Suchergebnis

Holzbastelarbeiten für Kinder gibt es bei der Leistungs- und Gewerbeschau bei Holzbau Hartmann in der Daimlerstraße.

Grund zum Feiern - von Schussenfest bis Gewerbeschau

Allerhand gibt es in den nächsten drei Monaten in der Schussengemeinde zu feiern. Die SZ listet auf (ohne Gewähr auf Vollständigkeit):

3. Juni: Schussenfest. Die Feuerwehr-Abteilung Kehlen lädt zu einer Veranstaltung ein. Diese findet nach dem Festgottesdienst am Gerätehaus statt und bietet Frühschoppen, Mittagessen (mit Rollbraten) und Kinderspielangebote. Am Nachmittag ist das Programm neu gestaltet – nicht mehr mit Wettziehen, sondern mit interessanten Übungen rund um die Feuerwehrarbeit.

Der Favorit der vier Varianten: Nummer 2 „Neubau und Kreisel wird Kreuzung“

Ungenutztes Potenzial

Zur Bürgerinformation „Umgestaltung Dorfplatz“ sind am vergangenen Dienstag mehr als 150 interessierte Baindter in die Schenk Konrad Halle gekommen. Immerhin hat der Dorfplatz Kapazität, es gibt Entfaltungsspielraum – und „als Kür“ würde Bürgermeister Elmar Buemann die Umgestaltung gerne in Angriff nehmen. Der Garten- und Landschaftsarchitekt Christain Seng vom beauftragten Überlinger Büro „365 Freiraum und Umwelt“ stellte anhand einer Präsentation vier verschiedene Varianten vor für das Projekt, das heißen könnte: „Unser Dorfplatz soll ...


Francesco Trivelloni (BM Fontanellato), Raimund Haser, Dieter Krattenmacher, Ursula Förtsl (Vorstand DFGK Kißlegg), Friedemann

Kißlegg feiert 40-jährige Städte-Freundschaft

Das ganze Wochenende über ist in Kißlegg deutsch-französisch gefeiert worden: Seit 40 Jahren besteht die Partnerschaft mit dem Hafenort Le Pouliguen in der Bretagne.

Zum Feiern des Jubiläums war eine 80-köpfige Delegation aus Frankreich angereist. Darunter auch eine Gruppe von zehn Radfahrern, die – wohlgemerkt an nur sechs Tagen – die 1200 Kilometer von Le Pouliguen nach Kißlegg gemeistert haben. Empfangen wurden sie bereits am Donnerstag, nachdem eine Radgruppe der SG Kißlegg sie auf der letzten Etappe bis in den Flecken begleitet ...


Beim Streetlive-Festival soll es auch ein Bubble-Soccer-Turnier geben. Teams können sich dafür noch anmelden.

Streetlife-Festival bietet Action gepaart mit Genuss

Sigmaringen ist bald um eine Veranstaltung reicher: Von Freitag, 8. bis Samstag, 10. Juni findet das Streetlife-Festival unter dem Motto „(er-)lebt eure Stadt“ auf dem Festplatz bei der Stadthalle statt. Neben 15 Foodtrucks soll es Programm, Shows und Unterhaltung für die ganze Familie geben. Interessierte, die sich noch beteiligen wollen, können sich noch an die Organisatoren wenden und mitwirken. Das Fest soll künftig jedes Jahr stattfinden. Der Eintritt ist frei.

Angenehme Aufgabe für Bürgermeister Georg Riedmann (links): die Ehrung langjähriger DRK-Mitglieder, mit dabei Rolf Rothweiler, H

Neustart des DRK-Ortsvereins Markdorf ist gelungen

Aufbruchstimmung im DRK-Ortsverein Markdorf, eine neue Jugendgruppe, neue Aktive und ein weiteres Fahrzeug sind Beweis dafür: Der Neustart des Ortsvereins, nach dem Tief vor zwei Jahren sei gelungen, stellte Ortsvereinsvorsitzender und Bürgermeister Georg Riedmann in der Mitgliederversammlung am Donnerstag fest. Zahlreiche Mitglieder wurden für langjährigen Dienst geehrt und das Vorstandsteam wurde in seinem Ämtern bestätigt.

