Suchergebnis

Für Josef Hasel wurde anlässlich seines 100. Geburtstages im Matthäus-Ratzeberger-Stift ein kleines Programm geboten.

100. Geburtstag in Corona-Zeiten

Josef Hasel, der sich im Matthäus-Ratzeberger-Stift den Titel des „König der Rosen“ erworben hat, lebt seit Oktober 2012 im Seniorenheim. Am Donnerstag wurde er 100 Jahre alt. Eine größere Feier konnte es nicht geben.

Um ihm in diesen schwierigen Zeiten einen besonders schönen Tag bereiten zu können, waren einige Herausforderungen zu meistern. Hausdirektorin Tanja Stark und ihre Mitarbeiter haben diese Aufgabe mit Bravour bestanden. Nicht nur, dass der Aufenthaltsraum mit roten Herzluftballons, weißen und roten Kerzen und einem ...

Vor allem Apfel-, Birnen- und  Quittenbäume erkranken an Feuerbrand.

Feuerbrand gefährdet Kernobst und Ziergehölze

Aktuell werden aus mehreren Gemeinden im Bodenseekreis Fälle von Feuerbrand gemeldet, teilt das Landratsamt mit. Die bakterielle Erkrankung Erwinia amylovora bei Obst- und Ziergehölzen ist meldepflichtig. Das Landwirtschaftsamt bitte daher auch private Gärtner und Besitzer von Obstanlagen darum, verstärkt auf Befallsmerkmale zu achten. Denn ein sich schnell ausbreitender und großflächiger Befall kann laut der Behörde zu schwerwiegenden Schäden und Ernteausfällen in der Landwirtschaft führen.

Arbeitslose in den USA

Leichte Erholung am Arbeitsmarkt in den USA

Nach dem dramatischen Einbruch der US-Wirtschaft wegen der Coronavirus-Pandemie gibt es erstmals wieder einen Hoffnungsschimmer.

Die Arbeitslosenquote ist von 14,7 Prozent im Vormonat auf 13,3 Prozent im Mai gesunken, wie die US-Regierung am Freitag mitteilte. Die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft stieg demnach um 2,5 Millionen an. Der Rückgang der Arbeitslosigkeit kam überraschend: Die meisten Analysten hatten mit einem Anstieg auf etwa 20 Prozent gerechnet.

Donald Trump

Bürgerrechtler verklagen Trump - „Marsch auf Washington“

Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd im Zuge eines brutalen Polizeieinsatzes erhöhen Bürgerrechtler in den USA den Druck auf Präsident Donald Trump.

Die Organisation ACLU verklagte seine Regierung vor einem Bundesgericht in Washington wegen des harten Vorgehens der Sicherheitskräfte gegen Teilnehmer einer Demonstration gegen Polizeigewalt und Rassismus vor dem Weißen Haus. Bei einer bewegenden Trauerfeier für Floyd in Minneapolis kündigte Bürgerrechtler Al Sharpton in Anlehnung an eine legendäre Kundgebung von Martin Luther ...

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama

Was Barack Obama zu Protest und Unruhen in den USA sagt

Barack Obama hat den einfachen Satz schon oft gesagt, bereits als der Hoffnung schürende Präsidentschaftskandidat, der versprach, das Gefangenenlager Guantánamo zu schließen. „So sind wir nicht.“ Seither hat er den Satz in schöner Regelmäßigkeit wiederholt, meist in Bezug auf das Gefängnis auf Kuba. Nun, da die seit fünfzig Jahren heftigste Protestwelle durch die USA rollt, sitzt er vor einem Bücherregal in seinem Haus in Kalorama, dem nobelsten Stadtteil Washingtons, und sagt es noch einmal.

Das Pfarrerehepaar der Evangelischen Kirchengemeinde Oberholzheim, Doris Seitz-Kernen und Andreas Kernen, im Wielandzimmer des P

Das Leben des Dichters Christoph Martin Wieland: Quelle der Narben und Freuden

Klein wirkt das Zimmer im Erdgeschoss des Hauses in der Oberholzheimer Turmstraße 7, als sich eine unscheinbare Tür in einem großen, luminösen Besprechungszimmer öffnet: In einer Ecke steht ein alter Sekretär, auf dem eine weiße Büste Christoph Martin Wielands zu sehen ist, davor steht ein Stuhl. An den weißen Wänden hängen Bilder mit dem Konterfei des berühmten Dichters. Nichts ist hier mehr so wie am 5. September 1733: An diesem Tag brachte die 18-jährige Regina Katharina Wieland, geborene Kick, ihr zweites Kind in dieser Stube zur Welt: ...

Anja Bohn, die Schwiegertochter des Brennmeisters Erwin Bohn, Karin Jennewein, die Vereinsvorsitzende He

Der Niederalfinger Heimatverein hat 680 Liter Schnaps für Desinfektionsmittel eingesammelt

680 Liter Hochprozentiges sind bei einer ungewöhnlichen Sammlung des Niederalfinger Vereins Heimatliebe zusammengekommen. Die Vereinsvorsitzende Karin Jennewein hatte diese Aktion ins Leben gerufen, um die Kindergärten und das Seniorenheim in Corona-Zeiten mit Desinfektionsalkohol zu versorgen. Verarbeitet wurden die abgegebenen Schnäpse und Liköre kostenlos von der Brennerei Bohn in Eichenkirnberg bei Gschwend.

„Jetzt warten wir nur noch auf die bestellten Kanister, um den Reinigungsalkohol handlich abfüllen zu können“, sagt ...

James Mattis

Die USA in Aufruhr: Trumps Ex-Minister Mattis attackiert den US-Präsidenten mit scharfen Worten

Proteste, Ausgangssperren und heftige Kritik am Präsidenten: Die USA kommen seit dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz vor anderthalb Wochen nicht zur Ruhe.

Die zuständige Staatsanwaltschaft verschärfte ihre Anklagen und ließ alle beteiligten früheren Beamten festnehmen. Tausende Menschen gingen erneut im ganzen Land friedlich auf die Straße, um ein Ende von Polizeigewalt, Rassismus und Ungleichheit zu fordern.

Bruce Springsteen

Bruce Springsteen: „Das Land brennt und ist im Chaos“

US-Rockstar Bruce Springsteen (70, „Born To Run“) hat seinen Auftritt als Gast-DJ beim Radiosender Sirius XM für einen eindringlichen Appell gegen Rassismus und Polizeigewalt genutzt.

Zum Auftakt der Sendung am Mittwoch spielte er seinen Protest-Song „American Skin (41 Shots)“ und widmete ihn dem durch Polizeibrutalität gestorbenen Afroamerikaner George Floyd. „Dieses Lied ist fast acht Minuten lang. Und so lange dauerte das Sterben von George Floyd, während ein Polizist in Minneapolis ein Knie in seinen Nacken drückte“, sagte ...

  Waschbären sind, wie hier im Stadtwald zu sehen, gute Kletterer.

Waschbär streunt durch Waldseer Stadtwald

Im Stadtwald von Bad Waldsee ist kürzlich ein Waschbär gesichtet worden. Das teilte die Stadt mit. Eine Wildkamera fotografierte den Kleinräuber bei einem nächtlichen Streifzug an einer Salzlecke für Rehwild.

„Der Waschbär gehört als Wildart nicht zu unserer heimischen Fauna“, erklärt Stadtförster Martin Nuber. „Er kann zum Beispiel den bodenbrütenden Vögeln, etwa den Feldlerchen im Haistergau, gefährlich werden.“ Doch auch Vogeleier in Bäumen und Sträuchern seien vor ihm nicht sicher.