Suchergebnis

 Die letzten Gewinner werden gezogen.

Gisela Wunderle gewinnt Hauptpreis

Aus einem ganzen Berg Postkarten sind am Montag die letzten Wochensieger und der Gewinner des Hauptpreises aus dem Weihnachtsgewinnspiel der Leistungsgemeinschaft Handel und Gewerbe gezogen worden. Der Hauptgewinn, ein Einkaufsgutschein im Wert von 1000 Euro, geht laut Pressemitteilung an Gisela Wunderle, Kundin vom Schuhaus Abler.

Paul Schwarz, Regionalmarktdirektor Wangen und Lindau, sowie Sonja Bachmann und Lissy Frah von der Volksbank Allgäu-Oberschwaben zogen die letzten der glücklichen Gewinner.

Dieses Foto hat Vera Elbs mit ihrem Weihnachtswunsch eingereicht.

Häfler Einzelhandel erfüllt Weihnachtswünsche

Zwölf Weihnachtswünsche im Wert bis zu 200 Euro hat das Friedrichshafener Stadtmarketing kurz vor dem „Lockdown“ zusammen mit dem Häfler Einzelhandel erfüllt. Beim Weihnachtsgewinnspiel „Häfler Wunscherfüller“, bei dem die „Schwäbische Zeitung“ Medienpartner ist, war neben einem Weihnachtswunsch nur etwas Glück nötig, und der Wunsch geht nun in Erfüllung.

Egal ob Lieblingstasche, modische Winterstiefel, ein toller Pullover oder das neueste Buch – jeder konnte sich bis vergangenen Montag mit seinem Wunschgeschenk in einem ...

Einen solchen Weihnachtsmarkt gibt es in diesem Jahr zwar nicht in Friedrichshafen, dafür aber allerhand Weihnachtsbeleuchtung.

Mit dem Häfler Einzelhandel und der „Schwäbischen Zeitung“ gewinnen

Beim Einkauf von Weihnachtsgeschenken in Friedrichshafen sich selbst beschenken – das geht beim Weihnachtsgewinnspiel „Häfler Wunscherfüller“ des örtlichen Handels und des Friedrichshafener Stadtmarketings. Medienpartner dieser Aktion ist die „Schwäbische Zeitung“.

Was es dazu braucht, ist neben etwas Glück nur ein Weihnachtswunsch und ein Smartphone oder Fotoapparat. Denn egal ob Lieblingstasche, modische Winterstiefel, ein toller Pullover oder das neueste Buch – in der Weihnachtszeit erfüllt der Häfler Einzelhandel die Wünsche von ...

Weihnachtsbuden gibt es in diesem Jahr in Friedrichshafen keine.

Friedrichshafen streicht nun auch die Weihnachtsstadt - Was stattdessen geboten wird

Nachdem die aktuellen Corona-Maßnahmen bis kurz vor Weihnachten verlängert und die Kontaktbeschränkungen von zehn auf fünf Personen angekündigt wurden, haben sich Stadt und Stadtmarketing Friedrichshafen dazu entschieden, die bisher in der Innenstadt geplanten Weihnachtsstände abzusagen. Die Stadt Friedrichshafen präsentiert sich nun als „weihnachtliche Stadt“ mit Lichterglanz, geschmückten Weihnachtsbäumen, Gewinnspiel, einer Adventskalender-Aktion und Weihnachtsständen online, teilt die Stadtverwaltung mit.

Dass der Weihnachtsmarkt in der Aalener Innenstadt 2020 anders aussehen wird als in den vergangenen Jahren, steht fest. Geteilt

Weihnachtsmarkt mit oder ohne - Am Alkohol scheiden sich die Geister

In Dinkelsbühl findet er statt, in Esslingen ist er gecancelt und in Schwäbisch Gmünd geht er ohne Essen und Getränke über die Bühne. Die Rede ist vom Weihnachtsmarkt. Dass dieser in Aalen stattfindet, liegt nicht nur dem Veranstalter Georg Löwenthal, sondern auch dem Innenstadtverein Aalen City aktiv (ACA) und OB Thilo Rentschler am Herzen.

