Suchergebnis

 Bei der ökumenischen Neujahrsbegegnung in der Marienburg war in diesem Jahr die bürgerliche Gemeinde der Gastgeber und die Geme

Walz: „Zu einem sinnvollen Leben gehört Zeit“

Westerheim - Zum Jahreswechsel und zu einem Neujahrsempfang gehöre eine Bilanz mit Rück- und Ausschau und ein Innehalten, meinte Bürgermeister Hartmut Walz bei der Neujahrsbegegnung am Sonntag in der Marienburg, die sehr gut besucht war. Mit der Frage des deutschen Dichters Frank Wedekind startete Walz seine längere Neujahrsrede, die da lautet „Welchen Sinn hat das Leben eines Menschen, der keine Zeit hat?“ Darauf aufbauend meinte er, es sei schön, dass sich so viele Bürger der Gemeinde zu der Neujahrsbegegnung mit Gedankenaustausch ...

 Manfred Kurzhals spielte auf seiner Mundharmonika.

VdK-Familie Westerheim feiert in netter Runde Advent

Die Mitglieder, Angehörigen und Freunde der VdK-Ortsgruppe Westerheim sind zu einer gemütlichen Adventsfeier im Café Ried in Westerheim zusammen gekommen. Es war ein informeller, interessanter und natürlich auch ein entspannter Nachmittag, bei dem die Besucher auch einige Weihnachtslieder sangen und sich auf die Weihnachtszeit einstimmen ließen.

Der VdK-Ortsvorsitzende Bernhard Walter hieß 16 Teilnehmer in den weihnachtlich schön geschmückten und gemütlichen Räumen des Cafés Ried willkommen und freute sich, dass Manfred Kurzhals zu ...

 Die Musikkapelle Westerheim im Einsatz.

Musikkapelle Westerheim gestaltet adventliche Stunden zu Frieden

An zwei aufeinander folgenden Wochenenden ist die Musikkapelle Westerheim im Einsatz: Am vergangenen Samstagabend musizierten die Musiker unter Leitung ihres Dirigenten Ulrich Allgaier im Rahmen des Westerheimer Weihnachtsmarkts in der St. Stephanuskirche und ließen dort vor zahlreichen Zuhören weihnachtliche Weisen erklingen.

Sie sorgten für eine schöne musikalische und adventliche Stimmung und luden die Zuhörer auch zum Mitsingen ein, so etwa bei den Weihnachtsliedern „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“, „Tochter Zion“, ...

Schönes weihnachtliches Treiben zu Fuße von St. Stephanus in Westerheim

Viel geboten war einmal mehr auf dem Weihnachtsmarkt in Westerheim, zu dem der Regen zum Glück erst am Samstagabend einsetzte. Weihnachtliche Klänge, erfrischende Lieder aus Kinderkehlen, ein Gedicht und Tanz der Erstklässler, Nikolausbesuche und ein Weihnachtgewinnspiel gehörten zum Westerheimer Weihnachtsmarkt. Dieser hat am Samstag und Sonntag zum 24. Mal in der Ortsmitte zu Füßen von St. Stephanus stattgefunden und sehr viele Besucher vom Ort wie von auswärts bummelten entlang der 18 schön-weihnachtlich geschmückten Stände und entlang der ...

 Dirigent Christoph Achmüller begleitet auf der Gitarre die singenden Piccolini der Chorgemeinschaft.

Weihnachtliches Flair zu festlichen Klängen

Weihnachtliche Klänge, erfrischende Lieder aus Kinderkehlen, ein Gedicht und Tanz der Erstklässler, Nikolausbesuche und ein Weihnachtgewinnspiel gehörten zum Westerheimer Weihnachtsmarkt. Dieser hat am Samstag und Sonntag zum 24. Mal in der Ortsmitte zu Füßen von St. Stephanus stattgefunden und sehr viele Besucher vom Ort wie von auswärts bummelten entlang der 18 schön-weihnachtlich geschmückten Stände und entlang der alle Jahre wieder beeindruckenden Weihnachtskrippe mit lebendigen Schafen.

