Suchergebnis

Dritter

Regel-Irrtum kostet Hamilton den Siegrekord - Bottas vorn

Übel gelaunt ließ Lewis Hamilton nach dem verpassten Siegrekord den Champagner aus der Riesenflasche tröpfeln.

Wegen verbotener Probestarts und knallharter Zeitstrafen hatte sich der Weltmeister in Sotschi schimpfend mit Platz drei begnügen müssen, nichts war es vorerst mit dem 91. Grand-Prix-Sieg und der Einstellung von Michael Schumachers Bestmarke. „Es war nicht der tollste Tag für mich“, knurrte der Mercedes-Pilot, eher er sichtlich genervt die Podiums-Zeremonie über sich ergehen ließ.

Lewis Hamilton

Darauf muss man beim Großen Preis von Russland achten

Der zehnte Saisonlauf führt die Formel 1 an die russische Schwarzmeerküste. Die Pole Position für den Grand Prix in Sotschi (13.10 Uhr/RTL und Sky) hat sich einmal mehr WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton gesichert.

REKORDJAGD: Superstar Hamilton greift sich nach und nach die Bestmarken von Michael Schumacher. In Sotschi könnte er seinen 91. Sieg feiern und auch in dieser Statistik zum Kerpener aufschließen. „Es fühlt sich unwirklich an, so etwas zu erreichen.

Defekter Ferrari

Hamilton zittert kurz: Nach Vettel-Crash zur Pole Position

Penibel hob Sebastian Vettel nach seinem kapitalen Crash in Sotschi den abgerissenen Frontflügel auf und stopfte ihn ins Cockpit seines demolierten Ferrari.

Ein heftiger Unfall hatte in der Formel-1-Qualifikation beim Großen Preis von Russland den Arbeitstag des Hessen vorzeitig beendet. „Ich habe mich ein bisschen vertan und dann das Auto verloren“, erklärte der 33-Jährige ernüchtert, nachdem er in die Streckenbegrenzung gekracht war. Von Startplatz 15 aus dürfte sein 250.

Mercedes-Pilot

Qualifikation in Sotschi: Stoppt Mercedes der Netflix-Fluch?

Die Formel-1-Herrscher von Mercedes fürchten in Russland den Netflix-Fluch.

Beim Grand-Prix-Wochenende in Sotschi wird der Rennstall wie im Vorjahr beim Heimspiel in Hockenheim von einem Team des Streaming-Anbieters begleitet, das Bilder für die Serie „Drive to Survive“ sammelt. Die Erinnerung an die Dreharbeiten in der Vorsaison lassen Teamchef Toto Wolff noch immer erschaudern. „Am Ende war es das schlimmste Rennen der Saison für uns“, sagte der Österreicher vor dem Gastspiel an der Schwarzmeerküste.

Joachim Löw

Streit um Freigabe von DFB-Spielern für Ukraine-Reise droht

Zwischen Bundestrainer Joachim Löw und den Clubs seiner Nationalspieler droht ein Konflikt um die Abstellung für die kommenden Länderspiele.

Hintergrund sind die Quarantäne-Regeln, die wegen der Coronavirus-Pandemie für die Einreise aus Risikogebieten wie der Ukraine gelten, wo die DFB-Auswahl am 10. Oktober in der Nations League spielen soll. „Wir arbeiten an Lösungen, behalten uns aber vor, die Spieler nicht abzustellen, sofern es keine Regel gibt, die es ermöglicht, sie anschließend sofort wieder einzusetzen“, zitierte der ...

 Gleich sechs Friedrichshafener Spieler haben bei der U18-EM gespielt.

Ben-Simon Bonin feiert mit Ex-Mitspielern

Nach viereinhalb Wochen Lehrgang mit der deutschen U18-Nationalmannschaft inklusive der Europameisterschaft in Italien ist Ben-Simon Bonin nun wieder ins Mannschaftstraining des Volleyball-Bundesligisten VfB Friedrichshafen eingestiegen. Damit hat Cheftrainer Michael Warm nun seinen zwölf Mann starken Kader zusammen. Der 17-jährige Bonin hat sich mit dem DVV-Team – und einigen ehemaligen Mitspielern der Youngstars – als Fünfter der EM für die Weltmeisterschaft 2021 qualifiziert.

Erfolgreich

Ansage der DFB-Frauen: Wollen 2022 „Europameister werden“

Kaum haben die deutschen Fußball-Frauen die höchste Hürde auf dem Weg zur Europameisterschaft 2022 in England genommen, schlägt Alexandra Popp selbstbewusst forsche Töne an.

„Wir wollen wieder oben angreifen und in zwei Jahren Europameister werden“, sagte die 29 Jahre alte DFB-Spielführerin nach dem souveränen 3:0-Heimsieg gegen Irland am Samstag in Essen.

Auch Martina Voss-Tecklenburg war nach dem erfolgreichen Wiederbeginn im Geistermodus nach mehr als einem halben Jahr Länderspielpause sehr zufrieden.

 Verpasste knapp einen Podestplatz beim UCI-Rennen in Ljublana, machte dafür aber die WM-Qualifikation perfekt: Jens Wetzstein v

Jens Wetzstein löst WM-Ticket

Der Radsportler Jens Wetzstein (SV Birkenhard) hat sich für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in der Klasse Master IV qualifiziert. Das WM-Ticket löste er bei einem Radrennen des Weltverbands UCI in Ljublana (Slowenien).

Nachdem auch im Radsport bis einschließlich August nahezu alle Rennen in Europa abgesagt wurden, standen ab September wieder einige auf dem Programm. Jens Wetzstein nutze die Möglichkeit zur Teilnahme an einem UCI-Weltcuprennen der Gran-Fondo-World-Series Anfang September in Ljubljana (Slowenien).

DFB-Team

Däbritz strebt mit DFB-Elf Sieg gegen Irland an

Fußball-Nationalspielerin Sara Däbritz ist gut gelaunt und positiv gestimmt wie eigentlich immer.

„Wir freuen uns, dass wir nach so langer Zeit wieder Fußball spielen können und ein Länderspiel haben. Man sieht nur fröhliche Gesichter“, berichtet die 25 Jahre alte Mittelfeldspielerin vor dem Kaltstart der DFB-Frauen nach mehr als sechsmonatiger Länderspielpause. Dabei wird die Partie gegen Irland am Samstag (14.00 Uhr/ZDF) in der EM-Qualifikation gleich ein Härtetest, denn die Irinnen gelten als stärkster Gruppengegner.

Neymar

Clubs müssen Südamerikas Nationalspieler freistellen

Neymar, Lionel Messi und alle weiteren südamerikanischen Nationalspieler müssen ihren Nationalteams bei der WM-Qualifikation im Oktober zur Verfügung stehen.

Der südamerikanische Fußballverband Conmebol habe entsprechende Zusicherungen der FIFA erhalten, berichtete die US-Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf die Angaben des Verbandes. Die Clubs müssen ihre Nationalspieler demnach auch dann freistellen, wenn die Heimatländer oder Länderspielorte in den Ländern ihrer Vereine als Coronavirus-Risikogebiet gelten und bei der Rückkehr ...