Suchergebnis

 Der Schnee von den Beschneiungslanzen muss mit einer Pistenraupe verteilt werden.

G’spurt für den Langlauf: Vereine schaffen Beschneiungsanlage für die Loipen an

Die Winter werden milder, und für Schneefall gibt es auch keine Garantie mehr. Mit der zunehmenden Erderwärmung wird sich diese Situation eher verschärfen als entspannen. Vier Langlaufvereine gehen jetzt neue Wege und haben 100 000 Euro in die Hand genommen, um sich auf diese Situation einzustellen und ihrem Sport auch in der Region eine Zukunft zu geben.

„Inzwischen merkt man jeden Höhenmeter“, sagt Andreas Sonntag aus Vogt. Die Region Vogt-Waldburg zählt im Landkreis Ravensburg zu den ersten Adressen für den Skilanglauf.

 Die Profis dagegen dürfen spielen – wie der Basketball-Zweitligist Team Ehingen Urspring (grün). Die Mannschaft beendet die Pro

Ein ungewöhnliches und herausforderndes Sportjahr

Das Jahr 2021 war das zweite in Folge, das vom Coronavirus massiv beeinträchtigt war und in dem die Pandemie und in der Folge die Politik mit ihren Entscheidungen vor allem im Amateur- und Breitensport oft Zeitplan und Ausmaß an Aktivitäten bestimmten. Zunächst waren die Amateurvereine und Sportler wieder in einer Zwangspause, ehe sich im späten Frühjahr die Situation entspannte – was sich zum Jahresende hin wieder änderte. Es war ein herausforderndes Jahr für alle im Sport, aber es war auch eines, in dem Vereine viel geleistet haben, um unter ...

Alois Denzel (r.) mit den Geehrten (v. l.): Cornelia Frech, Martin Nußbaumer, Thomas Pfarherr, Michael Mönig, Angela Schmid, Nor

SV Eberhardzell ehrt Mitglieder

Bei der Generalversammlung des Sportvereins Eberhardzell ist der Vorsitzende Alois Denzel im Amt bestätigt worden. Neu besetzt wurde ein Stellvertreter-Posten. Tobias Kundrus tritt die Nachfolge von Cornelia Frech an. Bei der Versammlung wurden auch langjährige verdiente Mitglieder geehrt. So erhielten Christine Ruf (Freizeitsport) und Maria Mönig (Tennis) die Vereinsehrennadel in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft. Hermann Gantner, Vizepräsident des Sportkreises Biberach, übernahm die Auszeichnungen des Württembergischen Landessportbundes ...

 Das Bild zeigt die Geehrten (hintere Reihe von links): Christian Rausch, Dietmar Herrmann, Helmut Gutekunst, Wolfgang Köhl, Hei

Handballbezirk Neckar-Zollern ehrt treue Mitglieder

Im Gasthaus „Plettenberg“ in Schömberg hat ein Ehrungsabend des Handballbezirks Neckar-Zollern stattgefunden. Die Ehrungen wurden bereits zwei Mal verschoben. Und daher war es dem Bezirksvorsitzenden Wolfgang Köhl ein besonderes Anliegen, diese Ehrungen in Präsenz durchzuführen, solange es die Corona-Bestimmungen noch zulassen.

Besonders begrüßen konnte er den Präsidenten des Handballverbands Württemberg (HVW), Hans Artschwager, die Sportkreisvorsitzenden Margarete Lehmann (Sportkreis Tuttlingen) und Hendrik Rohm (Sportkreis ...

 Vorstandssprecher Ralf Hartmann zeigt, wo das künftige Vereinsheim des FC Wangen im Allgäustadion stehen soll, nämlich südlich

FC Wangen bekommt eine neue Heimat

Schon im kommenden Jahr könnte ein langgehegter Traum des FC Wangen wahr werden. Der Fußballclub plant im Bereich des Allgäustadions ein neues Vereinsheim, in dem dann auch die Geschäftsstelle untergebracht sein soll. Die Tage der Jugendhütte auf der Argeninsel scheinen damit endgültig gezählt.

