Suchergebnis

Bernd Sibler (CSU)

Gesetz soll Hochschulen mehr Eigenverantwortung bringen

Das bayerische Hochschulgesetz soll von Grund auf neu geschrieben werden. Ziel ist eine weitgehende Freiheit und Eigenverantwortung der Universitäten und Hochschulen, wie aus den am Dienstag vom Kabinett verabschiedeten Eckpunkten hervorgeht. „Wir regeln nur das, was unbedingt geregelt sein muss“, erläuterte Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) den Grundgedanken der Reform, die zentraler Teil der Technologieoffensive sei.

„Die bayerischen Universitäten sind Motor und Entwickler der neusten Technologien, und es geht darum, ...

Professor Marcus Baumann

Keine Einigkeit bei Experten über Ziele für Hochschulgesetz

Die Erwartungen von Experten aus der Wissenschaft an die geplante Reform des bayerischen Hochschulgesetzes gehen weit auseinander. Bei einer Anhörung im Wissenschaftsausschuss des Landtags am Mittwoch einte die Vertreter der geladenen Verbände und Hochschulen zwar generell der Bedarf an einer Novelle des Gesetzes aus dem Jahr 2006. Keine eindeutige Tendenz zeigte sich aber bei dem, was im neuen Gesetz konkret verankert werden sollte, wie weit etwa die zur Diskussion stehende neue Autonomie der Hochschulen gehen darf.

Markus Söder

Wohin steuern Bayerns Universitäten?

Bayerns Hochschulen und Universitäten stehen wohl grundlegende Reformen ins Haus. Die von der Staatsregierung geplante Novelle könnte die etablierte Struktur der Hochschullandschaft massiv verändern. Auch wenn es noch keinen offiziellen Gesetzesentwurf gibt, deuten verschiedene Ideenpapiere und Eckpunktepapiere, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen und über die auch die „Süddeutsche Zeitung“ (Dienstag) berichtet, die Richtung recht konkret an: Demnach sollen die Hochschulen in jeglicher Hinsicht mehr Freiheiten erhalten und sich auch ...

 Alles, was in der Region Rang und Namen hat, gratulierte dem Unternehmen Anton Häring zum Ausbildungsjubliläum: Thomas Albiez (

In 50 Jahren mehr als 550 Nachwuchskräfte ausgebildet

„Die Anton-Häring-Akademie gehört zu den ersten Adressen der 2000 Ausbildungsstätten in der Region“, lobte IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Albiez die „Riesenleistung“ des Herstellers von Präzisionsdrehteilen anlässlich einer Feierstunde. Der vom Firmengründer eingeschlagene Weg erweise sich gerade in den Zeiten des Strukturwandels und des konjunkturellen Abschwungs als richtig, denn gerade jetzt sei man auf gut ausgebildete Leute dringend angewiesen.

Trossinger Kinokarten

Sie erlebte Film vom Stummfilm bis zum Blockbuster

Anna Martin, ehemalige Betreiberin des Trossinger Kinos, ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Frank Golischewski war über viele Jahre mit ihr verbunden und erinnert sich in unserer Zeitung an die wohl älteste Kinobesitzerin Deutschlands:

Dass ihr Geburtsjahr 1925 mit dem Gründungsjahr des Trossinger Kinos zusammenfiel, das hat Anna Martin gerne und auch ein wenig stolz erzählt. Ihr Vater, Martin Haller, hatte als erster in der Region zunächst seine Stummfilme noch im Gasthaus „Löwen“ gezeigt (gegenüber des Auberlehauses, seit ...

 Trotz schwierigenden Bedingungen zeigt der Nachwuchs gute Leistungen.

Skifahrer sind gut in Form

Der ESV Lindau hat als Ausrichter des ersten FotoPremio.de-Kreiscup der neuen Ski Saison gute Schneeverhältnisse gehabt Schon als die ersten fleißigen Helfer des ESV gegen 6:30 Uhr Morgens aufbrachen um die Piste zu richten, schneite es ergiebig und alle Beteiligten hatten große Vorfreude auf das bevorstehende Rennen.

In Laterns angekommen fanden Streckenchef Lukas Schober und Wettkampfleitung Karl Schober perfekte Bedingungen für den Riesenslalom vor.

DHB-Vorstandschef Mark Schober

Organisatoren mit WM-Auftakt zufrieden - „Es läuft rund“

Volle Hallen, tolle Stimmung und viel Prominenz: Die Handball-WM in Deutschland und Dänemark hat einen gelungenen Auftakt erlebt. „Wir geben ein super Bild ab“, sagte DHB-Vorstandschef Mark Schober der Deutschen Presse-Agentur.

„Bisher läuft es rund. Ich bin sehr zufrieden.“ Auch Bundestrainer Christian Prokop zog nach den ersten beiden Vorrundenspielen der deutschen Mannschaft ein positives Fazit: „Die Euphorie nimmt zu, die Handball-WM kommt langsam an in Deutschland.

Pk Handball-Weltverband IHF

Organisatoren: Zuschauerrekord wird erreicht

Bei der Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark wird nach Angaben der Organisatoren ein Zuschauerrekord aufgestellt.

„Wir werden nach aktuellen Zahlen mehr als 500.000 Zuschauer in Deutschland und mehr als 350.000 in Dänemark haben. Also müssten wir den Rekord geknackt haben“, sagte der Präsident des Deutschen Handballbunds (DHB), Andreas Michelmann, kurz vor dem WM-Eröffnungsspiel zwischen Deutschland und Korea in Berlin.


Ein Blick auf das neue ÖPNV-Konzept des Landkreises Lindau, das in drei Jahren durchstarten soll. Künftig sind die Regionalbusl

Kreistag einig: „Uns liegt der ÖPNV am Herzen“

Sechs Fraktionen, 60 Kreisräte, eine Überzeugung: Der öffentliche Nahverkehr muss so gut werden, dass die Menschen im Landkreis Lindau gerne und freiwillig in Bus und Bahn umsteigen. Die Weichen dafür sind gestellt: Einstimmig quer durch alle Fraktionen hat der Kreistag jetzt die Weiterentwicklung des ÖPNV-Konzepts beschlossen. Ab dem Winterfahrplan 2021 sollen kreisweit nicht nur neun neu gestaltete Buslinien im Stundentakt unterwegs sein. Sie sollen dann auch in Lindau, Hergatz und Röthenbach Anschluss an die Züge haben.


Auf dem Spritzenhausplatz unter den Platanen ehrte der DRK-Kreisverband langjährige Mitglieder in den Seniorengymnastik-Gruppen

DRK in Aalen ehrt Seniorenggymnastik-Gruppen

Viele Damen und Übungsleiterinnen in der Seniorengymnastik hat das Deutsche Rote Kreuz Aalen auf dem Spritzenhausplatz unter den Platanen geehrt. Zuerst gab’s Kaffee und Kuchen und dann einen kleinen Ehrungsakt für die langjährigen Mitglieder und engagierten Ehrenamtlichen. Der DRK-Kreisverbandsvorsitzende Eberhard Schwerdtner war voll des Lobes über so viel Aktivität – man sehe deutlich, wie fit man sich mit regelmäßiger Gymnastik in einer Gruppe halten könne.