Suchergebnis

Zara Rutherford

Junge Pilotin Zara Rutherford kämpft gegen schlechte Sicht

Zara Rutherford will die jüngste Frau werden, die alleine um die Welt geflogen ist - aber kurz vor dem Ziel hat nebliges Wetter eine Zwischenlandung nahe Frankfurt verhindert.

Schon in Tschechien habe sie am Sonntag wegen schlechter Sicht auf einem anderen Flughafen als geplant landen müssen. Dann sei auch anderswo «alles dicht gewesen, so dass sie nicht zu uns fliegen konnte», bedauerte Nina Lamprecht, Sprecherin des kleines Flugplatzes Frankfurt-Egelsbach.

Von außen betrachtet, wirkt das Kunsthaus Bregenz wie ein funkelnder Stein.

Das Kunsthaus Bregenz feiert 25. Geburtstag

Kassel hat die documenta, Venedig die Biennale und Bregenz das Kunsthaus. Der Vergleich mag im ersten Moment zwar etwas übertrieben wirken, aber das Kunsthaus Bregenz (KUB) wird längst international wahrgenommen. Es gehört zu den ersten Häusern in Europa, die ausschließlich zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt ein Forum bieten. Im Sommer dieses Jahres feiert das KUB sein 25-jähriges Bestehen.

Das Kunsthaus mit seiner lichtdurchlässigen Glasfassade ist ein signifikanter Blickfang am Bregenzer Seeufer.

Konflikt in Äthiopien

Helfer: Norden Äthiopiens vor Katastrophe

Die letzten Nahrungsmittelrationen für unterernährte Kinder und hungernde Erwachsene in Nordäthiopien gehen nach Angaben der Vereinten Nationen zur Neige.

Das Welternährungsprogramm (WFP) kann wegen der intensiven Kämpfe in der Region Tigray seit Dezember nichts mehr liefern. «Wir stehen am Rand einer humanitären Katastrophe», sagte der WFP-Direktor für Ostafrika, Michael Dunford, am Freitag.

Die Regierung in Addis Abeba verwahrte sich gegen Kritik des Chefs der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom ...

Warn-App

Macht die Corona-Kontaktnachverfolgung noch Sinn?

Die Kontakt-Nachverfolgung nach Corona-Infektionen ist aus Sicht eines Virologen nicht mehr angemessen.

«Von der Inzidenz her ist es von den Gesundheitsämtern nicht mehr zu stemmen», sagte der Wissenschaftler Klaus Stöhr in dem Podcast «Die Wochentester» des «Kölner Stadt-Anzeigers» und des «Redaktionsnetzwerks Deutschland». «Wenn ein Großteil der Bevölkerung mild und asymptomatisch infiziert ist und Antikörper hat, wird eine sogenannte Kontaktnachverfolgungs-Quarantäne sinnlos», so der frühere Leiter des Influenza-Programms der ...

Christian Ladurner startet in Dubai

Christian Ladurner sitzt beim 24-Stunden-Rennen in Dubai ganz unverhofft im Cockpit

Über Nacht ist der Rennfahrer Christian Ladurner zu seinem ersten 24-Stunden-Rennen gekommen – und dabei gleich das renommierte Rennen in Dubai, das am 14./15. Januar stattfindet. Dabei profitierte der Tuttlinger sowohl von seiner internationalen Fahrerlizenz als auch vom Pech des deutschen Rennstalls Passion Performance Motorsports, der wegen der Corona-Erkrankungen seiner Stammpiloten auf die Suche nach einem schnellen Ersatz für das Cockpit in der Wüstenstadt war.

Kovid Kapoor

Mann namens Kovid hat anderes Leben seit Beginn der Pandemie

Missverständnisse, Witze und Verwirrung - ein Mann namens Kovid Kapoor hat über sein anderes Leben seit Beginn der Corona-Pandemie berichtet und für viel Aufmerksamkeit gesorgt.

Das schwierigste am Kovid-sein sei derzeit das häufige Erklären seines Namens, sagte der Geschäftsmann aus Indien der Deutschen Presse-Agentur. Auf Twitter erreichen seine Beiträge zahlreiche Likes. Dabei spreche man seinen Namen eigentlich mit einem weichen «d» am Schluss aus und nicht mit einem harten wie bei «Covid».

Impfaktion in Petah Tikva: Israel sammelt gerade Erfahrungen mit der Verabreichung einer vierten Spritze gegen Corona an Teile d

Booster für den Booster: Rätselraten um die vierte Spritze

Kommt die vierte Spritze – und wenn ja, wann? Während in Israel bereits seit Dezember über 60-Jährige, Immungeschwächte und auch Mitarbeiter des Gesundheitswesens eine vierte Corona-Impfung erhalten, wird in Deutschland das Thema noch diskutiert.

Auch anhand erster Daten aus Israel. Und die seien bisher noch nicht sehr überzeugend, so die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, die sachsen-anhaltische Ressortchefin Petra Grimm-Benne (SPD).

Testzentrum

Corona-Rekord bei Neuinfektionen - Inzidenz bei 407,5

Mit der raschen Verbreitung der Omikron-Variante schießen die Corona-Fallzahlen auf Rekordhöhe. Die Zahl der binnen eines Tages übermittelten Neuinfektionen überschritt nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) von Mittwochmorgen erstmals die Schwelle von 80.000.

Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI demnach 80.430 Fälle in 24 Stunden. Vor genau einer Woche waren es 58.912 erfasste Neuinfektionen gewesen, wobei es im Zuge der Feiertage Lücken bei Tests und Meldungen gegeben hatte.

Omikron

WHO: Hälfte Europas könnte bald mit Omikron infiziert sein

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt unter Berufung auf eine Hochrechnung davor, dass sich in zwei Monaten schon über die Hälfte der Menschen in Europa mit Omikron infiziert haben könnten.

Omikron stelle eine Flutwelle dar, die von West nach Ost über die europäische Region hinwegfege und zu dem Anstieg der Delta-Zahlen hinzukomme, den die Länder bis Ende 2021 erlebt hätten, sagte WHO-Regionaldirektor Hans Kluge auf einer Online-Pressekonferenz in Kopenhagen.

Experte prognostiziert Deglobalisierung - Werden Produktionen zurück nach Europa verlagert?

In der Corona-Krise zeigt sich, dass die Produktion hierzulande verletzlich ist, da sie von internationalen Zulieferungen und globalen Transportketten abhängig ist. Materialengpässe machen derzeit Unternehmen und Verbrauchern zu schaffen.

Die Rückverlagerung von Produktion nach Europa sei hier eine Möglichkeit, sagt Jörg Krämer, Chef-Volkswirt der Commerzbank. Im Interview mit Hannes Koch spricht er über den Prozess der Deglobalisierung, also den wirtschaftspolitischen Kurs von Staaten, sich von einer weiteren Weltmarktintegration ...