Suchergebnis

Die Polizei sucht Zeugen.

Lastwagenfahrer begeht Unfallflucht

Unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hat sich ein Lastwagenfahrer am Dienstagnachmittag gegen 15.20 Uhr auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Wangen-Nord und Kißlegg in Fahrtrichtung Memmingen. Als der Unbekannte mit seinem Lastwagen vom rechten Fahrstreifen ohne zu blinken nach links ausscherte, übersah er dabei laut Polizeibericht den VW einer 45-Jährigen, die auf der Überholspur fuhr. Dabei beschädigte der Unfallverursacher die rechte Fahrzeugseite des VW mit seinem linken Heck stark.

 Arbeitsgemeinschaft Wahlen ermöglicht barrierefreies Angebot zur Landtagswahl auf Online-Plattform.

Online-Portal für Menschen mit Beschränkungen eingerichtet

Die Arbeitsgemeinschaft Wahlen des Landkreises Ravensburg (AG Wahlen-RV) hat in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ein Portal für Menschen mit Unterstützungsbedarf geschaffen. veröffentlicht werden, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung. Das Online-Portal ist aufgegliedert in die Landtags-Wahlkreise Ravensburg und Wangen.

Im Online-Portal „Wen will ich in den Landtag wählen?“ würden als Video oder in schriftlicher Form Fragen, die Menschen mit Unterstützungsbedarf an die ...

Wohnungsbaupolitik im Südwesten: Das sagen Betroffene dazu

Wohnungsbaupolitik im Südwesten: Das sagen Betroffene dazu

Robert Talaj, Projektleiter Kirchliche Wohnrauminitiative „Türöffner“ Biberach-Saulgau Es gibt viele Gründe dafür, dass Wohnungen leer stehen. Viele Besitzer wollen nicht mehr vermieten, weil sie schlechte Erfahrungen gemacht haben: weil Mieter vielleicht die Wohnung verwüstet oder ihre Miete nicht gezahlt haben. Hier setzt unsere Initiative Türöffner an: Wir bieten den Vermietern an, dass wir passende Mieter auswählen. Wir schauen darauf, dass mit dem Eigentum gut umgegangen wird.

 Die Katze Micky hatte Glück im Unglück. Durch Zufall wurde bei ihr ein Projektil von einem Luftgewehr im Körper gefunden.

Per Zufall entdeckt: Katze Micky wurde angeschossen

Die Katze Micky hatte es nicht leicht in ihrem Leben. Eine Tierschützerin aus Buchen-Ratzenried, erzählt die Geschichte einer Katze, deren trauriges Schicksal sie dazu bewogen hat, dem Tier zu helfen.

„Die Katze wohnt in der Nachbarschaft. Bis vor vier Jahren durfte sie ein- und ausgehen und wurde von ihrem Frauchen gut behandelt“.

Über Nacht habe die Tierbesitzerin ihren Freund verlassen und die Katze blieb zurück. Von diesem Zeitpunkt an, habe die Katze „Hausverbot“ gehabt und war sich selbst überlassen.

Das Kreisimpfzentrum Ravensburg kann im gesamten März 960 Menschen mit dem Impfstoff von Biontech und Pfizer impfen. Die nächste

Kreisimpfzentrum Ravensburg wartet auf Nachschub von Biontech-Pfizer

Das Kreisimpfzentrum Ravensburg muss bis Ende März auf Nachschub des Impfstoffes von Biontech-Pfizer warten. Das hat Selina Nußbaumer vom Landratsamt auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“ bestätigt.

Bis dahin können demnach pro Woche 240 Menschen mit dem Vakzin geimpft werden. Das sei wenig im Vergleich zur Nachfrage, sagt Nußbaumer. Doch eine frühere Lieferung sei nicht zu erwarten, so die Sprecherin des Landratsamtes: „Sicher ist, dass wir bis dahin nicht mehr Dosen erhalten.

Der 82-jährige Herbert Hirlinger wird an Silvester von Charlotte Nüble vom Impfteam in Pfullendorf geimpft.

Corona-Newsblog: Impfteams sollen Vor-Ort-Termine in Kommunen anbieten

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 11.800 (318.526 Gesamt - ca. 298.600 Genesene - 8.152 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.152 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 52,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 114.800 (2.460.

 Freuen sich über die schöne Schutz- und Bildungshütte aus Holz im Waldseer Waldkindergarten „Schorrenwichtel“: (v.l.) Azubi Lin

Neuer Bauwagen dient Bad Waldseer Waldkindergarten als Schutz- und Bildungsraum

Auch die Kindertagesstätten in Bad Waldsee haben ihren Regelbetrieb nach mehrwöchiger Corona-Zwangspause vergangene Woche wieder aufgenommen. Nach Angaben der Stadtverwaltung wurden ab 22. Februar mehr als 95 Prozent aller angemeldeten Kinder wieder betreut - nur wenige Eltern hätten ihre Kleinen aus Vorsicht zunächst daheim behalten. Und im neuen Waldkindergarten gab’s zur Wiedereröffnung gleich noch eine freudige Überraschung: Der eigens für den „Schorrenwichtel“ angefertigte Holz-Bauwagen, der als Schutz- und Bildungsraum dienen soll, war ...