Die erfolgreichste Veränderung machte den Anfang: Drei Mitglieder der neu gegründeten Jugend-Rotkreuz Gruppe ...

Ärger: Einkaufsnacht parallel zu Bärentagen

Beim Handels- und Gewerbeverein (HGV) Unterkochen ist man mächtig verärgert. Der Grund: Am 16. Juni ist parallel zu den Unterkochener Bärentagen die lange Einkaufsnacht in Aalen geplant.

Bei der Hauptversammlung im „Läuterhäusle“ hob die HGV-Vorsitzende Brigitte Willier hervor, dass man den Termin der Bärentage am 16. und 17. Juni rechtzeitig festgelegt und bekannt gemacht habe. Doch offensichtlich sei dies den Aalener Geschäftsleuten gleichgültig.

So setzt sich die Vorstandschaft des Immenstaader Familientreffs zusammen: (von links hinter stehend) Simone Kobl, Nina Schobloc

Familientreff „Große Kleine Leut’“ setzt in Immenstaad Akzente

Von einem rundum gelungenem, aber auch sehr arbeitsreichem Jahr, in dem natürlich neben der Betreuung der Kinder im Mai das 20-jährige Jubiläum gefeiert wurde, hat Vorstandssprecherin Yvonne Herrmann am Dienstag im Bürgerhaus bei der Jahreshauptversammlung des „Familientreffs Große Kleine Leut‘“ berichtet. Dass Kinderbetreuung allerdings auch Geld kostet, wurde am Bericht von Kassiererin Kristina Rakenius deutlich – von den rund 260 000 Euro Ausgaben werden aber rund 170 000 Euro von der Gemeinde Immenstaad getragen, sodass sogar ein positives ...

Mehr als eine Singgemeinschaft

Zufrieden blickt die Sängerlust Treppach auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Bei der Hauptversammlung haben die Mitglieder gewählt und alle Ämter im Vorstand besetzt.

Vorstandssprecher Alfons Angstenberger blickte auf die Veranstaltungen des Chors zurück. Er betonte, dass die Sänger nicht nur eine Singgemeinschaft, sondern auch eine Wertgemeinschaft sein sollen, die freundschaftlich miteinander verbunden ist, um die Zukunft der Sängerlust engagiert zu gestalten.


Ehrungen beim Musikverein Meckenbeuren (v.li.): Ehrenvorsitzender Karl-Heinz Smigoc, Markus Schmidt (Vorstand), Helmut Brendle

Musikverein Meckenbeuren blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Mit annähernd 100 Mitgliedern, darunter erfreulich viele junge Gesichter, war die Hauptversammlung des Musikvereins Meckenbeuren im Gemeindehaus St. Maria bestens besucht. Dies dürfte neben dem Sonntagmorgen-Termin auch der zügigen und pfiffigen Versammlungsführung der Vereinsvorsitzenden Andrea Smigoc zuzuschreiben sein. Musikalisch umrahmt wurde die Versammlung durch eine kleine Besetzung der Musikkapelle unter Leitung von Vizedirigent Berthold Wagner.

Der Schillergarten soll künftig weiter für Veranstaltungen und Feste genutzt werden können, auch wenn er neu gestaltet wird.

Schillergarten soll Spielplatz bekommen

Seit mehr als zehn Jahren wird in Mengen immer wieder über die Neugestaltung des Schillergartens, dem grünen Bereich zwischen Hauptstraße, Eisenbahnstraße und Alter Straße in Mengen, gesprochen. Planungen wurden gemacht, verworfen und zurückgestellt. Jetzt wollen Stadtverwaltung und Gemeinderat Nägel mit Köpfen machen. In der Sitzung am Dienstag wurde das Ingenieurbüro Planstatt Senner aus Überlingen mit der Umplanung beauftragt.

„Besonders der Jungen Union hat der Schillergarten in der Vergangenheit am Herzen gelegen“, sagte ...