Suchergebnis

Korpatsch

Korpatsch verpasst erstes Finale bei einem WTA-Turnier

Auch im zweiten Anlauf hat die deutsche Tennisspielerin Tamara Korpatsch den erstmaligen Einzug in das Endspiel eines WTA-Turniers verpasst.

Die nicht für Olympia qualifizierte Korpatsch verlor ihr Halbfinale im polnischen Gdynia klar mit 0:6, 3:6 gegen die Slowakin Kristina Kucova. Die 26-Jährige aus Kaltenkirchen hatte vor zwei Jahren in Lausanne erstmals die Vorschlussrunde einer WTA-Veranstaltung erreicht. Das Sandplatzturnier im Ostseeort Gdynia ist mit rund 235 000 Dollar dotiert.

Naomi Osaka

Tennis-Star Osaka nach Olympia-Eröffnung: „Größte Ehre“

Japans Tennis-Star Naomi Osaka hat sich tief bewegt über den Moment des Entzündens der olympischen Flamme gezeigt.

«Ohne Zweifel die größte sportliche Errungenschaft und Ehre, die ich jemals in meinem Leben haben werde», schrieb die Gewinnerin von vier Grand-Slam-Turnieren nach der Eröffnung der Olympischen Spiele in Tokio in den Sozialen Netzwerken.

Die 23-Jährige hatte am Freitagabend um 23.48 Uhr (Ortszeit) im Olympiastadion der japanischen Hauptstadt das Feuer für die XXXII.

Naomi Osaka

Rückkehr nach Rückzug: Tennis-Star Osaka in Tokio im Fokus

Ihre Bank hatte sich Naomi Osaka für ein bisschen Schatten hinter den Schiedsrichterstuhl gestellt. Völlig unbeobachtet konnte sie die Vorbereitung auf ihre Olympia-Premiere aber nicht angehen.

Mehrere Fotografen und Kameraleute nahmen auf, wie der Topstar auf dem Centre Court trainierte - mit der Aufschrift «Tokyo 2020» im Rücken. Den Platz im Ariake Tennis Park verließ Osaka, als ihn Alexander Zverev für seine Einheit mit dem Weltranglistenersten Novak Djokovic gerade betrat.

Anna-Lena Friedsam

Tennisspielerin Friedsam in Tokio auch im Einzel dabei

Anna-Lena Friedsam darf als dritte deutsche Tennisspielerin im Einzel-Wettbewerb der Olympischen Spiele in Tokio starten. Die 27-Jährige aus Andernach zählt neben der Schwäbin Laura Siegemund und der Neumünsteranerin Mona Barthel zum Teilnehmerfeld.

Das bestätigten der Sportdirektor des Deutschen Tennis Bundes, Klaus Eberhard, und Fed-Cup-Trainer Rainer Schüttler der Deutschen Presse-Agentur. Die Weltranglisten-119. Friedsam war zunächst nur für das Doppel an der Seite von Siegemund vorgesehen gewesen, rückte aber in die ...

Angelique Kerber

Olympia ohne Kerber - Tennis-Star sagt Teilnahme ab

Die Hoffnung auf eine weitere olympische Medaille endet für Angelique Kerber schon vor der geplanten Reise nach Tokio. Fünf Jahre nach ihrem Finaleinzug in Rio de Janeiro sagte die beste deutsche Tennisspielerin ihre Teilnahme an den Sommerspielen wegen einer Oberschenkelverletzung ab.

«Die Entscheidung ist mir unendlich schwer gefallen», schrieb die Wimbledon-Halbfinalistin in den sozialen Netzwerken: «Der Gedanke an die Olympischen Spiele in Tokio hat mich in den letzten Monaten immer wieder aufs Neue motiviert, weiterzumachen und ...

Anna-Lena Friedsam

Anna-Lena Friedsam in Lausanne gleich ausgeschieden

Olympia-Teilnehmerin Anna-Lena Friedsam hat beim Tennis-Turnier in Lausanne ein Erstrunden-Aus hinnehmen müssen.

Die tags zuvor abgebrochene Partie gegen die amerikanische Wildcard-Inhaberin Alycia Parks verlor die 27-Jährige aus Andernach mit 3:6, 6:3, 4:6.

Am Montag war das Duell nach einem Fehlstart der Deutschen beim Stand von 0:5 aus Friedsams Sicht vertagt worden. Parks ist nur die Nummer 257 der Welt, Friedsam steht auf Platz 115.

Routinier

Kohlschreiber am Hamburger Rothenbaum im Achtelfinale

Tennisprofi Philipp Kohlschreiber steht bei seiner 17. Teilnahme am Hamburger ATP-Turnier nach starker kämpferischer Leistung im Achtelfinale.

Der 37 Jahre alte Augsburger besiegte in der ersten Runde den Spanier Jaume Munar 7:6 (7:5), 6:4. Der an Nummer 117 der Weltrangliste notierte Profi war am ersten Tag der Veranstaltung der einzige Deutsche im Einsatz.

Gegen den Ranglisten-66. Munar kam Kohlschreiber mit zunehmender Dauer besser ins Spiel und lieferte sich mit dem 13 Jahre jüngeren Rivalen teilweise sehenswerte ...

Nastasja Schunk

Deutsche Juniorin Schunk verliert Wimbledon-Finale

Nastasja Schunk hat den ersten Titel für eine deutsche Tennis-Juniorin in Wimbledon seit 30 Jahren verpasst.

Die 17-Jährige verlor im Endspiel in London 6:2, 4:6, 1:6 gegen die gleichaltrige Spanierin Ane Mintegi del Olmo. Für den weiterhin einzigen deutschen Juniorinnen-Erfolg in London hat vor 30 Jahren die heutige Damentennis-Chefin Barbara Rittner gesorgt. Schunk wollte als sechste Spielerin des Deutschen Tennis Bundes (DTB) einen Nachwuchstitel bei einem der vier Grand-Slam-Turniere holen.

Andrea Petkovic

Entkräftete Petkovic unterliegt Qualifikantin Ruse

Andrea Petkovic hat ihren ersten Turniersieg auf der WTA-Tennistour seit sechseinhalb Jahren knapp verpasst.

Im Endspiel der Sandplatzveranstaltung Hamburg European Open unterlag die am Ende entkräftet 33 Jahre alte Darmstädterin der unerwartet starken Qualifikantin Elena-Gabriela Ruse (Rumänien) 6:7 (6:8), 4:6.

Mit dem Siegeszug bis ins Endspiel, auf dem sie sich im Halbfinale auch vom deutschen Toptalent Jule Niemeier aus Dortmund nicht hatte stoppen lassen, gelang Petkovic dennoch ein guter Einstand als spielende ...

Nastasja Schunk

Deutsche Tennis-Juniorin Schunk erreicht Wimbledon-Finale

Das deutsche Tennis-Talent Nastasja Schunk steht beim Turnier in Wimbledon im Juniorinnen-Finale.

Die 17-Jährige aus Leimen gewann im Halbfinale in London 6:4, 4:6, 6:4 gegen Victoria Jimenez Kasintseva aus Andorra. Die erst 15-Jährige war an Nummer eins gesetzt. Schunk entschied das sehenswerte Duell der beiden Linkshänderinnen auf dem Platz Nummer eins aber nach 2:12 Stunden und vielen harten Grundlinienduellen für sich. Im Endspiel an diesem Sonntag trifft Schunk auf die ebenfalls 17-jährige Spanierin Ane Mintegi del Olmo.