Suchergebnis

Aktien New York: Dow steigt auf Rekordhoch

Der Dow Jones hat die am Vortag erzielten Rekorde seiner Indexkollegen nachgeholt. Der Leitindex drehte nach schwächerem Start auf und schaffte es erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 27 800 Punkten - unter anderem dank eines Kurssprungs bei Walt Disney. Am Ende ließ der Schwung etwas nach, über die Ziellinie ging er 0,33 Prozent höher bei 27 783,59 Punkten. Der Euro behauptete die Marke von 1,10 Dollar.

 Der Kinder- und Jugendchor beim Konzert des Sängerkreises im vergangenen Jahr.

Stetter Kinderchor präsentiert „s’Beschde“

Seit zehn Jahren besteht der Stetter Kinderchor. Dieses Jubiläum wird mit zwei Konzerten am Freitag und Samstag, 15. und 16. November, in der Mehrzweckhalle Stetten gefeiert.

Unter dem Motto „ s’Beschde“ präsentiert der Chor eine bunte Auswahl der Lieder der vergangenen zehn Jahre. Es werden Stücke aus Mary Poppins, Walt Disneys Filmen, Bibi und Tina, Astrid Lindgrens Filmen, aber auch Popsongs von Mark Forster oder Andreas Gabalier aufgeführt.

Disneys Streamingdienst startet mit technischen Problemen

Ein Nutzeransturm hat dem neuen Streaming-Dienst von Disney einen Start mit technischen Problemen beschert. Einige Kunden beklagten sich über Schwierigkeiten beim Einloggen oder beim Zugriff auf einzelne Inhalte oder Funktionen. Disney erklärte, man arbeite daran, die Probleme zu beheben. Das Interesse der Nutzer habe noch über den - bereits hohen - Erwartungen gelegen. Mit dem Start von Disney+ stellt der Unterhaltungsriese wichtige Weichen für seine Zukunft: Er macht seine Inhalte in Eigenregie per Streaming verfügbar.

Disney

Disneys Streamingdienst startet mit technischen Problemen

Ein Nutzeransturm hat dem neuen Streaming-Dienst von Disney einen Start mit technischen Problemen beschert. Einige Kunden beklagten sich über Schwierigkeiten beim Einloggen oder beim Zugriff auf einzelne Inhalte oder Funktionen.

Disney erklärte, man arbeite daran, die Probleme zu beheben. Das Interesse der Nutzer habe noch über den - bereits hohen - Erwartungen gelegen.

Mit dem Start von Disney+ stellt der Unterhaltungsriese wichtige Weichen für seine Zukunft: Er macht seine Inhalte in Eigenregie per Streaming verfügbar.

Paar gibt Mädchen Vornamen Pocahontas

In Oberbayern hat ein Paar seine Tochter nach der Indianertochter Pocahontas benannt. Wie der „Münchner Merkur“ am Dienstag berichtet, hat das Standesamt in Wolfratshausen gegen den Namen keine Einwände. Wie die Eltern aus Egling (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) der Zeitung sagten, hätten sie dem dunkelhaarigen Mädchen Pocahontas als Drittnamen gegeben. Der Rufname des wenige Wochen alten Babys sei Dina nach der Urgroßmutter, Sofia der Zweitname.

 In der Region verwurzelt, in der weiten Welt (nicht nur der Zauberei) zuhause: Florian Zimmer.

160 Auftritte: Florian Zimmer verzaubert jetzt das Legoland

Florian Zimmer hat den Golden Lion Award als jüngster Magier überhaupt aus den Händen der deutsch-amerikanischen Illusionisten Siegfried und Roy in Las Vegas erhalten. Sein Auftritt dort begeisterte Michael Jackson so sehr, dass der vor zehn Jahren gestorbene „King of Pop“ den jungen Schwaben in seine Villa einlud, ihm vorzuzaubern. Später profitierte Schwester Janet Jackson von Zimmers Ideenreichtum. Der heute 37-Jährige schuf Illusionen, die die Sängerin in ihre Bühnenshow einbaute.

David Benioff und D.B. Weiss

„Game of Thrones“-Macher verlassen „Star Wars“-Projekt

Die Macher der Kultserie „Game of Thrones“ haben ein geplantes „Star Wars“-Projekt überraschend verlassen. Grund für den Ausstieg sei ihr voller Terminkalender, berichteten US-Medien.

Die Produzenten und Drehbuchschreiber David Benioff (49) und D.B. Weiss (48) hatten vor wenigen Monaten einen Deal mit dem Streaminggiganten Netflix geschlossen.

„Wir lieben "Star Wars"“, zitierten mehrere Medien am Dienstag aus einem Statement von Benioff und Weiss.

David Benioff und D.B. Weiss

„Game of Thrones“-Macher verlassen „Star Wars“-Projekt

Die Macher der Kultserie „Game of Thrones“ haben ein geplantes „Star Wars“-Projekt überraschend verlassen. Grund für den Ausstieg sei ihr voller Terminkalender, berichteten US-Medien.

Die Produzenten und Drehbuchschreiber David Benioff (49) und D.B. Weiss (48) hatten vor wenigen Monaten einen Deal mit dem Streaminggiganten Netflix geschlossen.

„Wir lieben "Star Wars"“, zitierten mehrere Medien am Dienstag aus einem Statement von Benioff und Weiss.

„Game of Thrones“-Macher verlassen „Star Wars“-Projekt

Die Macher der Serie „Game of Thrones“ haben ein geplantes „Star Wars“-Projekt überraschend verlassen. Grund für den Ausstieg sei ihr voller Terminkalender, berichteten US-Medien. Die Produzenten und Drehbuchschreiber David Benioff und D.B. Weiss hatten vor wenigen Monaten einen Deal mit Netflix an Land gezogen. 2018 hatten Lucasfilm und Disney eine neue Trilogie der Weltraum-Saga angekündigt - unabhängig von der Geschichte um Luke Skywalker. Benioff und Weiss sollten dafür neue Figuren und Welten erschaffen.

Star Wars

Trailer verrät: „Star Wars 9“ soll Saga abschließen

Die Saga um die Jedi-Familie Skywalker geht mit dem im Dezember erscheinenden neunten „Star Wars“-Teil wirklich zu Ende. Das kündigt der neue Trailer an, der am Dienstagmorgen veröffentlicht wurde.

„Die Saga wird enden. Die Geschichte lebt für immer“, heißt es in diesem Ausblick der Produktionsfirma Lucasfilm. Am 18. Dezember soll der Film in die deutschen Kinos kommen.

Anfang Mai hatten die Walt Disney Studios, die die Rechte an „Star Wars“ besitzen, drei neue, noch titellose „Star Wars“-Filme für die Jahre 2022, 2024 ...