sagt der Mengener Coach.

 Die Handballerinnen der TSG Ehingen (hier Lea Przywara, in einem früheren Spiel gegen Vogt) gewannen bei der HSG Lonsee/Amstett

Ehinger Handballerinnen zementieren Platz eins

Nicht alle Ehinger Handball-Teams haben am Wochenende auswärts einen Sieg einfahren können. Allerdings haben die Ehinger Damen ihre Aufgaben mit Bravour bewältigt. Die Damen deklassierten die HSG Lonsee-Amstetten in deren eigener Halle mit 24:11.

Die TSG-Frauen legten in Lonsee, obwohl nur mit neun Spielerinnen angereist, von Beginn an eine Schippe drauf. Im Vergleich zum eher holprigen Start vergangene Woche gegen den HCL Vogt ließ die Binnig-Truppe dieses Mal nichts anbrennen.

 Bei den Handballerinnen des TV Weingarten II läuft es derzeit.

Die zweite Mannschaft des TVW hat in der Handball-Bezirksklasse den nächsten deutliche Sieg geschafft. Für die Handballerinnen des TSB Ravensburg gab es dagegen eine Abreibung.

Die zweite Mannschaft des TVW hat in der Handball-Bezirksklasse den nächsten deutliche Sieg geschafft. Für die Handballerinnen des TSB Ravensburg gab es dagegen eine Abreibung.

Frauen-Bezirksklasse: TV Weingarten II – SG Argental II 33:23 (15:10) – Der TVW erwischte einen Traumstart und führte schnell mit 5:0. Erst in der siebten Minute erzielte Christina Probst den ersten Treffer für die SG Argental. Weingarten hielt das Tempo hoch und kam durch Daniela Schirmer zu Treffern nach Tempogegenstößen.

 Zum besten Fernsehfilm wurde „Sterben ist auch keine Lösung“ mit Hauptdarsteller Walter Sittler (Zweiter von links) gekürt.

Reporterin berichtet von ihren Eindrücken: Das waren die Ravensburger Filmtage

Nach vier Tagen mit 41 Vorstellungen, 1500 Besuchern, 60 Gästen aus der Filmbranche, dazu zwölf Fachjuroren und sieben Juroren, nach vielen Diskussionen und Gesprächen hat am Sonntagabend die mit Spannung erwartete Preisverleihung der ersten Ausgabe der „Filmtage Oberschwaben“ im Ravensburger Frauentorkino stattgefunden. Coronabedingt nur vor reduziertem Publikum, aber die gute Atmosphäre und die Begeisterung der vergangenen Tage waren spürbar.

Auftritt Kathi Wolf in Schwarz, Kabarettistin und Schauspielerin aus Weißenhorn und ...

„Vom Flair der Stadt begeistert“: Intendantin zieht Bilanz der Filmtage in Ravensburg

60 Filmschaffende, 35 Filme und sechs Gewinner: Die ersten Filmtage Oberschwaben haben in Ravensburg für Festivalatmosphäre und Kinoerlebnis gesorgt. Intendantin Helga Reichert spricht im Interview mit Anke Kumbier über Besucherzahlen, die unter der Erwartung blieben, zufriedene Gäste und darüber, wie es weiter gehen soll.

Reichert hatte 2019 die Intendanz der Filmfestspiele Biberach von ihrem Mann Adrian Kutter übernommen. Anfang dieses Jahres kam es zum Bruch mit dem ehrenamtlichen Vorstand der Filmfestspiele.

16 neue Coronafälle wurden am Montag im Kreis Ravensburg registriert.

Besonders viele Coronafälle im Westen des Kreises Ravensburg

16 weitere Menschen haben sich im Landkreis Ravensburg binnen 24 Stunden nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte das Landesgesundheitsamt (LGA) am Montagabend mit. Die Sieben-Tages-Inzidenz sank wieder leicht von 131,9 auf 125,6. Vor einer Woche lag er allerdings noch bei 78,7. Der Wert gibt an, wie viele Menschen sich binnen sieben Tagen auf hunderttausend Einwohner heruntergerechnet mit Sars-2 infiziert haben.

Altshausen und Aulendorf sind jetzt Hotspots Laut dem Dashboard des Landkreises gibt es derzeit die ...

Im kommenden Jahr wird ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin für OB Markus Ewald gewählt.

Weingartener OB-Wahl wird zur Hängepartie

Vor rund fünf Wochen hat Weingartens Oberbürgermeister Markus Ewald angekündigt, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niederzulegen. Doch seitdem hat es vonseiten der Verwaltung keinerlei Informationen dazu gegeben, wann die Neuwahlen unter welchen Rahmenbedingungen stattfinden werden.

In ihrer Antwort auf Nachfrage der SZ bleibt die Pressestelle sehr zurückhaltend und vage. Doch das hat Gründe. Und immerhin gibt es nun schon etwas Klarheit: Im Jahr 2021 werden die Wahlen auf keinen Fall mehr stattfinden.

Der Mann wird nun entsprechend angezeigt.

Rauschgift nach Kontrolle beschlagnahmt

Wegen Drogenbesitzes und Fahrens unter Rauschgifteinfluss ermittelt das Polizeirevier Weingarten derzeit gegen einen 31-Jährigen. Der Opel-Fahrer war am Sonntagmorgen in der Ravensburger Straße in eine Verkehrskontrolle geraten, heißt es im Bericht.

Nachdem sich Anzeichen für Drogenkonsum ergaben und ein Vortest positiv reagierte, musste der Mann die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus begleiten. Nach einer freiwilligen Nachschau in seiner Wohnung fanden die Ermittler außerdem eine geringe Menge Betäubungsmittel.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0751/8036666 zu melden.

Auto in Weingarten angefahren

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt das Polizeirevier Weingarten laut Bericht gegen einen Autofahrer, der in der Straße „Promenade“ am Sonntagmorgen einen geparkten Audi A6 angefahren hat.

Zwischen 4 und 13 Uhr verursachte der unbekannte Fahrer einen Schaden von rund 1000 Euro. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0751/8036666 zu melden.

Die Polizei bittet unter Telefon 0751/8036666 um Hinweise zu dem Täter.

Hebelspuren an einer Postbox

An einer Aufbewahrungsbox der Deutschen Post in einer Abt-Hyller-Straße in Weingarten sind am Sonntag zur Mittagszeit frische Hebelspuren festgestellt worden.

Offensichtlich wurde versucht, diese aufzubrechen. Das Polizeirevier Weingarten geht derzeit nach eigenen Angaben von einem versuchten Aufbruch aus und bittet unter Telefon 0751/8036666 um Hinweise zu dem Täter, der für die Hebelspuren verantwortlich ist.