Suchergebnis

 Eine junge Frau hat bei Waltershofen die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren.

Auto von Fahranfängerin überschlägt sich

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 8025 bei Waltershofen am Montag gegen 12.30 Uhr ist eine 18-jährige Autofahrerin leicht verletzt worden.

Die junge Fahrerin kam laut Pressemitteilung der Polizei mit ihrem Opel zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte gegen und geriet im Anschluss ins Schleudern. Das Auto überschlug sich in der Folge. Ein Rettungswagen brachte die 18-Jährige in eine Klinik.

Fahrzeug muss abgeschleppt werdenAm Opel entstand Totalschaden in Höhe von rund 5 000 Euro.

Raimund Haser CDU

Haser in seiner Heimat Immenried mit 51,4 Prozent

Die CDU bleibt mit 36,6 Prozent in Kißlegg eine Bank. Trotz erheblicher Verluste (minus 4,9 Prozent) ist der „Flecken“ noch deutlich vor Bündnis 90/ Die Grünen. Diese konnten aber in Kißlegg einen Zuwachs von 2,3 Prozent auf jetzt 30,1 Prozent erreichen .

Erheblich Stimmen verloren hat in Kißlegg die Alternative für Deutschland. Waren es 2016 noch 11,8 Prozent aller Wähler, so holte die AfD dieses Mal 7,4 Prozent – ein Minus von 4,4 Prozent.

Nach der Fahrt mit einem Wert von 0,58 Promille Alkohol im Blut erwartet den Mann ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Autofahrer angetrunken unterwegs

Am Freitagnachmittag wurde kurz vor 15 Uhr ein 59-jähriger Autofahrer auf der Leutkircher Straße in Fahrtrichtung Waltershofen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Wie die Polizei mitteilt ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,58 Promille. Gegen den Fahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Auf dieser „grünen Wiese“ an der Autobahn soll das Ikowa entstehen.

Die „wirtschaftlich beste Lösung“

Seit Jahren wird in Kißlegg über das Interkommunale Gewerbegebiet Waltershofen (Ikowa) diskutiert. Zuletzt hatte sich der Gemeinderat gegen die Stimmen der GOL-Vertreter für die Einleitung eines zweiten Zielabweichungsverfahren entschieden, woraufhin sich sowohl Gemeinderat Hubert Braun von der GOL, als auch der Ikowa-Zweckverband mit Stellungnahmen an die „Schwäbische Zeitung“ gewandt hatten, um ihre jeweiligen Sichtweisen bezüglich der Entwicklung des Gewerbegebiets entlang der Autobahn 96 Kund zu tun (die SZ berichtete).

Direkt an der Autobahn soll das Interkommunale Gewerbegebiet Waltershofen entstehen. Weil es nicht an bestehende Gewerbeflächen

Gemeinderat Kißlegg stimmt Zielabweichungsverfahren zu

Das Ringen um das Interkommunale Gewerbegebiet Waltershofen (Ikowa) geht in die nächste Runde. Der Kißlegger Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung dem vom Regionalverband Bodensee-Oberschwaben eingereichten zweiten Zielabweichungsverfahren zugestimmt.

Das umstrittene Gewerbegebiet hat eine bald dreizehnjährige Vergangenheit. Bereits im Jahr 2008 erfolgte die Gründung des Zweckverbands der beteiligten Kommunen Kißlegg, Wangen, Amtzell und Argenbühl.

Die Sicht auf die Kreuzung von Waltershofen kommend. Die Stoppschilder sind angebracht, Unfälle passieren trotzdem weiter. Aller

Kreuzung bei Waltershofen ist zwar gefährlich, aber kein Unfallschwerpunkt

Es ist schon wieder passiert. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 8025 auf Höhe Waltershofen wurden am Mittwoch zwei Menschen verletzt, eines der beteiligten Autos fing Feuer.

Es ist bereits der fünfte schwere Unfall seit dem Jahr 2017. Vor zwei Jahren verunglückte an selber Stelle eine Rollerfahrerin tödlich. Sowohl der Ortschaftsrat als auch die Gemeinde Kißlegg schlagen wieder einmal Alarm. Die zuständige Straßenverkehrsbehörde wiegelt jedoch weiter ab.

Während ein 23-Jähriger schwer verletzt wurde, erlitt eine VW-Fahrerin leichte Verletzungen.

Unfall bei Waltershofen: Zwei Verletzte und ein brennendes Auto

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch kurz nach 17 Uhr auf der Kreisstraße 8025 auf Höhe Waltershofen sind ein 23-Jähriger schwer und eine 43-Jährige leicht verletzt worden. Zudem entstand Sachschaden von rund 30 000 Euro.

Der 23-jährige Audi-Fahrer wollte nach Angaben der Polizei die Kreisstraße von Waltershofen in Richtung Wuhrmühle queren und übersah dabei den VW der vorfahrtsberechtigten 43-Jährigen. Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge wurde der Audi in eine Leitplanke geschoben.

In der Gemeinde Kißlegg werden künftig die Steuersätze angehoben, um die Gemeindekasse zu entlasten.

Steuern sollen in Kißlegg teils kräftig steigen

Die Pandemie macht in Kißlegg einen Nachtragshaushalt für 2021 erforderlich. Einen entsprechenden Entwurf hat die Verwaltung in der jüngsten Gemeinderatssitzung eingebracht. Mit diesen Auswirkungen für Investitionen, Kredite und Steuern.

Warum wird ein Nachtragshaushalt für 2021 überhaupt nötig?

Vor fast genau einem Jahr hatte der Kißlegger Rat den Doppelhaushalt für 2020/21 beschlossen – mit Planungen aus der Zeit vor Corona.

  Am ersten Tag des neuen Jahres haben sich die drei Könige von der Krippe in Steppach aus auf den Weg gemacht, um den Segen des

So kommt der Segen der Sternsinger trotz Corona ins Haus

Das Dreikönigsfest ohne Sternsinger und ihren Segen? Als bekannt wurde, dass diese Aktion in der Diözese Rottenburg-Stuttgart praktisch ganz entfällt, da machte sich in vielen Familien Melancholie breit. Die aktuelle Corona-Lage lässt es nicht zu, von Haus zu Haus zu ziehen. Ein neuer Weg wurde gesucht und gefunden: Diesmal kommt der Segen „kontaktlos“, bleibt aber dennoch für ein ganzes Jahr.

Eine 16-Jährige gab den AnstoßEs war im Jahr 1846 in Aachen: Die damals erst 16-jährige Auguste von Sartorius war tief berührt vom schweren ...

 Abgesehen vom Mund-Nasen-Schutz der Betreiberinnen machte des Innenleben der Hütten den Eindruck eines ganz normalen Weihnachts

Der etwas andere Weihnachtsmarkt auf dem Hofgut Dürren

Den Kopf in den Sand stecken wollten die Verantwortlichen des Hofguts Farny nicht. Schon in der letzten November-Woche verwandelte es sich zum „Drive-in-Autorestaurant“. Am vergangenen Wochenende lief dort nun der erste Drive-in Weihnachtsmarkt mit Händlern, die auch im Alltag Partner sind. Und mit Kunden, die die Alternative dankbar angenommen haben.

Schon auf der Anfahrt sind die weihnachtlichen Lichter zu sehen. Eine kleine, zusätzlich geschaffene Zufahrt und eine Matte über die Rasenfläche im hinteren Bereich schaffen die Chance ...