Suchergebnis

Der Leutlkircher Doppeltorschütze Michael Koch (Dritter von links) jubelt mit seinen Teamkollegen.

Koch schießt Leutkirch in die Landesliga

Für den FC Leutkirch ist am Sonntag ein Traum wahr geworden: Erstmals steigt der Verein in die Fußball-Landesliga auf. Auch das dritte Relegationsspiel binnen einer Woche gewann das Team von Trainer Patrick Straub in Reute vor über 1400 Zuschauern nach einer großen kämpferischen Leistung mit 2:0 in der Verlängerung gegen den SV Weingarten. Der SVW muss den Gang in die Bezirksliga antreten.

Michael Koch sank nach dem Schlusspfiff zu Boden, nur wenige Sekunden danach war von ihm quasi nichts mehr zu sehen.

Alexander Semisorow (Zweiter von links) vom RV Rümmingen landete auf dem Siegerpodest ganz oben. Der Ex-Nendinger holte in Ascha

Alexander Semisorow holt seinen vierten Titel

Die besten Freistil-Ringer kommen zwar aus Hessen. Allerdings standen bei den Deutschen Meisterschaften gleich fünf Athleten des Südbadischen Ringerverbandes (SBRV) im Finale. Alexander Semisorow und Lars Schäfle holten den DM-Titel in der Frankenhalle in Aschaffenburg. Der Trossinger Adrian Rubach belegte den zwölften Platz.

Vor allem der Freiburger Schäfle sorgte mit seinem Sieg in der 86-kg-Klasse für eine Überraschung. Nach zwei Überlegenheitssiegen im Viertel- und Halbfinale stand er im Endkampf dem favorisierten Ergün Aydin ...


Die „Alten Säcke“ um den Olympiasieger Christian Meyer.

Jubiläumstour durch Oberschwaben

Oberschwaben hat sich für das 25-jährige Jubiläum der Tour de Barock von seiner schönsten Seite gezeigt. Strahlender Himmel, nicht zu heiß, nicht zu windig. Die Bedingungen seien so gut, besser könnte es gar nicht sein, schwärmten die Radler, die sich zum Teil schon morgens um sieben auf den Weg machten, um die Strecken mit unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrad zu bewältigen – je nach Energie, Können und Ausdauer der Radler. Unterwegs waren neben den trainierten Rennradlern auch viele Familien sowie Hobby- und Freizeitradler und ...

Studentenführer Rudi Dutschke (Mitte) bei einer Demonstration in Baden-Baden 1968. Er hat auch jede Menge junger Leute in der Re

Es ging um Emanzipation und freie Liebe

„Die 68-er“ – heute ein häufig bemühtes Synonym für die Hippie-Kultur – stand damals für Widerstand, für soziale Veränderungen, für sich ändernde Geschlechterrollen. Was genau die Jugendrevolte in der Provinz, also in der Region Bodensee-Oberschwaben, für sich reklamierte und wie die „68er“ die politische Kultur verändert haben, – das beleuchtete Stefan Feucht, Leiter des Kulturamtes Bodenseekreis, in seinem Vortrag vergangene Woche in der Akademie in Weingarten.

Kurt Dörr ist gestorben.

Kurt Dörr ist überraschend gestorben

Kurt Dörr ist tot. Die Nachricht traf seine Freunde und viele Bekannte und Weggefährten wie ein Schock. Umso mehr, als es so plötzlich und unerwartet geschah. Nur knapp über 72 Jahre ist Dörr geworden. Doch er hat tiefe Spuren hinterlassen: beim Bau- und Sparverein, bei dem er 16 Jahre lang als Vorstand amtierte, wie auch in seiner Gemeinde Dettenhausen nahe Tübingen, in der er ebenfalls 16 Jahre lang Bürgermeister war.

Überall wurden sein Rat, sein Humor und seine ansteckende Lebensfreude hoch geschätzt.


