Suchergebnis

 Schulleiterin Birgit Reißmüller ist offiziell in ihr Amt an der Rindelbacher Schule eingeführt worden. Schulamtsdirektorin Elke

Birgit Reißmüller als Schulleiterin in Rindelbach eingesetzt

Sie ist tatkräftig, engagiert und schon weit herum gekommen: Nun ist Birgit Reißmüller als Rektorin der Grundschule Rindelbach in ihr Amt eingeführt worden. Ein Jahr war die Stelle unbesetzt, zuvor war Hans-Peter Lange-Hagmann 24 Jahre die Schule geleitet.

Barcelona, Mailand, Rindelbach: Birgit Reißmüller habe alles richtig gemacht, fand Ellwangens Bürgermeister Volker Grab. Sie habe viele schöne Städte gesehen und sei jetzt in der schönsten.

Wo gibt es in der Region Weihnachtsmärkte? Welche sind aktuell geöffnet? Die interaktive Karte der Schwäbischen Zeitung zeigt es

So früh? Diese Weihnachtsmärkte haben jetzt schon geöffnet

Mehr als 100 Weihnachtsmärkte gibt es zwischen Bodensee, Schwarzwald und Ostalb. Schwäbische.de zeigt, welche aktuell geöffnet haben (dunkelgrün) und welche besonders sehenswert sind (orange).

 

Lindau: Weihnachten am See

Der Weihnachtsmarkt auf der Lindauer Insel zählt wohl zu den schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. Parallel zum Markt gibt es adventliche Stadtführungen, Nachtwächterrundgänge und Schiffrundfahrten.

 Aalener Sportallianz: So soll der neue Großverein aus TSV Wasseralfingen, DJK und MTV Aalen heißen. Im Bild Thomas Meyer (MTV),

Neuer Sportverein heißt Aalener Sportallianz

Jetzt ist es offiziell: Aalener Sportallianz. So soll der neue Sportverein nach der Fusion des TSV Wasseralfingen, des MTV und des DJK Aalen heißen. Mit gut 4200 Mitgliedern wird er der mit Abstand größte Verein Aalens und ebenfalls mit Abstand der größte Sportverein im Ostalbkreis sein. Intensiv wurde diese Verschmelzung in den vergangenen drei Jahren vorbereitet. „Es ist fast geschafft“, war das Pressegespräch am frühen Donnerstagabend in den Räumen der AOK überschrieben, in denen die Vorstände ihr „klares Ja“ zu diesem Riesenschritt ...

Der Klassenprimus gegen die Remiskönige

Das Aufstiegsrennen in der Fußball-Kreisliga B mit seinen klar verteilten Rollen schreitet ohne Ruhepause voran.

Kreisliga B III: Besonders auf eigenem Platz wusste der Klassenprimus Fachsenfeld/Dewangen bislang durchweg zu überzeugen und will nun gegen Dalkingen (10./13) nachlegen. Sollten die Dalkinger ihrem Ruf als unangefochtene Remiskönige im Fachsenfelder Steinbachstadion einmal mehr gerecht werden, so wäre Rosenberg (2./25) der oberste Nutznießer.

 Die TSG (schwarzes Trikot) muss gegen Ebnat ran.

Kellerteams ernsthaft unter Zugzwang

Die Hinrunde in der Fußball-Kreisliga A neigt sich dem Ende zu. Der bevorstehende Spieltag steht dabei ganz im Zeichen des Abstiegskampfes, während sich an der Tabellenspitze erstmals ein klares Bild abzuzeichnen scheint.

Kreisliga A I: Essingen II (15./10 Punkte) und Fachsenfeld/Dewangen (13./11) stehen äußerst schwierige Aufgaben im Abstiegskampf bevor. Die Essinger empfangen den schwächelnden Bezirksliga-Absteiger Iggingen (15./10), die SGM wiederum muss beim starken Mitaufsteiger Durlangen (6.

 Bei der Jubiläumsveranstaltung 30 Jahre Förderverein hat das Wasseralfinger Kopernikus-Gymnasium als Geschenk eine moderne Litf

Zum Jubiläum eine Litfaßsäule

Seit 30 Jahren „fördert, fordert, vermittelt, unterstützt, ermöglicht und bereichert“ der Verein der Freunde und Förderer des Kopernikus-Gymnasiums Wasseralfingen (KGW), wie es so in der Satzung steht, die Schule. Am Mittwochabend feierte er beim Fischteich im KGW-Foyer sein Jubiläum. Die musikalische Umrahmung des Festakts haben, dem Profil der Schule entsprechend, die Geschwisterpaare Amelie und Leander Brune sowie Kai und Jan Strümpfel gestaltet.

Angelika Hipp informierte über Stiftungen.

So funktioniert die Gründung einer Stiftung

„Stiftung – was ist das, wie macht man das, wie geht das rechtlich“ – diese Fragen hat die Geschäftsführerin der Caritas-Stiftung Lebenswerk Zukunft Angelika Hipp ihren Zuhörern gestellt, die sich im Bürgerhaus in Ehingen über die Gründung einer Stiftung informieren wollten.

Die Caritas-Stiftung ist im Jahr 2003 gegründet worden, um stifterisches Engagement zu ermöglichen. Die Mittel der Stiftung Lebenswerk Zukunft werden verwendet, um Familien zu stärken, Inklusion zu verwirklichen, Kindern und Jugendlichen Chancen zu eröffnen, ...

 Da war was los!

Karl-Weiland-Halle steht Kopf

Für zahlreiche Aalener Kinder war vor Kurzem Spiel und Spaß angesagt. Der MTV Aalen richtete zusammen mit dem TSV Wasseralfingen und der DJK Aalen in der Karl Weiland-Halle zum zweiten mal den „Kinderturntag“ aus. Und das Angebot fand große Teilnahmeresonanz und die Kinder genossen die aufgebaute Bewegungslandschaft in der Karl-Weiland-Halle. „ Die Veranstaltung war ein voller Erfolg“, resümiert Andrea Bauer, die Leiterin der Kindersportschule des MTV Aalen.

 Zum Auftakt des dreijährigen Erasmus-plus-Projekts haben sich Vertreter der vier beteiligten Schulen im italienischen Iseo getr

KGW macht sich auf nach Europa

Vier europäische Länder, ein gemeinsames Austauschprojekt: Das Kopernikus-Gymnasium Wasseralfingen (KGW) hat mit diesem Schuljahr sein dreijähriges Erasmus-plus-Projekt begonnen. Mit dabei sind die Partnerschulen in Italien (Iseo), Griechenland (Chania) und Spanien (Callosa de Segura). Auftaktveranstaltung war ein erstes Treffen aller vier Schulen in Iseo.

Eine vierköpfige Delegation des KGW war nach Italien angereist, um Themen der geplanten Austauschmaßnahmen auszuloten und den Organisationsrahmen festzulegen.

Gedenkstunden am Volkstrauertag

Zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft lädt die Stadtverwaltung Aalen zur zentralen Gedenkfeier am Sonntag, 18. November um 11 Uhr beim Mahnmal auf der Schillerhöhe ein.

Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Thilo Rentschler wird Margit Stumpp die Ansprache zum Gedenktag halten. Das Gebet spricht Karin Fritscher, Pastoralreferentin der katholischen Kirchengemeinde. Musikalisch umrahmen wird die Gedenkfeier das Städtische Orchester unter der Leitung von Christoph Wegel.