Suchergebnis

Karl-Erivan Haub

In Streit um Todeserklärung bei Tengelmann kommt Bewegung

In den Streit bei der milliardenschweren Tengelmann-Eigentümerfamilie Haub kommt Bewegung.

Tengelmann-Miteigentümer Georg Haub habe seinen Antrag zurückgezogen, den im April 2018 auf einer Bergtour verschollenen Bruder Karl-Erivan Haub für tot erklären zu lassen, berichtete am Montag ein Sprecher des Amtsgerichts Köln.

Die gleichlautenden Anträge von Tengelmann-Chef Christian Haub und der Unternehmensgruppe Tengelmann würden dagegen aufrechterhalten.

FC Schalke 04

Schalke lehnt finanzielle Hilfe von Ex-Boss Tönnies ab

Selbst die Hintertür blieb geschlossen. Clemens Tönnies ist beim FC Schalke 04 wohl endgültig Geschichte.

Trotz großer Not lehnte der Fußball-Bundesligist das Hilfsangebot des einstigen Aufsichtsratsvorsitzenden zur Finanzierung dringend benötigter Verstärkungen ab. Weil die Forderung des Fleisch-Fabrikanten nach einem einstimmigen Aufsichtsratsbeschluss nicht erfüllt wurde, kommt der angedachte Deal nicht zustande. Nach Informationen der „Ruhr Nachrichten“ und des TV-Senders Sky stimmten zwei Mitglieder des elfköpfigen Gremiums ...

Hackerangriff auf Funke-Mediengruppe

Hackerangriff auf Funke-Mediengruppe dauert an

Der Hackerangriff auf die Funke-Mediengruppe dauert nach Angaben eines Unternehmenssprechers an. Noch immer seien mehrere Systeme bundesweit nicht einsatzbereit, so der Sprecher am Mittwoch.

Laut dem Unternehmen mit Stammsitz in Essen „handelt sich dabei um einen Angriff, bei dem die Täter Daten auf den IT-Systemen der Funke-Mediengruppe verschlüsselt haben“. Die genauen Hintergründe waren zunächst weiter unklar. An den Kiosken lagen am Mittwoch Notausgaben von „WAZ“, „Berliner Morgenpost“ oder „Hamburger Abendblatt“.

Mats Hummels

BVB-Doppelschmerz: In Braunschweig den Glauben zurückholen

Dem Schmerz über den bitteren Rückschlag folgte der Frust über die verpasste Chance.

Denn Borussia Dortmund hätte durch die Punktverluste des abgelösten Tabellenführers Bayer Leverkusen und von RB Leipzig näher an die Kontrahenten heranrücken können. Hätte. Die Tabellensituation sei derzeit ärgerlich. „Aber das ist momentan nicht unser Thema“, sagte der neue Trainer Edin Terzic.

Nach der ersten Niederlage im zweiten Spiel nach der Beurlaubung seines Ex-Chef Lucien Favre musste der 38 Jahre alte Fußballlehrer im TV ...

Stahlbranche

Thyssenkrupp lehnt Staatsbeteiligung bei Stahlsparte ab

Thyssenkrupp lehnt einen Einstieg des Staates in seiner angeschlagenen Stahlsparte ab. „Das Thema staatliche Beteiligung ist vom Tisch“, sagte Finanzvorstand Klaus Keysberg der „Rheinischen Post“.

Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds sei nicht das geeignete Mittel, um den Stahlbereich in der aktuellen Situation mit Eigenkapital zu unterstützen. Einen Einstieg des Staates beim größten deutschen Stahlhersteller hatten die IG Metall und die nordrhein-westfälische SPD gefordert.

Diana Damrau

Diana Damrau: Erstklassige Operndirigenten sind rar

Nach Ansicht der deutschen Star-Sopranistin Diana Damrau (49) gibt es weltweit nur wenige herausragende Dirigenten.

„Es ist kein Geheimnis, dass erstklassige Operndirigenten nicht wie Sand am Meer vorhanden sind“, sagte Damrau in einem Interview der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ/Donnerstag). „Viele vom großen Schlag gibt es nicht.“

Schließlich sei eine Stimme „ein Instrument aus Fleisch und Blut, aus Seele und Nerven“.

Hartz-IV

Landesarbeitsminister machen Vorschläge zur Hartz IV-Reform

Arbeitsminister aus vier Bundesländern haben sich dafür ausgesprochen, mit Hartz-IV-Beziehern in bestimmten Aspekten weniger hart umzugehen als bisher.

Die Unionspolitiker aus Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern schlagen in einem Forderungskatalog an den Bund zum Beispiel vor, dass Bezieher von Grundsicherung mehr Erspartes und andere Sachwerte behalten dürfen als bisher. Über das Papier mit Vorschlägen für eine Reform der Hartz-IV-Regeln berichteten die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ ...

NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU)

Landesarbeitsminister machen Vorschläge zur Hartz IV-Reform

Arbeitsminister aus vier Bundesländern haben sich dafür ausgesprochen, mit Hartz-IV-Beziehern in bestimmten Aspekten weniger hart umzugehen als bisher. Die Unionspolitiker aus Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern schlagen in einem Forderungskatalog an den Bund zum Beispiel vor, dass Bezieher von Grundsicherung mehr Erspartes und andere Sachwerte behalten dürfen als bisher. Über das Papier mit Vorschlägen für eine Reform der Hartz-IV-Regeln berichteten die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ („WAZ“), die ...

Kein Einkauf mehr im Schlafanzug

Duisburger Supermarkt: Kein Einkauf mehr im Schlafanzug

Eine morgendliche Kundin mit Pyjama, Puschen und pinkem Morgenmantel hat den Duisburger Supermarktleiter Frank Schneider auf die Palme gebracht.

Der 43-jährige komplimentierte die Frau mitsamt ihrer Tochter - ebenfalls im Schlafdress - nicht nur aus dem Laden, sondern hängte ein Verbotsschild auf: „Personen mit Morgenmantel oder Schlafanzug haben keinen Zutritt zu unserem Laden“, soll darauf stehen. Schlafanzug-Einkäufe seien „aus hygienischen Gründen nicht akzeptabel“, sagte der Edeka-Marktleiter.

 18 statt acht Euro? Die Pläne von Wirtschaftsminister Peter Altmaier, die Umlagefähigkeit der Kabelgebühren über die Nebenkoste

Kritik an Reformplänen für Kabel-TV

Das Wort Umlagefähigkeit klingt nach verstaubtem Bürokratendeutsch – und hat doch eine aktuelle Brisanz für Millionen Mieter. Es geht um Kabelfernsehkosten, die bisher vom Vermieter auf jeden Mieter „umgelegt“ werden können in der Nebenkostenabrechnung – grob gesagt acht Euro pro Monat werden fällig. Zahlen muss jeder, ob er will oder nicht – auch Fernsehverweigerer. Die Bundesregierung will dieses Konzept kippen. Stattdessen soll jeder Haushalt einen eigenen Vertrag abschließen mit dem Netzbetreiber.