Suchergebnis

 Bei der Gewinnübergabe in der Geschäftstelle der Ipf- und Jagst-Zeitung freuen sich (von links): Gabi Weber von der Geschäftsst

Glöckchen bringt Familie Wildermuth Glück

Rechtzeitig zum Fest hat die Familie Wildemuth aus Tannhausen ein Geschenk erhalten. Einen Gutschein über 50 Euro für das Ellwanger Wellenbad haben der achtjährige Marius, seine sechsjährige Schwester Nina und ihre Eltern Eva und Michael Wildermuth in der Geschäftsstelle der „Ipf- und Jagst-Zeitung“ aus den Händen von Marketingleiter Tobias Oker und Gabi Weber von der Geschäftsstelle entgegengenommen. Sie hatten Glück beim Weihnachtsgewinnspiel der Zeitung.

 Nachdem Ende November bereits die ersten Fiat Pandas in der Stadt präsentiert werden konnten, sind nun auch die restlichen elf

Der ACA hat die restlichen Pandas für sein Weihnachtsgewinnspiel präsentiert

Die noch fehlenden Fiat Pandas für das Weihnachtsgewinnspiel des Innenstadtvereins „Aalen City aktiv“ (ACA) sind in der Stadt angekommen. Bereits am 28. November hat Citymanager Reinhard Skusa gemeinsam mit den Inhabern der Sponsoren die ersten neun Autos präsentiert.

Der Innenstadtverein verlost seit dem 30. November jeden Werktag einen von 20 Fiat Pandas. Jetzt sind alle Autos nach den Wünschen der Händler verziert. Auch der Panda der „Aalener Nachrichten / Ipf- und Jagst-Zeitung“ ist dabei.

 Citymanager Reinhard Skusa präsentiert stolz die bereits fertigen Pandas für das ACA-Weihnachtsgewinnspiel.

ACA verlost 20 Fiat Pandas beim diesjährigen Weihnachtsgewinnspiel

Der Innenstadtverein „Aalen City aktiv“ (ACA) startet am Samstag sein Weihnachtsgewinnspiel. Mit einem Glückslos des ACA können Bürger in der Adventszeit einen von 20 Fiat Pandas gewinnen. Die Autos werden von 20 Aalener Betrieben für die kommenden elf Monate gestellt. Eine solche Verlosung gab es zuletzt 2007.

Neun der 20 Kleinwagen sind bereits mit den Logos der Händler verziert. Diese präsentierte Reinhard Skusa am Mittwochnachmittag beim Autohaus Kummich in Essingen.

 Rund 30 Mitglieder waren zur RHG-Sitzung gekommen.

RHG ernennt erstes Ehrenmitglied

Es war eine „historische“ Sitzung am vergangenen Dienstagabend im Saal der neuen SRH Fernhochschule – es war die erste Hauptversammlung des neuen Riedlinger Handels- und Gewerbeverbands (RHG), der durch die Fusion von RGW und HGR entstanden ist. Und gleich zum Auftakt gab es neben dem Rückblick auf die Vereinsgründung und die geplanten Aktivitäten auch eine Besonderheit: Die langjährige HGR-Vorsitzende Kornelia Eisele ist zum 1. Ehrenmitglied ernannt worden.

 Elmar Dinser (links) aus Sigmaringendorf erhält den Hauptgewinn aus der Weihnachtsaktion des Gewerbevereins von Marcel Dietsche

Gewinner kommt aus Sigmaringendorf

Der Hauptgewinn des Mengener Weihnachtsgewinnspiels geht nach Sigmaringendorf. Elmar Dinser hatte das Glückslos mit der Nummer 12798 gezogen und sich nach der Veröffentlichung der Gewinnernummer in der „Schwäbischen Zeitung“ bei Anna-Maria Butzengeiger in der Geschäftsstelle des Gewerbevereins gemeldet. Nun hat er am Mittwoch den Gewinn überreicht bekommen: einen ganzen Briefumschlag voller Einkaufsgutscheine für die Mengener Geschäfte im Gesamtwert von 500 Euro.

