Suchergebnis

 Florian Zimmer hat SZ-Lesern einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen seines Magietheaters gegeben.

Erster Einblick in Florian Zimmers „Zauberwürfel“: Auf die Bühne geht’s per Rutsche

Wenn er schweben kann, dann ist Florian Zimmer, Star-Magier aus Hüttisheim, in seinem Element. Er schwebte bereits unter viel Aufsehen über die Donau und ließ schon einen neuen Audi zur Premiere vor versammelter Weltpresse auf die Bühne „einfliegen“. Dabei ist der 38-Jährige, der in Neu-Ulm bald sein „Magietheater“ eröffnet und Besucher aus ganz Deutschland anlocken möchte, ein ganz bodenständiger Typ. Ziemlich verwurzelt sogar.

Diesen Eindruck bekamen neun SZ-Leser – inklusive eines Pudels – am Donnerstag bei einer Führung durch ...

 Ein Gegenstand, der die politische Einstellung von Martin Holderied symbolisiert: Eine Brezel. Als Bäckersohn hat Holderied den

Lindauer Bundestagskandidaten in der Mangel: So ist Martin Holderied von der SPD

Vor der Bundestagswahl stellt die Lindauer Zeitung die Direktkandidaten der großen Parteien für den Wahlkreis Oberallgäu vor, zu dem auch Lindau gehört. Um sie miteinander zu vergleichen, haben alle sieben Kandidaten von CSU, SPD, den Grünen, der Partei die Linke, der AfD, der FDP und den Freien Wählern die gleichen Fragen gestellt bekommen. So hat Martin Holderied, Direktkandidat der SPD, geantwortet.

Welche Erfahrung hat Ihr Leben nachhaltig verändert?

Sex-Pistols: John Lydon

Songnutzung: Sex-Pistols-Frontman kritisiert Urteil

Der Frontman der Sex Pistols, John Lydon, hat ein Gerichtsurteil gegen sich im Streit um die Nutzung von Songs in einer TV-Serie über die legendäre britische Punkband kritisiert.

«Ich bin der Leadsänger und Songwriter, Frontman, das Symbol, all das, überhaupt alles», sagte der Musiker mit dem Künstlernamen Johnny Rotten. «Wie kann das nicht relevant sein? Das ist völlig verblüffend.» Er fürchte, das Urteil könne sich negativ auf das Projekt auswirken, sagte Lydon einer Mitteilung vom Dienstag zufolge.

„Shang-Chi“ vereint Kampfkunst und Comicspektakel

Man kann sich nicht aussuchen, wen man zum Vater hat. Das musste schon Luke Skywalker schmerzhaft feststellen, als Darth Vader in «Das Imperium schlägt zurück» einen der berühmtesten Sätze der Filmgeschichte sprach: «Ich bin dein Vater.»

Ziemlich unglücklich über seinen Erzeuger ist auch der Titelheld aus «Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings», dem neuen Film der Marvel Studios, die mit «Avengers», «Captain Marvel» oder «Black Panther» weltweit für klingelnde Kinokassen sorgten.

Shang-Chi

„Shang-Chi“ vereint Kampfkunst und Comicspektakel

Man kann sich nicht aussuchen, wen man zum Vater hat. Das musste schon Luke Skywalker schmerzhaft feststellen, als Darth Vader in «Das Imperium schlägt zurück» einen der berühmtesten Sätze der Filmgeschichte sprach: «Ich bin dein Vater.»

Ziemlich unglücklich über seinen Erzeuger ist auch der Titelheld aus «Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings», dem neuen Film der Marvel Studios, die mit «Avengers», «Captain Marvel» oder «Black Panther» weltweit für klingelnde Kinokassen sorgten.

John Lydon

Sex-Pistols-Musiker gewinnen Prozess gegen John Lydon

Zwei ehemalige Mitglieder der britischen Punkband Sex Pistols haben einen Prozess gegen Frontmann John Lydon um die Nutzung von Songs in einer TV-Serie über die Band gewonnen.

Schlagzeuger Paul Cook und Gitarrist Steve Jones hatten Lydon - Künstlername Johnny Rotten - verklagt, weil er verhindern wollte, dass die Musik der Sex Pistols in der Miniserie «Pistol» verwendet wird. Der Sechsteiler basiert auf Jones' Autobiografie «Lonely Boy: Tales From A Sex Pistol» und soll im nächsten Jahr veröffentlicht werden.

 Der Parkplatz der Firma Leiber Group verwandelt sich im September an drei Abenden in einen Kinosaal.

Emmingen sagt ein letztes Mal: „Vorhang auf, Film ab“

Ein viertes Mal heißt es in Emmingen-Liptingen bald: „Motor aus, Vorhang auf, Film ab“. Denn vom 16. bis 18. September stehen drei Filmvorstellungen im Autokino an. Danach wird sich der Vorhang wohl für längere Zeit schließen.

Bis zu 50 Autos finden während den Vorstellungen auf dem Parkplatz der Firma Leiber Group im Emminger Gewerbegebiet Hundsrücken Platz. Um trotz ausgefallener Jubiläumsveranstaltungen im Jahr 2020 ein Highlight bieten zu können, hat Petra Zimmermann im vergangenen Jahr das Autokino ins Leben gerufen.

Oscar-Preisträgerin Emma Stone dreht „Cruella“-Fortsetzung

Die Rolle der grausamen Cruella De Vil hat Oscar-Preisträgerin Emma Stone (32, «La La Land») offenbar gefallen. Die Schauspielerin habe mit dem Disney Studio eine «Cruella»-Fortsetzung ausgehandelt, berichtete das US-Filmportal «Deadline.com».

Stones Künstleragentur Endeavor bestätigte den Deal für die Hauptdarstellerin, ohne aber Einzelheiten über die Gage zu nennen. Sie hätten eine faire Lösung für beide Seiten gefunden, sagte Endeavor-Chef Patrick Whitesell.

Disney

Disney erholt sich von Corona-Krise - Umsatz steigt kräftig

Der US-Unterhaltungsriese Walt Disney hat sich nach heftigen Geschäftseinbußen in der Corona-Krise wieder berappelt.

In den drei Monaten bis Anfang Juli wuchsen die Erlöse verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 45 Prozent auf 17,0 Milliarden Dollar (14,5 Mrd. Euro), wie das Unternehmen nach US-Börsenschluss mitteilte. Unterm Strich machte Disney einen Gewinn von 923 Millionen Dollar. Damit übertraf der Konzern die Erwartungen der Analysten deutlich.

Margot Robbie

Margot Robbie soll mit Star-Regisseur Wes Anderson drehen

Der amerikanische Star-Regisseur Wes Anderson (52) will die Australierin Margot Robbie (31, «The Suicide Squad», «Once Upon a Time in Hollywood») für seinen nächsten Ensemblefilm vor die Kamera holen.

Die Dreharbeiten zu dem noch titellosen Film sollen Ende August in Spanien beginnen, berichtete das Branchenblatt «Hollywood Reporter». Der Inhalt ist weitgehend unter Verschluss.

Anderson holt unter anderem Adrien Brody, Bill Murray und Tilda Swinton an Bord, mit denen er schon oft drehte.