Suchergebnis

Ehrungen 25 Jahre Vereinstreue, im Bild von links nach rechts: Franz Stegmaier, Theodor Rapp, Ina Paulik, Hans-Peter Vaas, Renat

Sportgemeinschaft Schrezheim ehrt Mitglieder

Die Sportgemeinschaft Schrezheim hat ihre 45. Hauptversammlung am vergangenen Freitag in der Sankt Georg-Halle abgehalten. Dabei wurde die Satzungs-und Beitragsänderung einstimmig von der Versammlung beschlossen.

Die Vorsitzende Ina Paulik berichtete kurz über das Jahr 2019. Erfreulich seien kulturelle Veranstaltungen wie die Rocknacht, das Maifest, die Heimattage oder der Weihnachtsmarkt gewesen. Im Vereinsjahr 2019 wurde der Meistertitel von der Reservemannschaft geholt.

Kein Budenzauber rund um Schloss Großlaupheim: Der Laupheimer Weihnachtsmarkt wurde wegen Corona abgesagt.

Zehn Infizierte, 114 Menschen in Quarantäne: Das war der Corona-Zwischenstand am Montag in Laupheim

Zehn als infiziert gemeldete Personen, 114 Menschen in häuslicher Quarantäne: Das ist nach Auskunft von OB Gerold Rechle der Corona-Zwischenstand von Montagnachmittag in Laupheim gewesen. Nach Einschätzung von Fachleuten sei damit zu rechnen, dass die Zahlen in den nächsten Tagen noch deutlich ansteigen, berichtete er im Gemeinderat.

OB kündigt verstärkte Kontrollen an Mehrere Laupheimer Schulen sind von den jüngsten Fällen betroffen, ebenso Betriebe.

 Im Krautkeller der Ruine Hornstein kann wieder gefeiert werden

Im Krautkeller der Ruine Hornstein kann wieder gefeiert werden

Die Ruine Hornstein versprüht schon immer einen ganz besonderen Charme. Nun wurde der Krautkeller von Restaurator Christoph Stauß saniert, sodass er wieder für Veranstaltungen des Fördervereins auf der Ruine Hornstein genutzt werden kann. Auch kleinere Gruppen können den urigen Raum für Feiern, Zusammenkünfte, kulturelle Anlässe oder Workshops mieten.

Christoph Stauß ist Gründungsmitglied des Fördervereins im Jahr 1987 und der Ruine sehr verbunden.

Die Jung-Handwerker nach getaner Arbeit mit den BUND-Aktiven im Hintergrund (von links): Bernd Hermann und Hartmut Theobold.

Kinder bauen Nistkästen

Die Ortsgruppe des Bund für Umwelt und Naturschutz Aulendorf (BUND) hat sich auch in diesem Jahr am Ferienprogramm der Stadt Aulendorf mit Aktion rund um den Naturschutz beteiligt. Dieses Jahr stand das Thema „Hilfe für die Vogelwelt“ auf dem Programm.

Sechs Mädchen und fünf Jungen im Alter zwischen 8 und 13 Jahren zeigten ihr Können beim Entgraten, Schrauben und Zusammensetzen der 20 Nistkästen für Meise und Co. Zuletzt musste auch der Draht für die Aufhängung gebogen werden.

Der neue Vorstand des Krippenvereins Oberstadion.

Vorstand des Krippenvereins Oberstadion ist wieder komplett

Bei der Hauptversammlung des Oberstadioner Krippenvereins im vergangenen Januar waren Hugo Gottschalk als Vize-Vorsitzender, Roland Geiselhart als Schriftführer und Josef Missel als Kassier nicht mehr zur Wahl angetreten. Monika Traub war als Vorsitzende des Vereins bestätigt worden. Rita Kehrle, Elisabeth Fuchs-Bruder und Regina Manz wurden im Januar zu Beisitzern im Vereinsausschuss. Weil sich in der damaligen Versammlung keine Freiwilligen fanden, um die drei Ämter zu besetzen, wurde beschlossen, sich „in den kommenden Wochen um Nachfolger ...

