Suchergebnis

Viel Besuch beim runden Geburtstag: Bürgermeister Wolfgang Späth (r), Jubilarin Frieda Wachter und Einrichtungsleiter Pater Burg

„Noch alle gängigen Telefonnummern im Kopf“

Im Seniorenheim St. Josef in Weihungszell werden runde Geburtstage stets gebührend gefeiert, so auch beim 90. Geburtstag von Frieda Wachter. Zu diesem erfreulichen Anlass bekam sie großen Besuch – auch von Bürgermeister Wolfgang Späth.

Der Bürgermeister überbrachte Glückwünsche und Geschenke auch von Landrat Dr. Heiko Schmid und ein persönliches Schreiben von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Auch von Seiten des Seniorenheimes wurde die Jubilarin an ihrem Ehrentag mit besonderen Aufmerksamkeiten beschenkt.

Tanja Bosch und Yazan Alnakdali sind bei den Biberacher Filmfestspielen mit dem Kurzfilm „21. März“ am Start.

Großes Kino für zwei Filme aus der Region

Auch wenn es in Biberach keine Filmhochschule gibt, so sind doch fast jedes Jahr Produktionen aus der Region auf der großen Leinwand der Filmfestspiele vertreten. Diesmal gehen mit „21. März“ und „Just Me, Myself And I“ zwei Werke ins Rennen um den Kurzfilmbiber, die von jungen Filmemachern aus dem Landkreis stammen. „Es werden auch in Biberach Filme gedreht, die so gut sind, dass wir sie Ihnen nicht vorenthalten wollen“, sagte Filmfest-Intendantin Helga Reichert zu den Besuchern des Kurzfilmblocks am Donnerstagabend.

 Die Mitarbeiter des Bauhofs haben die Spielgeräte aufgebaut.

Kinder freuen sich auf ihren neuen Spielplatz

Vorfreude bei den Kindern in Weihungszell: Im Neubaugebiet „Mittleres Feld II“ in Weihungszell entsteht derzeit ein neuer Kinderspielplatz. Dieser steht dann allen Kindern des gesamten Neubaugebietes „Mittleres Feld“ zu Verfügung.

Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Schwendi haben in den vergangenen Wochen kräftig Hand angelegt, den Platz mitten im Baugebiet hergerichtet und verschiedene Spielgeräte aufgebaut. Zurzeit ist der Spielplatz noch mit einem Bauzaun eingefasst, im Anschluss bekommt er aber dann noch eine „richtige ...

Gemeinderat Schwendi beschließt Brückensanierung

Gemeinderat Schwendi beschließt Brückensanierung

Die Brücke in der Weihungsstraße in Weihungszell wird erneuert – diesen Grundsatzbeschluss hatte der Schwendier Gemeinderat im Juli gefasst. Am vergangenen Montag haben die Räte nun den Auftrag für die Bauarbeiten vergeben.

Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung waren im Rathaus vier Angebote für diese Brückenerneuerung eingegangen. Weil sie das günstigste Angebot mit einem Bruttoangebotspreis von 431 736,11 Euro abgegeben hatte, erhielt die Firma Hämmerle aus Oggelshausen den Zuschlag.

Beim Elternzeittreff im Jordanbad gab es in lockerer Runde hilfreiche Informationen für eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Fa

Angebote für den Wiedereinstieg

Neun Mütter und ein Vater haben sich mit ihren Kleinkindern zum Elternzeittreff der St. Elisabeth-Stiftung im Jordanbad eingefunden. Personalreferentin Veronika Leichtle informierte die jungen Eltern dabei über Aktuelles aus der Stiftung und stellte die vielen Angebote des Arbeitgebers zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie vor.

„Ich finde die lockere Atmosphäre hier in der Runde angenehm – während die Kleinen spielen, bekommen wir hilfreiche Informationen, an die wir während unserer Elternzeit nicht kommen würden“, freute sich ...