Geteilt ist allerdings die Meinung über den Ausschank von Glühwein. Der ACA würde es begrüßen, wenn auf die Ausgabe von Alkohol verzichtet wird, sagt der Vorsitzende Josef Funk.

 Bei der Gewinnübergabe in der Geschäftstelle der Ipf- und Jagst-Zeitung freuen sich (von links): Gabi Weber von der Geschäftsst

Glöckchen bringt Familie Wildermuth Glück

Rechtzeitig zum Fest hat die Familie Wildemuth aus Tannhausen ein Geschenk erhalten. Einen Gutschein über 50 Euro für das Ellwanger Wellenbad haben der achtjährige Marius, seine sechsjährige Schwester Nina und ihre Eltern Eva und Michael Wildermuth in der Geschäftsstelle der „Ipf- und Jagst-Zeitung“ aus den Händen von Marketingleiter Tobias Oker und Gabi Weber von der Geschäftsstelle entgegengenommen. Sie hatten Glück beim Weihnachtsgewinnspiel der Zeitung.

 Nachdem Ende November bereits die ersten Fiat Pandas in der Stadt präsentiert werden konnten, sind nun auch die restlichen elf

Der ACA hat die restlichen Pandas für sein Weihnachtsgewinnspiel präsentiert

Die noch fehlenden Fiat Pandas für das Weihnachtsgewinnspiel des Innenstadtvereins „Aalen City aktiv“ (ACA) sind in der Stadt angekommen. Bereits am 28. November hat Citymanager Reinhard Skusa gemeinsam mit den Inhabern der Sponsoren die ersten neun Autos präsentiert.

Der Innenstadtverein verlost seit dem 30. November jeden Werktag einen von 20 Fiat Pandas. Jetzt sind alle Autos nach den Wünschen der Händler verziert. Auch der Panda der „Aalener Nachrichten / Ipf- und Jagst-Zeitung“ ist dabei.

 Citymanager Reinhard Skusa präsentiert stolz die bereits fertigen Pandas für das ACA-Weihnachtsgewinnspiel.

ACA verlost 20 Fiat Pandas beim diesjährigen Weihnachtsgewinnspiel

Der Innenstadtverein „Aalen City aktiv“ (ACA) startet am Samstag sein Weihnachtsgewinnspiel. Mit einem Glückslos des ACA können Bürger in der Adventszeit einen von 20 Fiat Pandas gewinnen. Die Autos werden von 20 Aalener Betrieben für die kommenden elf Monate gestellt. Eine solche Verlosung gab es zuletzt 2007.

Neun der 20 Kleinwagen sind bereits mit den Logos der Händler verziert. Diese präsentierte Reinhard Skusa am Mittwochnachmittag beim Autohaus Kummich in Essingen.

 Rund 30 Mitglieder waren zur RHG-Sitzung gekommen.

RHG ernennt erstes Ehrenmitglied

Es war eine „historische“ Sitzung am vergangenen Dienstagabend im Saal der neuen SRH Fernhochschule – es war die erste Hauptversammlung des neuen Riedlinger Handels- und Gewerbeverbands (RHG), der durch die Fusion von RGW und HGR entstanden ist. Und gleich zum Auftakt gab es neben dem Rückblick auf die Vereinsgründung und die geplanten Aktivitäten auch eine Besonderheit: Die langjährige HGR-Vorsitzende Kornelia Eisele ist zum 1. Ehrenmitglied ernannt worden.

 Elmar Dinser (links) aus Sigmaringendorf erhält den Hauptgewinn aus der Weihnachtsaktion des Gewerbevereins von Marcel Dietsche

Gewinner kommt aus Sigmaringendorf

Der Hauptgewinn des Mengener Weihnachtsgewinnspiels geht nach Sigmaringendorf. Elmar Dinser hatte das Glückslos mit der Nummer 12798 gezogen und sich nach der Veröffentlichung der Gewinnernummer in der „Schwäbischen Zeitung“ bei Anna-Maria Butzengeiger in der Geschäftsstelle des Gewerbevereins gemeldet. Nun hat er am Mittwoch den Gewinn überreicht bekommen: einen ganzen Briefumschlag voller Einkaufsgutscheine für die Mengener Geschäfte im Gesamtwert von 500 Euro.