Bringen es auf 155 Lebensjahre. Der Jubilar Johann Schmid und seine Ehefrau Erika.

„Metzger-Hans“ feiert seinen 80. Geburtstag

Am vergangenen Donnerstag hat Johann Schmid aus Wilfertsweiler, in der Region besser bekannt unter „Metzger-Hans“, seinen 80. Geburtstag gefeiert. Wie es sich für einen begeisterten Naturliebhaber und Waidmann gehört, startete er dieses Fest in Gottes freier Natur.

Hansjörg Mutschler hatte seine Kutsche eingespannt und so ging es mit zwei Pferdestärken durch sein Jagdgebiet, dem Wagenhart und unterhalb des Königseggs nach Riedhausen, wo er im Rundhaus, das von seiner Tochter Andrea geführt wird, mit seiner Familie die acht ...


In Weingarten stehen zwei Badebänkle. Eines vor dem Freibad in Nessenreben, das andere beim St.-Longinus-Brunnen in der Innenst

Gratis-Fahrt ins Freibad: Eltern fürchten um ihre Kinder

Was als Service für die Bürger gedacht war und von einigen Weingartenern auch schon gut angenommen wird, sorgt nun für reichlich Gesprächsstoff. Die Rede ist von der städtischen Mitfahrgelegenheit, dem sogenannten „Badebänkle“. Aufgestellt am St. Longinus-Brunnen und vor dem Freibad Nessenreben, um die Bürger zum Mitfahren und Mitnehmen mit Privatautos zu animieren, stellen sich nun immer stärker die Fragen von Sicherheit und Haftung. So ist die Aufregung nach einem SZ-Bericht nicht nur in den Sozialen Netzwerken groß.

Einsatzkräfte aus Ravensburg, Weingarten und Kißlegg sind unter anderem als Ehrenamtliche dabei.

Southside 2018: So versorgen die „Rocker-Retter“ die Besucher

Sie helfen, damit andere friedlich feiern können: Fast 500 Einsatzkräfte kümmern sich beim Southside um die medizinische Versorgung der Festivalbesucher. Den größten Teil des Sanitätsdienstes decken dabei die Johanniter ab, die für den Einsatz ehrenamtliche Helfer aus ganz Baden-Württemberg in Neuhausen ob Eck (Kreis Tuttlingen) zusammenziehen. Verstärkt werden sie von den Maltesern und der DLRG. Michael Kautt ist Zugführer der dritten Einsatzeinheit aus dem Landkreis Ravensburg.


SZ verlost Karten für Elektro-Festival in Weingarten.

SZ verlost Karten für Elektro-Festival

Zum ersten Mal wird am Samstag, 28. Juli, ein elektronisches Musikfestival in Weingarten stattfinden. Unter dem Namen „Sonido-Open-Air“ verwandelt sich das Freibad Nessenreben zu einer riesigen Freiluftparty. Eine große Tanzfläche, ein großzügiger Chill-out-Bereich und eine Kulturmeile sollen zahlreiche Besucher nach Weingarten locken. Daher verlost die „Schwäbische Zeitung“ 5x2 Karten für das Sonido-Open-Air. Wer teilnehmen will muss dafür einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Sonido“ an folgende E-Mail-Adresse schicken: ...

Ein Relikt aus alten Zeiten: Dieser Traktor in Karsee trägt noch ein Nummernschild mit „WG“.

Initiative fürs WG-Kennzeichen gegründet

Die Befürworter zur Wiedereinführung des WG-Autokennzeichens haben sich formiert. Sie planen jetzt eine Reihe von Aktionen, um am Ende die – letztlich entscheidenden – Kreistagsmitglieder zu überzeugen. Dazu zählen unter anderem eine Online-Petition, die Entwicklung eines griffigen Slogans für die Kampagne und Unterschriftenlisten. Letztere sollen möglicherweise schon am Sonntag beim Oldtimer- und Klassikertreffen auf dem Festplatz beim Milchpilz ausliegen.