 Bürgermeister Wolfgang Späth (rechts) gratuliert Rudi Behrendt zum 90. Geburtstag.

Was der Weihnungszeller Rudi Behrendt in 90 Jahren alles erlebt hat

Mit einem schönen Fest feierte der auch über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Rudi Behrendt aus Weihungszell in der vergangenen Woche seinen 90. Geburtstag. Er war der Mittelpunkt einer Geburtstagsfeier am Samstagabend zusammen mit seinen Gästen in der Sießener Gemeindehalle und dabei sehr dankbar, dass er „diesen hohen Geburtstag, obwohl etwas gesundheitlich angeschlagen, in einer relativ guten körperlichen und geistigen Verfassung noch erleben durfte“.

 Die Weihungszeller Kapelle ist Eigentum der Kirchengemeinde Sießen im Wald.

Rosenkranz am Mittwoch in der Weihungszeller Kapelle

In der Kapelle in Weihungszell werden im Oktober regelmäßig Rosenkränze gebetet. Die Rosenkranzgebete finden an jedem Mittwoch statt, so auch am Mittwoch, 16. Oktober. Beginn ist jeweils um 18 Uhr. Die Kirchengemeinde Sießen im Wald lädt zu den Gebeten ein.

Das „Weihungszeller Käppele“, wie es auch genannt wird, ist im Eigentum der Kirchengemeinde Sießen im Wald und steht unter Denkmalschutz. Die spärlich vorhandenen geschichtlichen Unterlagen gehen von einer Erbauung um 1500, wahrscheinlich 1522, aus.

Drückten den roten Knopf für schnelles Internet: (von links) Jürgen Prestel (NetComBW), Jens Schilling (Komm.Pakt.Net), Manfred

Breitbandnetz in Schwendi in Betrieb: 2000 Haushalte können von schnellem Internet profitieren

Mit einem symbolischen Druck auf den roten Knopf ist am Mittwoch das Breitbandnetz der Gemeinde Schwendi offiziell in Betrieb genommen worden. Rund 2000 Haushalte können jetzt von schnellem Internet profitieren.

Die Teilorte Klein- und Großschafhausen wurden bereits vor Jahren im Zuge einer interkommunalen Kooperation mit Wain angeschlossen. Ab sofort ist die sogenannte FTTC-Technik im Kernort Schwendi und in Bußmannshausen, Hörenhausen, Orsenhausen, Schönebürg, Weihungszell und Sießen im Wald verfügbar.

Obwohl der betagte Apfelbaum im vergangenen Jahr nach einem starken Sturm auseinandergebrochen war und die Eigentümer ihn für to

Blätter sprießen aus totgeglaubtem Baum

Da haben die Eigentümer und Anwohner nicht schlecht gestaunt: Im vergangenen Jahr war der betagte Apfelbaum, der bei der Familie Ströbele in Weihungszell im Garten steht, nach einem Sturm auseinandergebrochen.

Seitdem galt die Pflanze als tot. Doch in diesem Jahr sind wieder neue Zweige und Blätter aus dem Stamm gesprießt.

Die Zweige sind aus der urig aussehenden, mit vielen großen Warzen bedeckten Rinde des Apfelbaumstammes, gewachsen.

 Riesengroß wirkte der Vollmond am Morgenhimmel bei Weihungszell.

„Mondtäuschung“ fasziniert die Beobachter

Eine interessante Wetterbeobachtung hat vor einigen Tagen vor der Regenphase am Morgenhimmel über Weihungszell beobachtet werden können. Bei seinem Untergang zeigte sich der Vollmond als ein riesiger Planet am Horizont über den umliegenden Wäldern Richtung Orsenhausen.

Genauso faszinierend war die Schnelligkeit, mit der der Mond unterging und vom Horizont verschwand. Recherchen im Internet ergeben, dass es sich bei diesem Naturphänomen um eine „Mondtäuschung“ handelt.