Suchergebnis

 Eindrücke von der KjG-Fasnet in Wurmlingen

KjG-Fasnet in Wurmlingen mit besonderer Baustelle

Blaumann, Hammer, Ziegelstein – die KjG lädt zur Fasnet ein“, lautete das Motto der KjG-Fasnet in der prall gefüllten Wurmlinger Schlosshalle. Zu einem bunten Programm mit einer Menge an „Eigenleistungen“ auf dieser besonderen Baustelle kam die künstlerische Mithilfe von vielen Freunden. Ansager waren Nina Luz und Constantin Ruf. Neben der Fasnet gab es noch vor dem offiziellen Programm einen zweiten Grund zum Feiern: Für den Präses der KjG, Pfarrer Maurice Stephan, intonierte der Musikverein das „Happy Birthday“ zu dessen 70.

„Die spinnen, die Wurzacher“, stellen Kasperle und Seppl bei ihrem Besuch in Bad Wurzach fest.

Stadtgeschehen närrisch aufs Korn genommen

Tolle Stimmung, tolles Programm. Der Sportlerball am Freitagabend im Kurhaus erfüllte wieder einmal die Erwartungen. Neben gekonnten tänzerischen Darbietungen gab’s auch die gewohnten lokale Spitzen aus der Wurzacher Narrenkiste von Alexandras Marionettentheater. Veranstalter waren TSG-Turner, Freunde des Ungeziefers, Reit- und Fahrverein, Tennisclub und DLRG.Empfangen wurden die Besucher von vor dem Kurhaus demonstrierenden Jugendlichen, schließlich ist Friday nicht nur for fasnet.

Traditionelle Hitparade kommt gut an

Zum diesjährigen Jahreskonzert hat der Musikverein Weithart ins Bürgerhaus Rosna eingeladen. Rund 180 Gäste konnten ein hochkarätiges Konzert genießen. Traditionell präsentierten die Musiker ihre volkstümliche Hitparade, wobei die Gäste für ihr Lieblingsstück stimmen konnten. Sieger wurde das "Fääschtbänkler - Blasmusik-Arrangement  -Ein Leben lang". Gast und Gewinnerin Ramona Haller-Lody dirigierte den Erfolgs-Hit. 

Für 40 Jahre aktive Tätigkeit zur Förderung der Musik wurde Annette Walser, Elisabeth Lutz, Christine Neher und Gerd ...

Wechsel nach 30 Jahren: Otmar Schneider löst Anton Hepp ab

30 Jahre stand Anton Hepp an der Spitze des Vereins der Freunde und Ehemaligen des Kreisgymnasiums Riedlingen. Nun gibt es eine Wachablösung für Hepp, der bei der jüngsten Hauptversammlung des Vereins nicht mehr als Vorsitzender kandidiert hatte: Otmar Schneider löst Anton Hepp ab. Rund 30 des 660 Mitglieder zählenden Vereins waren gekommen. Anton Hepp, der 30 Jahre den Verein führte, hat seit längerem angekündigt, dass „man aufhören solle, wenn es am schönsten ist“.

 Auf dem Witthoh hatte die Ortsgruppe Tuttlingen des Schwäbischen Albvereins in der Nacht zu Samstag wieder eine Sonnenwendfeier

Feuer lodert auf dem Witthoh zur Sonnenwende

An der Sonnenwendfeier der Ortsgruppe Tuttlingen im Schwäbischen Albverein haben rund 80 Personen teilgenommen. Traditionell wurde mit dem Feuer auf dem Witthoh in der Nacht zu Samstag der längste Tag des Jahres gefeiert. (maj) Fotos: Walter Sautter

Rekordergebnis der Riedlinger Sternsinger

Riedlingen/Region - Rekordergebnis für die Riedlinger Sternsinger und die Sternsinger in der Seelsorgeeinheit: Allein in Riedlingen wurden rund 18 000 Euro gesammelt, in der Seelsorgeeinheit waren es 30 000 Euro, die Kinder durch ihren Gang von Haus zu Haus zu Haus erhalten haben. Zudem haben die Riedlinger eine anonyme Einzelspende über 4500 Euro erhalten. Marlene Müller, Hauptorganisatorin der Sternsingeraktion, ist mit dem Verlauf in diesem Jahr mehr als zufrieden.

Verkaufoffner Sonntag mit Bauernmarkt kommt gut an

Ein verkaufsoffener Sonntag und ein Bauernmarkt haben am Sonntag in Westerheim stattgefunden. Bauernbrot, Kemmichplatz und Rote des Clubs ETA (Erhalt Alter Traditionen) lockten, ebenso wie die regionalen Produkte, die von mehreren Händlern zu haben waren. Seit acht Jahren ist der Bauernmarkt zum festen Bestandteil des verkaufsoffenen Sonntags in der zweiten Oktoberwoche in Westerheim geworden. Stärken und miteinander ins Gespräch kommen, das konnten die Besucher vor allem in der Mustang-Lagerhalle von Eberhard Walter im Gewerbegebiet Runs, wo ...


Walter Weiss 80-jährig 2012 mit seiner 70-jährigen Clematis vor seinem Haus.

Walter Weiss und seine Geschichten

Wie berichtet, ist der Spaichinger Walter Weiss gestorben. Er hatte sein Leben dem Helfen verschrieben. Wenn jemand etwas brauchte, verschenkte er auch seine eigenen Sachen. Der Termin für Rosenkranz, Trauerfeier und Urnenbeisetzung steht jetzt fest: Mittwoch, 22. August, 13 Uhr Rosenkranz, 13.30 Uhr Aussegnung.Seine Freunde, von denen er einige seit seiner Kindheit hatte, möchten ihm eine würdige Grabstelle ermöglichen und haben daher ein Konto für jene eingerichtet, die sich beteiligen wollen: Kontoinhaber ist sein Kindheitsfreund Erich ...


Die für 25 und 40 Jahre Ausgezeichneten mit Rolf Butscher, Roland Bürkle, Oliver Surbeck und dem stellvertretenden Kreisbrandme

Bei der Wurzacher Wehr sind Profis am Werk

155 Einsätze mit 4055 Einsatzstunden, dazu 130 Proben, 16 Sonderproben und 39 Lehrgänge. Die Aktiven in den zehn Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wurzach haben im vergangenen Jahr wieder Herausragendes geleistet.Diese Zahlen gab Kommandant Rolf Butscher auf der Hauptversammlung am Freitagabend in der Festhalle Haidgau bekannt. 299 Frauen und Männer tun ehrenamtlich Dienst in der Feuerwehr. Sie gehört damit zu den größten im Landkreis, in dem es insgesamt rund 3400 Feuerwehrleute gibt.