Suchergebnis

Ralph Sturm.

Der EV Lindau hat einen neuen Vizepräsidenten

Auf ihrer jüngsten Vorstandssitzung haben die Hauptverantwortlichen der EV Lindau Islanders die vakante Position des Vizepräsidenten neu besetzt. Ralph Sturm folgt auf Thomas Gläßer. Der ehemalige Chef der Stadtwerke Lindau hatte nach seiner Freistellung wegen der Vorwürfe von Veruntreuung von Stadtwerke-Gelder seinen Rücktritt angeboten, der EVL-Vorstand hatte diesen angenommen.

Nachfolger ist nun Ralph Sturm, der die weitere Entwicklung des Vereins aktiv mitgestalten möchte.

Verkleidetet Hexen auf den Schultern von anderen Hexen

26 Narrenzünfte legen sich ins Zeug

Würdevoll und mit dem eindringlichen Ruf „D’Libla – Na!“ schreitet der Nachtwächter der Weissnarrenzunft Hergensweiler dem närrischen Lindwurm voraus. In seiner Laterne flackert eine Kerze, deren Schein nur im Schatten der Häuser zu sehen ist. Hinter ihm springen ein paar Liblascheller und Degermosslätsche, die anderen müssen arbeiten, sind sie doch die Gastgeber des Narrensprungs, und rund 900 weitere Hästräger und Lumpenmusikanten.

Es ist der 16.

Bagger auf den Schienen

Bahn AG: Arbeiten für die Elektrifizierung der Strecke Lindau-München sind im Zeitplan

Nach Ostern nimmt die Bahn im Stadtgebiet Lindau voll die Bauarbeiten für die Elektrifizierung der Bahnlinie nach München auf. Bis Dezember werde alles pünktlich fertig sein, verspricht Projektleiter Matthias Neumaier.

Entlang der Bahnlinie zwischen Lindau und Weißensberg laufen seit Mitte Januar schon die Arbeiten, um Masten aufzustellen und die Oberleitung zu spannen. 25 Kilometer Oberleitungen seien noch nötig, erklärte Projektleiter Matthias Neumaier am Mittwoch bei einem Pressegespräch in Memmingen.

Umgestürzte Bäume auf der Straße

Sturm „Sabine“ legt auch in und um Lindau Bäume um und deckt Dächer ab

Sturm „Sabine“ hat den Feuerwehren im Landkreis Lindau am Montag mehr als 70 Einsätze beschert. Bäume stürzten um, Dächer wurden abgedeckt. In der Nacht sollte der Sturm wiederkommen.

Viele Straßen im unteren Landkreis waren gesperrt. Manche über Stunden, andere waren schnell wieder geräumt. Für längere Zeit gesperrt war auf der B308 die Durchfahrt durch den Dornacher Wald und das Rohrach, auch die Kreisstraße LI16 von Enzisweiler nach Lindau war mittags für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Die Autobahn in Fahrtrichtung Süden war am Montagvormittag für eine gute Stunde gesperrt. Bäume waren auf die Fahrbahn gestürzt

„Sabine“ macht ordentlich Wind in der Region Wangen – Das sind die Folgen

Orkantief „Sabine“ hat am Montag auch im Raum Wangen ganze Arbeit geleistet und die Einsatzkräfte auf Trab gehalten. Auf der A96 wurden am Morgen zwei Lkw-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt.

Weitere Menschen kamen nach Kenntnisstand der „Schwäbischen Zeitung“ zu Redaktionsschluss nicht zu Schaden. Der stürmische Spitzenwert im Landkreis Ravensburg wurde in Amtzell-Grenis gegen 9.30 Uhr gemessen: Der Wind pfiff dort mit 113 Stundenkilometern über die Landschaft.

 Auf der A96 bei Wangen hat es einen schweren Lkw-Unfall gegeben.

Unfall bei Argen-Talbrücke mit drei Lkw: A96 bei Wangen gesperrt

Schwerer Lkw-Unfall am Montagmorgen auf der A96 bei Wangen: Laut Polizei sind drei Lastwagen beteiligt, mindestens ein Fahrer ist verletzt. Die Autobahn in Richtung Memmingen ist zwischen den Ausfahrten Weißensberg und Wangen-West gesperrt.

Drei Lastwagen sind in einen Verkehrsunfall verwickelt, der sich am Montag gegen 9 Uhr auf der Autobahn 96 auf Höhe Neuravensburg, in Fahrtrichtung Memmingen, ereignet hat. Bei dem schweren Unfall im Bereich der Talbrücke Obere Argen gibt es laut Polizei mindestens einen Verletzten, der in ...

Die Sturmschäden im Landkreis Ravensburg.

Sturmtief „Sabine“ wütet im Kreis Ravensburg

Wegen des Sturmtiefs "Sabine" hat der Deutsche Wetterdienst Unwetter-Warnungen für die Region herausgegeben. Wir halten Sie den Tag über mit den wichtigsten Informationen zur aktuellen Lage im Landkreis Ravensburg auf dem Laufenden.

Mehr als 200 Einsätze der Feuerwehr im Kreis Ravensburg  Züge zwischen Friedrichshafen und Aulendorf fahren wieder Feuerwehr rechnet mit erneutem Sturm in der Nacht auf Dienstag 18.05 Uhr: Die Bilanz des Sturmtages im Kreis Ravensburg Die Feuerwehren im Landkreis Ravensburg sind zu mehr als 200 ...

 Am Wochenende gibt’s gleich drei Einbrüche in und um Lindau.

Drei Einbrüche

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes kam es im Raum Lindau zu drei Einbrüchen durch noch unbekannte Täter.

In der Zeit von Freitag, 31. Januar, 18 Uhr, bis Montag, 3. Februar, 5.45 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in das Finanzamt am Paradiesplatz ein, durchwühlten dort Büros und entwendeten Bargeld in Höhe von 600 Euro. Es entstand Sachschaden an Türen und Fenstern, der derzeit aber noch nicht beziffert werden kann, teilt die Polizei mit.

 Die Lindauer Feuerwehr muss einen Baum von der B31 entfernen.

Sturm wirft in Lindau Bäume um und setzt Keller unter Wasser

Bäume stürzten reihenweise um, Gartenmöbel flogen durch die Luft: Der Sturm Petra hat in der Nacht auf Dienstag Feuerwehren und Bürger im ganzen Landkreis auf Trab gehalten. In Wasserburg wäre es sogar beinahe zu einer Katastrophe gekommen.

Denn in Reutenen ist nach stundenlangem Regen bereits am Montagabend ein Kanal übergelaufen. „Es gab einen Rückstau, das Wasser ist über eine Kellertür in einen Keller gelaufen“, sagt Christian Schorer, Kommandant der Wasserburger Feuerwehr.

 Der Bau des neuen Reutiner Bahnhofs schreitet voran. Ab Dezember sollen Fahrgäste dort ein- und aussteigen können.

Der neue Bahnknoten soll die Verkehrswende nach Lindau bringen

Ein Bahnangebot, wie es kaum eine andere Stadt dieser Größe hat, das bekommt Lindau mit dem neuen Bahnknoten. Der wird zwar erst 2023 fertig, aber schon heute ist klar, wie dann die Züge fahren.

Der neue Reutiner Bahnhof wird nach Angaben der Bahn AG trotz der jüngsten Schlagzeilen um Funde aus dem Zweiten Weltkrieg pünktlich fertig, sodass dort ab Dezember Züge halten. Dennoch wird es noch ungefähr drei Jahre dauern, bis die Arbeiten für den Bahnknoten soweit sind, dass alle Züge so fahren können, wie sich die Verantwortlichen das ...