 Marcel Dietsche (von links), Vincent, Anna-Maria Butzengeiger und Rosalie haben den Stapel mit den Teilnehmer-Karten vor sich a

Hauptgewinn geht an die Nummer 12 798

Die 500 Euro Hauptgewinn des Mengener Weihnachtsgewinnspiels gehen an das Los mit der Nummer 12 798. Wie jedes Jahr haben Kunden beim Einkauf in Mengen an dem Weihnachtsgewinnspiel des Gewerbevereins Mengen teilnehmen können. Aus Datenschutzgründen hinterlegten die Kunden nicht mehr ihren Namen, sondern bekamen eine Nummer.

„Es ist eine wichtige Aktion für uns“, sagte Marcel Dietsche, Vorsitzender des Gewerbevereins Mengen. Zum einen diene das Gewinnspiel der Kundenbindung, zum anderen würden die Kunden, die in Mengen einkaufen, ...

 Die Gewinnerin des Hauptpreises, Renate Hauser, mit dem RGW-Vorsitzenden Frank Oster (rechts) und Herbert Fiesel von der Kreiss

RGW-Gewinner stehen fest

Die Gewinner des Weihnachtsgewinnspiels der RGW stehen fest. Viele haben sich wieder an dem Gewinnspiel der Riedlinger Einzelhändler über die Adventszeit beteiligt.

Insgesamt wurden über 3000 Gewinnkarten an die Kunden in den RGW-Geschäften der Stadt abgegeben und gezählt, so der RGW-Vorsitzende Frank Oster. Aus denen wurden die glücklichen Gewinner gezogen. Dieses Jahr gab es 96 Preise im Gesamtwert von über 3000 Euro zu gewinnen. Der Hauptgewinn, den Sparbrief der Kreissparkasse Riedlingen im Wert von 500 Euro, ging an Renate ...

 Um nachzuweisen, dass ein gewinn tatsächlich möglich war, gibt ein Rechtsanwalt die richtige Nummer ein. Moderator Manfred Ehrl

Der 50 000-Euro-Code bleibt ungeknackt

Eine Art Stadt-Adventsfeier ist Martina Weishaupt und ihrem Stadtmarketing-Team am Freitag gelungen. Würstchen und Glühwein gab es, und die Stimmung war trotz Regenschauern gut bei der Ziehung der Gewinner des Weihnachtsgewinnspiels. Die Menge auf dem Bärenplatz hielt durch bis zum Schluss – den Hauptpreis räumte aber niemand ab.

Als Überraschung ertönte um 16.30 Uhr ein weihnachtliches Konzert, gespielt von den Fenstern des erleuchteten Torschlosses aus.

 Das Geld in dem Tresor ist falsch, der Gewinn aber echt.

Wieso das 50 000-Euro-Gewinnspiel in Tettnang eine Versicherung braucht

Das Stadtmarketing Tettnang veranstaltet ein Gewinnspiel, bei dem ein Teilnehmer 50 000 Euro gewinnen kann. Das ist die größte Einzelsumme, die jemals vom Stadtmarketing Tettnang bei einem Gewinnspiel in Aussicht gestellt wurde. Doch der finanzielle Aufwand dafür ist deutlich geringer, sagt Geschäftsführerin Martina Weishaupt.

Rund 3500 Euro betrage das Budget für die Weihnachtsaktion insgesamt – und da ist das Gewinnspiel nur ein Punkt unter vielen.

Der zweijährige Lias mit seinem Opa, aber auch Stadtrat Thomas Wagenblast freuten sich ungemein über die Begegnung mit dem Nikol

Aalener Weihnachtsland ist eröffnet

Wenn Albrecht Schmid zu Mitra und Bischofsstab greift, in das Gewand des heiligen Nikolaus schlüpft und ihn dann noch Englein eskortieren, dann fällt der Startschuss zum Aalener Weihnachtsland. Am Montagabend ist es wieder so weit gewesen: Das heimelige Hüttendorf auf dem Spritzenhausplatz hat seine Pforten geöffnet, in diesem Jahr zum 30. Mal und bis zum 23. Dezember.

Zugegeben: Regen scheinen die Aalener nicht mehr gewöhnt zu sein, denn der Nikolaus und seine beiden Engelchen hatten es an diesem feuchten Abend fast ein bisschen ...