Suchergebnis

Debbie Harry

Marilyn Monroe war Inspiration für Debbie Harry

Blondie-Sängerin Debbie Harry (74) hat sich von den Filmikonen Marilyn Monroe und Marlene Dietrich inspirieren lassen. So habe sie sich für die 1974 in New York gegründete Band Blondie einen Charakter zugelegt, für den auch Monroe die Vorlage war, sagte die Sängerin am Dienstagabend in Hamburg.

„Als Kind wollte ich Filmstar werden“, so Harry. „Ich sah diese wundervollen Bilder der blonden Schauspielerinnen und fühlte mich davon angezogen.

Gal Gadot

Gal Gadot dreht Holocaust-Drama

„Wonder Woman“-Darstellerin Gal Gadot (34) will das Leben der 2008 gestorbenen polnischen Widerstandskämpferin und Retterin von 2500 jüdischen Kindern, Irena Sendler, auf die Leinwand bringen.

Die israelische Schauspielerin realisiert das Projekt mit ihrem Mann Jaron Varsano und ihrer neu gegründeten Produktionsgesellschaft Pilot Wave. Sie könne es kaum erwarten, fantastische Geschichten zum Leben zu erwecken, schrieb Gadot auf Instagram.

 Tanken eines E-Autos.

Was Biberach von der E-Mobilität hat

Welche Chancen bietet die Elektromobilität im Allgemeinen und in Biberach im Besonderen? Zum Abschluss des Aktionstags E-Mobility verbunden mit dem Etappenziel der E-Mobil-Rallye „Wave“ in Biberach gab es am Dienstagabend eine Podiumsdiskussion in der Stadthalle mit einem Blick in die Zukunft.

Manches, was an diesem Abend präsentiert wurde, scheint in naher Zukunft erreichbar, anderes wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Beispielsweise die Windenergie-Drohnen, die Rolf Luchsinger, Gründer des Start-up-Unternehmens TwingTec AG ...

 Auch Adelmannsfelden hat jetzt eine Stromtankstelle vor dem Rathaus. Sie ist vor der Gemeinderatssitzung in Betrieb genommen wo

Adelmannsfelden hat eine E-Tankstelle

Schon vor der Gemeinderatssitzung in Adelmannsfelden ist es hoch hergegangen. Lorenz Eitzenhöfer von der EnBW ODR nahm gemeinsam mit den Gemeinderäten die neue E-Ladesäule vor dem Rathaus in Betrieb.

Im Rathaus ging es dann um die Sanierung der technischen Ausrüstung des Wasserwerks Ölmühle. Die Ausschreibung hat das Tochterunternehmen der EnBW ODR, die OWO/RBS Wave, gemacht. Laut Lorenz Eitzenhöfer wurden sechs Firmen aufgefordert, ein Angebot abzugeben.

Die Elektromobil-Flotte der Hochschule Biberach rollte am Dienstag als erstes Team über die Ziellinie am Biberacher Marktplatz.

So kam die weltweit größte E-Mobil-Rallye in Biberach an

In Biberach hat sich am Dienstag alles rund ums Thema Elektromobilität gedreht. Viele Interessierte kamen auf den Marktplatz, informierten sich und warteten auf die Teilnehmer der größten Elektro-Mobil-Rallye der Welt.

Die ersten Teilnehmer der Wave, wie die Rallye heißt, fuhren gegen 16.30 Uhr ins Ziel ein. Die 35 Teams übernachteten schließlich in Biberach, um sich am Mittwoch wieder auf den Weg zu machen. Die Rallye hat am Freitag, 13.

Die Teilnehmer der „Wave 2018“ im österreichischen Reith im Alpbachtal.

Isnyer fährt am Freitag bei der weltgrößten E-Auto-Rallye mit

Von Isny über die deutsche Alpenstraße nach München – diese Strecke wird am Freitag, 20. September, Marc Schäfer aus Isny fahren. Der Anlass ist nicht alltäglich: Er darf, nachdem er in einem SZ-Gewinnspiel als Sieger hervorging, mit einem Jaguar E-Pace an der nach eigenen Angeben weltgrößten Elektomobilitätsrallye teilnehmen.

Sponsor ist hierbei die Firma Senertec, ein Maschinenbauunternehmen für Blockheizkraftwerke aus dem fränkischen Schweifurt.

 Die Betreiber des Donaubads ziehen eine positive Bilanz der Freibadsaison.

Freibad-Saison beendet: Diese Bilanz zieht das Donaubad im Jubiläumsjahr

Die Betreiber des Donaubads in Neu-Ulm ziehen eine positive Bilanz der Freibadsaison. Von Mitte Mai bis Mitte September besuchten etwa 89.000 Gäste die Freizeiteinrichtung.

„Dies waren zwar zehn Prozent weniger als im Vorjahr, jedoch war 2018 auch ein Rekordjahr“, sagte Jochen Weis, Geschäftsführer der Donaubad Ulm/Neu-Ulm GmbH. „Das Jahr 2019 kann immer noch als überdurchschnittlich gut bezeichnet werden.“

Stärkster Monat war der Juni mit 40.

Ric Ocasek

Cars-Sänger Ric Ocasek gestorben

Der Sänger der US-Rockgruppe The Cars, Ric Ocasek, ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Entsprechende US-Medienberichte bestätigte die Polizei in New York am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Demnach wurde der Musiker am Sonntag in Manhattan leblos in einem Haus gefunden. Die New-Wave-Band wurde in den 70er und 80er Jahren mit Songs wie „Just What I Needed“ und „My Best Friend’s Girl“ bekannt. Nach der Auflösung 1988 machte Ocasek solo weiter.

Cars-Sänger Ric Ocasek im Alter von 75 Jahren gestorben

Der Sänger der US-Rockgruppe The Cars, Ric Ocasek, ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Entsprechende US-Medienberichte bestätigte die Polizei in New York. Demnach wurde der Musiker in Manhattan leblos in einem Haus gefunden. Die New-Wave-Band wurde in den 70er und 80er Jahren mit Songs wie „Just What I Needed“ und „My Best Friend’s Girl“ bekannt. Nach der Auflösung 1988 machte Ocasek solo weiter.Viele Musikerkollegen zeigten sich geschockt. „Ruhe in Frieden.