Ein so großer Verein, aber ohne eigenes Heim: Das dürfte in der weiten Sportregion Seltenheit haben und führt seit langem auch unter den Mitgliedern des FC Wangen regelmäßig zu lebhaften Diskussionen.

 Von links: Ralf Jäger, Barbara Schmohl, Ewald Meister Evelin Leber, Karin Heimgärtner, Monika Leber, Thomas Münzer, Claudia Buc

Zahlreiche Ehrungen beim Wassersportverein Fischbach

Üblicherweise werden Ehrungen im Rahmen einer Hauptversammlung durchgeführt, doch zu Pandemiezeiten ist eben alles anders. Die Vorstandschaft des Vereins hat zur Ehrung ihrer verdienten Mitglieder durch den WLSB und einem besonderen Vereinsjubiläum zu einer kleinen Feierstunde eingeladen. Die Präsidentin des Sportkreises Bodensee, Evelin Leber, erwähnte die Verdienste der ehrenamtlichen Funktionäre und überreichte drei silberne und eine bronzene Ehrennadel des WLSB.

 Harald Franzen (links) übergibt an Walter Kramer die Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft.

Ehrungen für langjährige Engagements

Zur Hauptversammlung hat der TSV Tettnang jetzt geladen. Ehrengäste waren der Tettnanger Beigeordnete Gerd Schwarz, Sportkreispräsidentin Eveline Leber, der Ehrenvorsitzende Dieter Jung und drei Ehrenmitglieder.

Harald Franzen verwies auf den „Bewegungsmelder“ auf der TSV-Webseite sowie in einigen Tettnanger Geschäften. Besonderer Dank ging an alle Abteilungen, die den Sport unter den sich ständig ändernden Vorgaben so weit wie möglich angeboten haben.

Das Bild zeigt (von links) Bürgermeister Nathanael Schwarz mit den geehrten Nicole Berchtold, Martina Müller, Sören Müller, Raff

Dank Ehrenamtlicher, Mitglieder und Sponsoren steht der Turn- und Sportverein gut da

Um allen Teilnehmenden unter den geltenden Coronavorgaben ausreichend Platz zu bieten, hat der Turn- und Sportverein (TSV) Balgheim jüngst seine Jahreshauptversammlung in der Sport- und Festhalle in Balgheim abgehalten. Vorsitzender Harald Dreher blickte auf das Vereinsjahr 2020/2021 zurück, dankte den vielen Ehrenamtlichen, durch die der Sportbetrieb unter Coronabedingungen möglich war, den Mitgliedern, die dem Verein auch in schwierigen Zeiten treu blieben und gedachte der verstorbenen Mitglieder.

Eine echte Hügellandschaft. So sieht der Rasen in der Aalener Weststadt derzeit aus.

Hype um „Hofi“ und seine Freunde oder wie ein Maulwurf einen Fußballplatz zerlegt

Er ist klein, beliebt und längst kein Unbekannter mehr auf der Ostalb: der Maulwurf, vielleicht auch die Maulwürfe. Es geht dabei allerdings nicht um den netten kleinen Zeitgenossen aus der Sendung mit der Maus. Nein, vielmehr hat ein Artgenosse am Sauerbach die Corona-Pause für seine Zwecke genutzt und den Sportplatz, sowie den Hauptplatz des Verbandsligisten Hofherrnweiler-Unterrombach in seinen Beschlag genommen, unterhöhlt und mit über 100 Maulwurfshügeln übersät.

 Stefan Müller

SV Dürmentingen: Es fehlt an der Kontinuität und an der Stabilität

Der SV Dürmentingen ist nicht so in die Saison 2021/2022 gestartet wie er sich das vorgestellt hat. Nur elf Punkte (drei Siege, zwei Unentschieden) stehen auf dem Konto der Mannschaft von Trainer Stefan Müller (Foto: pr). Am Sonntag gastiert der SV Dürmentingen nun bei der SGM SV Daugendorf/TSG Zwiefalten (So., 14.30 Uhr) und steht beim Tabellenvierten vor einer hohen Hürde. SZ-Regionasportredakteur Marc Dittmann sprach mit Dürmentingens Trainer Stefan Müller über die Situation.