Verabschiedung: Hermann Früh (links) und Klaus Teufel vom Gewerbe- und Handelsverein mit der scheidenden Citymanagerin Monika Mu

Einzelhändler sind verblüfft, dass Martinimarkt nun doch stattfinden soll

Dass der Martinimarkt am 8. November trotz Corona nun doch stattfinden soll, ist das zentrale Thema gewesen bei der Händlerversammlung am Donnerstagabend beim Gewerbe- und Handelsverein (GHV). Rechte Euphorie darüber, dass die quasi abgeblasene alljährlich größte Veranstaltung in der Stadt mit tausenden Besuchern doch steigen soll, wollte indes nicht aufkommen bei den Einzelhändlern. Eher Verwunderung darüber, dass die Stadt noch einmal umsteuert.

Der Kilbemarkt wurde 1978 wiederbelebt - und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit.

Schon 1808 fand der erste Herbstmarkt statt

Zum ersten Mal seit Jahrzehnten fällt der Trossinger Kilbemarkt aus. Ein Grund, auf die lange Geschichte der Märkte in Trossingen einzugehen. Genauer erforscht ist diese bisher noch nicht, doch die wesentlichen Informationen sind in der Literatur zu finden, und zwar im alten Trossinger Heimatbuch und im Trossinger Jahrbuch 2004.

Im Kapitel „Verkehr und Verkehrswege“ schildert Oberlehrer Ludwig Wilhelm in seinem auf intensivem Quellenstudium basierenden, 1927 erschienenen Buch „Unsere Trossinger Heimat“ die Frühgeschichte der ...

Georg Löwenthal betreibt im Moment eine Imbissbude am Aalener Bahnhof. Seit über 70 Jahren war Veranstalter des Aalener Frühling

Löwenthal ist nicht mehr Ausrichter des Frühlingsfestes

Georg Löwenthal ist nach über 70 Jahren nicht mehr Ausrichter des Aalener Frühlingsfestes. Am Donnerstagabend hat Oberbürgermeister Thilo Rentschler in der Gemeinderatssitzung verkündet, dass das Fest in den Jahren 2021 bis 2023, sollte es denn stattfinden können, von der Festzeltbetriebe Sony-Boy Papert GmbH & CO. KG mit Sitz im fränkischen Bechhofen ausgerichtet wird.

Der Veranstaltungs- und Schaustellerbranche steht das Wasser bis zum Hals.

Der baden-württembergische Justizminister Guido Wolf (CDU) zu Gast zum Interview bei der „Schwäbischen Zeitung.

Justizminister Wolf im Gespräch über Alkohol auf Weihnachtsmärkten und die Speicherung von Verbindungsdaten

Das Coronavirus ist noch nicht besiegt, die Zahlen auch im Südwesten wachsen langsam, aber stetig wieder an. Derweil wird im Land diskutiert, ob Weihnachtsmärkte und die Fasnet stattfinden können – und wenn ja, in welchen Rahmenbedingungen. Guido Wolf (CDU), Minister für Justiz, Europa und Tourismus in Baden-Württemberg ist eher ein Befürworter für öffentliche Veranstaltungen. Theresa Gnann, Hendrik Groth und Jochen Schlosser haben mit ihm gesprochen.

Das gewohnte Bild in der Vorweihnachtszeit: Darf dieses Jahr nur alkoholfreier Punsch in der Tasse sein?

Streit über Alkoholausschank auf Weihnachtsmärkten in Baden-Württemberg

Noch sind es gut drei Monate bis Heiligabend, doch die Debatte über die Ausrichtung von Weihnachtsmärkten und den Alkoholausschank nimmt angesichts der steigenden Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus bereits jetzt Fahrt auf. Baden-Württembergs grün-schwarze Landesregierung ist in der Frage gespalten.

Während sich beide Parteien darin einig sind, dass die beliebten Märkte – unter strengen Auflagen – abgehalten werden können, so scheiden sich am Glühwein die Geister.