Suchergebnis

Andrea Petkovic

Petkovic droht Australian Open zu verpassen

Wegen einer Knieverletzung bangt Tennisspielerin Andrea Petkovic um ihre Teilnahme am ersten Grand-Slam-Turnier des neuen Jahres.

„Ich bin nicht sicher, ob ich es zu den Australian Open schaffe“, sagte die 32 Jahre alte Darmstädterin in einem Video auf Instagram. Sie habe ihre Vorbereitung auf die neue Saison aufgrund der Blessur unterbrechen müssen.

Bei ihrem letzten Turnier der vergangenen Saison Mitte Oktober in Luxemburg hatte die Weltranglisten-78.

Andrea Petkovic

Andrea Petkovic: Thomas Tuchel „wäre mein Traumkandidat“

Sie übt mit dem Handy, sie war überrascht beim Blick in ihren Kleiderschrank. Tennisspielerin Andrea Petkovic ist vor ihrem ersten Auftritt als Moderatorin der ZDF-Sportreportage am Sonntag (17.10 Uhr) etwas aufgeregt.

Im Interview der Deutschen Presse-Agentur spricht die 32-Jährige über ihre neue Rolle neben der aktiven Sport-Karriere, über die Frage, die sie nie stellen würde, über ihren Wunschpartner für ein Interview und ihr TV-Verhalten.

Angelique Kerber

Kerber holt Kindlmann als Coach - Saisonstart auf Hawaii

Dieter Kindlmann soll Angelique Kerber nach dem Frust-Jahr 2019 wieder zu alten Tennis-Erfolgen führen. Die deutsche Nummer eins gab die Zusammenarbeit mit dem 37 Jahre alten Coach aus Bayern bekannt, der schon mit Spielerinnen wie Maria Scharapowa und Madison Keys gearbeitet hat.

Kindlmann wird Nachfolger von Rainer Schüttler, von dem sich Kerber nach dem Zweitrunden-Aus in Wimbledon im Sommer getrennt hatte. Danach war die 31-Jährige einige Zeit ohne festen Coach unterwegs.

Dominika Cibulkova

Dominika Cibulkova beendet Tennis-Karriere

Die frühere Grand-Slam-Finalistin und ehemalige WTA-Championship-Siegerin Dominika Cibulkova hat ihren Rücktritt vom Tennis erklärt, teilte die Damen-Organisation WTA mit.

Die 30 Jahre alte Slowakin war im März 2017 die Nummer vier der Weltrangliste. 2016 gewann sie durch einen Finalsieg gegen Angelique Kerber den Titel beim WTA-Saisonfinale der besten acht Spielerinnen des Jahres in Singapur. 2014 erreichte Cibulkova bei den Australien Open als erste Slowakin das Endspiel eines Grand-Slam-Turniers, das sie aber gegen die Chinesin ...

Kim Clijsters

Kim Clijsters: Kein Tennis-Comeback im Januar

Die ehemalige Weltranglisten-Erste Kim Clijsters hat sich am Knie verletzt und wird nicht wie erhofft im Januar ihr Comeback auf der Tennis-Tour beginnen.

„Es ist ein Rückschlag. Ich bin aber fest entschlossen in den Sport zurückzukehren, den ich liebe“, teilte die viermalige Grand-Slam-Siegerin mit. Sie werde sich nun zunächst der Reha widmen.

Die 36 Jahre alte Belgierin hatte Mitte September überraschend angekündigt, auf die WTA-Tour zurückkehren zu wollen.

Rafael Nadal

Nadal wieder die Nummer eins der Tennis-Welt

Rafael Nadal geht als Weltranglisten-Erster in die ATP Finals in der kommenden Woche in London.

Der Spanier löste an der Spitze der Tennis-Weltrangliste Novak Djokovic ab, obwohl der Serbe am Sonntag das Turnier der Masters-Serie in Paris-Bercy gewonnen hatte. Zuletzt hatte Nadal genau vor einem Jahr den ersten Platz im Ranking inne.

In dieser Saison gewann der 33-Jährige die French Open und die US Open. Djokovic hat bei den am Sonntag beginnenden ATP Finals die Chance, Nadal wieder von Platz eins zu verdrängen.

Ashleigh Barty

Barty gewinnt als erste Australierin seit 1976 WTA Finals

Die Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty hat ihr herausragendes Tennis-Jahr mit dem Titel bei den WTA Finals gekrönt und sich ein Rekord-Preisgeld gesichert.

Im Endspiel von Shenzhen gewann die 23 Jahre alte Australierin dank einer starken Leistung gegen die ukrainische Titelverteidigerin Jelina Switolina 6:4, 6:3. Für ihren Erfolg beim Saisonabschluss der besten acht Tennisspielerinnen des Jahres kassierte Barty 4,42 Millionen US-Dollar - ein solch hohes Preisgeld war zuvor weder bei den Damen noch bei den Herren in der ...

Ashleigh Barty

Barty und Bencic weiter - Aufgaben häufen sich

French-Open-Siegerin Ashleigh Barty und Außenseiterin Belinda Bencic haben hat bei den WTA Finals in Shenzhen das Halbfinale erreicht.

Die australische Tennis-Weltranglisten-Erste Barty setzte sich am Donnerstag in ihrem dritten Spiel in der Roten Gruppe gegen Petra Kvitova aus Tschechien mit 6:4, 6:2 durch und sicherte sich damit als Gruppensiegerin den Einzug in die Vorschlussrunde. Zuvor hatte Barty gegen die Schweizerin Bencic gewonnen und gegen die Niederländerin Kiki Bertens verloren.

Gerlach neuer Görges-Coach - Fed-Cup-Trainer gesucht

Tennisspielerin Julia Görges will mit dem bisherigen Fed-Cup-Kapitän Jens Gerlach als neuem Trainer wieder an ihre erfolgreichsten Zeiten anknüpfen.

Der 46-jährige Gerlach gibt dafür „mit sofortiger Wirkung“ seinen Posten beim Deutschen Tennis Bund auf, wie der Verband mitteilte. Die Weltranglisten-28. Görges arbeitete mit Gerlach bereits bei ihren letzten beiden Turnieren in dieser Saison zusammen und erreichte mit ihm in Luxemburg das Endspiel.

Verletzt

Japanerin Osaka zieht beim WTA Finale zurück

Die japanische Tennisspielerin Naomi Osaka kann das WTA-Finale im chinesischen Shenzen nicht fortsetzen.

Die Nummer drei der Weltrangliste, die am heutigen Dienstag gegen die Australierin Ashley Barty spielen sollte, leidet an einer Schulterverletzung. Osaka wird nun durch die Niederländerin Kiki Bertens ersetzt. „Ich bin enttäuscht, dass ich mich aus dem Finale zurückziehen muss“, sagte Australian-Open-Siegerin Osaka. „So wollte ich dieses Turnier oder meine Saison nicht beenden.