Suchergebnis

 Marlene und Siegfried Schweikardt feiern diamantene Hochzeit.

Im Ruhestand gibt es Zeit für Hobbys

Vor 60 Jahren gaben sich Marlene und Siegfried Schweikardt im Stuttgarter Rathaus das Ja-Wort. Auch wenn es bei ihrem Kennenlernen nicht die berühmte Liebe auf den ersten Blick war, haben sie doch gemeinsam Höhen und Tiefen gemeistert. Das Fest der diamantenen Hochzeit lassen die Jubilare gemütlich angehen, es geht zum Wellness nach Marienbad.

„Unsere verspätete Hochzeitsreise“, schmunzelt Siegfried Schweikardt, stellt aber sofort klar: „Wir sind in den letzten Jahren viel umhergereist, wir waren in der ganzen Welt unterwegs.

 Champions League – und Schwabsberg ist dabei.

Schwabsberg in der Champions League

Unerwartet und völlig überraschend kam die Nachricht über die Teilnahme der Schwabsberger Kegler an der Champions-League (CL) 2019/2020. Zunächst enttäuscht aber nicht unzufrieden fuhr man am Freitag als Siebter in der Qualifikation zum NBC-Pokal nach Hause.

Dass es dennoch als Nachrücker zu einem Startplatz in der CL gereicht hat, kam für die Schwabsberger sehr überraschend. Mit KK Neumarkt – Imperial Life wurde der mehrfache italienische Meister und Vize-Weltpokalsieger zugelost.

Volleyball-Meister Stuttgart holt Diagonalangreiferin

Der deutsche Volleyball-Meister Allianz MTV Stuttgart hat die Diagonalangreiferin Jennifer Hamson verpflichtet. Die 2,01 Meter große Spielerin aus den USA kommt vom Bundesliga-Konkurrenten VC Wiesbaden nach Stuttgart und soll dort gemeinsam mit ihrer Landsfrau Krystal Rivers den Diagonalangriff bilden. Mit dem neunten Neuzugang sei der Kader für die kommende Saison komplett, teilte der Verein am Mittwoch mit.

Die 27-Jährige war neben dem Volleyball auch schon im Basketball erfolgreich.

NFL-Spieler

Sitzen, Knien, Unterhaken: Solidarität für NFL-Profis

Zahlreiche Sportler, Trainer und Funktionäre gaben ein starkes Zeichen gegen Donald Trump und dessen Attacken gegen NFL-Profis. Nur der US-Präsident zeigte sich unbeeindruckt.

Am Morgen (Ortszeit) wiederholte der Republikaner auf Twitter, seine Kritik an knieenden Footballspielern habe nichts mit Rassismus zu tun. Es geht um „Respekt für unser Land, die Flagge und die Nationalhymne. Die NFL muss das respektieren!“ Außerdem pries Trump den Motorsportverband Nascar, denn dieser würde knieende Sportler niemals dulden.

Twitter

Twitter will TV-News, Sport und Konzerte übertragen

Twitter will zur Fernseh-Plattform werden. Der Kurznachrichtendienst stellte am späten Montag Pläne für die Übertragung von Konzerten, Sport-Programmen und TV-News vor.

So sollen pro Saison 20 Spiele der Frauenbasketball-Liga WNBA gezeigt werden und bei Golf-Turnieren zusätzlich zu bisherigen Live-Streams auch 360-Grad-Videos. Der TV-Sender des Finanzdienstes Bloomberg wird für Twitter einen Nachrichtenkanal produzieren, der rund um die Uhr sendet.

Shaquille ONeal

NBA-Stars O'Neal, Iverson und Yao Ming in Hall of Fame

Die früheren NBA-Superstars Shaquille O'Neal, Yao Ming und Allen Iverson sind in die Hall of Fame des Basketballs aufgenommen worden. Insgesamt erhielten zehn Größen des Basketballs am 9. September in Springfield Einlass in die Ruhmeshalle.

O'Neal dankte in seiner Rede unter anderem auch Kobe Bryant, mit dem er in seiner Zeit bei den Los Angeles Lakers dreimal NBA-Champion wurde. „Ein Spieler, der mich gepusht hat und mir half, drei Titel zu gewinnen.

„Magic“ Johnson kauft WNBA-Team Los Angeles Sparks

Los Angeles (dpa) - Angeführt vom ehemaligen Basketball-Superstar Earvin „Magic“ Johnson hat eine Investorengruppe die Los Angeles Sparks aus der nordamerikanischen Damen-Profiliga WNBA übernommen.

Die Liga und der Vorstand der NBA stimmten dem Kauf uneingeschränkt zu. „Das ist ein großer Tag für die Stadt Los Angeles und für die Sparks“, sagte Johnson in einer Pressemitteilung auf der Vereinshomepage.

Die Verantwortlichen seien schnell zusammengekommen, um den Verein dort zu behalten, wo er hingehört.

Marion Jones: Von der Doperin zur Diplomatin

Boston (dpa) - Von der Dopingsünderin zur Diplomatin. Marion Jones' Karriere nach der Karriere ist ebenso bizarr wie einst ihre Auftritte auf der Laufbahn oder im Gerichtssaal. Die 36-jährige Amerikanerin reist heute als Gesandte des Auswärtigen Amtes durch die Welt.

Jones will auch Jugendliche in den USA anhand ihrer persönlichen Story davor bewahren, vom rechten Weg abzukommen. „Take a break“ (Mach' mal Pause), heißt ihr Programm, „Tritt einen Schritt zurück und überlege dir genau, wenn du eine Entscheidung treffen musst, die ...