Suchergebnis

 Befassten sich in mit 1700 Jahren jüdischem Leben in Deutschland: (v. l.) Rabbiner Walter Rothschild, Kantor Yoed Sorek, Marlis

Ausstellung wirft Blick auf die Anfänge jüdischen Lebens in Deutschland

Der „Europäische Tag der Jüdischen Kultur“ (ETJK) wird seit mehr als 20 Jahren europaweit im September begangen. Im Fokus der Veranstaltung im Atelier von Marlis Glaser in Attenweiler stand das Jubiläumsjahr „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ und ebenso das diesjährige Motto „Dialog“.

Rabbiner Walter Rothschild erläuterte den Hintergrund des Festjahres: Im Jahr 321 erließ auf eine Anfrage aus Köln der römische Kaiser Konstantin ein Edikt, wonach Juden in Ämter der Kurie und der Stadtverwaltung berufen werden durften.

Atelier Glaser lädt zum Tag jüdischer Kultur ein

Beim „Europäischen Tag der Jüdischen Kultur 2021“ lädt Künstlerin Marlis E. Glaser am Sonntag, 5. September, zu Vortrag, Musik und Kunstausstellung in ihr Atelier in Attenweiler ein. Als Hauptredner der Veranstaltung unter dem Motto „Dialog“ konnte Glaser den Berliner Rabbiner Walter Rothschild gewinnen. Er wird in seinem Vortrag, der auch dem Gedenkjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ gewidmet ist, unter anderem einen persönlichen Blick auf die schicksalsvolle jüdische Geschichte werfen.