Bei den Aufnahmen zu einer CD in den Bauer Studios in Ludwigsburg. Die CD ist von Ostern an zu haben.

Jubelbier, Glühbier und Eintrittskarten für das große Festwochenende im Juli 2020

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Dies trifft in diesen Tagen voll auf die Musikkapelle Westerheim zu. Denn mit Blick auf ihr 250-jähriges Bestehen im nächsten Jahr verbunden mit dem 49. Kreismusikfest und dem 70. Tälesmusikertreffen sind Westerheims Musiker in den nächsten Tagen und Wochen wieder stark gefordert. Sie sind an diesem Wochenende, 7. und 8. Dezember, auf dem Westerheimer Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten, bei dem sie die Werbetrommel für ihr Großereignis vom 9.

 Immer schön geschmückt sind die Tische beim offenen Kaffeetreff.

Westerheimer Weltwarenverkauf am Nikolaustag

Der ökumenische Freundeskreis „Eine Welt“ aus Westerheim lädt am Nikolaustag, 6. Dezember, von 15 bis 18 Uhr zu einem besinnlichen Adventskaffee ins evangelische Gemeindehaus nach Westerheim ein. Dabei dürfen sich die Gäste auf Kaffee und Tee aus dem Weltwarensortiment sowie auf leckere und selbst gebackene Kuchen freuen. Nicht vertreten ist in diesem Jahr der ökumenische Freundeskreis auf dem Westerheimer Weihnachtsmarkt, der an diesem zweiten Adventswochenende stattfindet.

 Für eine 50-jährige Mitgliedschaft in der Albvereinsgruppe Westerheim ist Karl-Heinz Klöble bei der Jahresversammlung geehrt wo

Albverein Westerheim blickt schon auf das Jubiläumsjahr 2021

31 Mitglieder und Gäste hat Vorstandssprecher Manfred Rehm bei der Hauptversammlung der Albvereinsgruppe Westerheim im Sängerheim begrüßen dürfen. Traditionsgemäß wurde die Veranstaltung mit einem Lied begonnen, zu dem Ehrenmitglied Alfred Rauschmeier auf der Mundharmonika begleitete, so die Mitteilung.

Vorsitzender Manfred Rehm berichtete in seinem Jahresrückblick von einem harmonischen Vereinsjahr mit vielen schönen Aktionen wie Funkenfeuer, Lichtbildervortrag, Mostprobe, Ausflug und Sonnwendfeier oder Grillabend.

 Jungs bei einer Vorlesestunde bei der Gemeindebücherei Westerheim.

Beliebt das Buch: In Westerheim wird viel gelesen

Kinder und Jugendliche aus Westerheim sind offensichtlich fleißige Leser. Dies geht aus dem neuen Jahresbericht von Monika Schoßmaier zur Gemeindebücherei Westerheim hervor, den sie am Dienstagabend den Ratsmitgliedern und einigen Zuhörern präsentierte.

Viele Daten, Fakten und Zahlen zur Gemeindebücherei für das Geschäftsjahr 2018 legte die Büchereileiterin vor: So waren im vergangenen Jahr 1427 Leser registriert – bei 60 Neuanmeldungen.

 Der Förderverein St. Stephanus bei der Jahresversammlung 2018 nach den Wahlen im 28. Jahr seines Bestehens (von links): Bauleit

Förderverein und Kirchengemeinderat ... wollen reden

Der Förderverein St. Stephanus und die katholische Kirchengemeinde Westerheim wollen aufeinander zugehen und das Gespräch suchen, was die Nutzung der renovierten Dorfkirche angeht. Dies erklärte Kirchengemeinderat Pius Rauschmaier bei der Jahresversammlung des Fördervereins in seinem Grußwort. Das Votum im Gremium sei klar gewesen, der Kirchengemeinderat möchte sich gemeinsam mit Vertretern des Fördervereins an den Tisch setzen und bereden, wie St.