Suchergebnis

Bernhard Trares gestikuliert

Würzburg siegt beim Debüt von Trares: 2:1 gegen Hannover

Zweitliga-Schlusslicht Würzburger Kickers hat beim Debüt des neuen Trainers Bernhard Trares den ersten Saisonsieg bejubelt. Die Unterfranken gewannen am Sonntag gegen Hannover 96 mit 2:1 (0:1). Ridge Munsy (53. Minute) und David Kopacz (74.) drehten nach dem Rückstand durch Marvin Ducksch (17.) das Spiel. Für die Niedersachsen, bei denen Coach Kenan Kocak wegen eines Hexenschusses fehlte, war es saisonübergreifend die siebte Auswärtsniederlage in der 2.

Bochumer Jubel

HSV patzt gegen Bochum - Fürth rückt auf zwei

Topfavorit Hamburger SV hat sich erstmals in dieser Saison eine Niederlage geleistet - und schon sind die Verfolger da.

Auch bedingt durch die 1:3-Niederlage der Hanseaten am Sonntag gegen den VfL Bochum ist die Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga eng zusammengerückt. Den HSV auf Platz eins und Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf auf Platz acht trennen nur sechs Punkte.

Neuer Zweiter ist die SpVgg Greuther Fürth nach einem 3:1 gegen Jahn Regensburg vor dem SC Paderborn, der mit vier Siegen aus den vergangenen fünf ...

FC Würzburger Kickers - Hannover 96

Würzburg siegt bei Trares-Debüt gegen Hannover

Zweitliga-Schlusslicht Würzburger Kickers hat beim Debüt des neuen Trainers Bernhard Trares den ersten Saisonsieg bejubelt.

Die Unterfranken gewannen am Sonntag gegen Hannover 96 mit 2:1 (0:1). Ridge Munsy (53. Minute) und David Kopacz (74.) drehten nach dem Rückstand durch Marvin Ducksch (17.) das Spiel. Für die Niedersachsen, bei denen Coach Kenan Kocak wegen eines Hexenschusses fehlte, war es saisonübergreifend die siebte Auswärtsniederlage in der 2.

Kenan Kocak

Hexenschuss bei Kocak: Hannover in Würzburg ohne Cheftrainer

Fußball-Zweitligist Hannover 96 muss das Auswärtsspiel bei den Würzburger Kickers am Sonntagmittag ohne seinen Trainer bestreiten. „Kenan Kocak hat am heutigen Vormittag ein Hexenschuss erwischt. Dieser setzt ihn so außer Gefecht, dass er unsere Mannschaft leider auch nicht ins Stadion begleiten konnte. Wir wünschen unserem Coach eine schnelle Besserung“, teilte der Club eine halbe Stunde vor dem Anpfiff via Twitter mit. Das Spiel in Würzburg beginnt um 13.

Kenan Kocak

Hexenschuss bei Kocak: Hannover 96 ohne Cheftrainer

Fußball-Zweitligist Hannover 96 muss das Auswärtsspiel bei den Würzburger Kickers ohne seinen Trainer bestreiten.

„Kenan Kocak hat am heutigen Vormittag ein Hexenschuss erwischt. Dieser setzt ihn so außer Gefecht, dass er unsere Mannschaft leider auch nicht ins Stadion begleiten konnte. Wir wünschen unserem Coach eine schnelle Besserung“, teilte der Club via Twitter mit.

© dpa-infocom, dpa:201122-99-423006/2

Homepage von Hannover 96

Tweet von Hannover 96

Neuer Trainer der Würzburger Kickers

Neuer Kickers-Trainer Trares gibt Debüt

Mit einem Erfolg gegen Hannover 96 wollen die Würzburger Kickers am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) die Aufholjagd im Abstiegskampf der 2. Bundesliga starten und Coach Bernhard Trares einen Einstand nach Maß bescheren. Der ehemalige Fußballprofi hatte die Unterfranken als dritter Trainer dieser Saison übernommen. Mit nur einem Punkt aus sieben Partien sind die Kickers Tabellenschlusslicht. Die Hausherren aber zeigten sich nach einem Kurztrainingslager optimistisch, den ersten Saisonsieg zu feiern.

Würzburgs Trares will „Lockerheit“ vor Trainer-Debüt

Bernhard Trares gibt seinen Einstand als Trainer der Würzburger Kickers und verlangt von seinem Team dabei einen Mix aus emotionalem Engagement und Coolness. Vor der Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) forderte der Coach „Leidenschaft, Kampfkraft und Siegeswille“. Die Unterfranken sind nach sieben Spieltagen mit nur einem Punkt Tabellenletzter der 2. Fußball-Bundesliga.

Trares ist nach Michael Schiele und Marco Antwerpen bereits der dritte Würzburger Trainer in dieser Saison.

Würzburger Kickers - 1899 Hoffenheim

Schuppan wird Kickers-Vorstand

Sebastian Schuppan wird Sportvorstand der Würzburger Kickers. Der frühere Profi hatte die Unterfranken Anfang Juli in der Nachspielzeit des letzten Drittliga-Saisonspiels mit einem Elfmeter zum Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga geschossen und danach seine Karriere verletzungsbedingt beendet. Vier Monate später übernimmt der 34-Jährige die neu geschaffene Führungsposition bei den Kickers, wie der Verein am Dienstag mitteilte.

Schuppan hatte sich in den vergangenen Wochen nach eigener Aussage schon in die Abläufe und Aufgaben ...

Frank Schmidt

Trainer Schmidt: Keine Gedanken an ein Ende in Heidenheim

Frank Schmidt hat nach dem verpassten Aufstieg nach eigenen Worten nicht daran gedacht, als Trainer des 1. FC Heidenheim aufzuhören. „Wenn ich etwas mache, dann zu 100 Prozent und mit voller Überzeugung. Ich würde nie alleine entscheiden, dass ich vor Vertragsende aufhöre“, sagte Schmidt dem „Reutlinger Generalanzeiger“ (Freitag).

Der 46-Jährige, der seit September 2007 Trainer in Heidenheim ist, hatte mit seinem Team in der vergangenen Saison in der Relegation gegen Werder Bremen den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga denkbar knapp ...

Könnte bald an der Wedau die Zebras bändigen.

Michael Schiele Top-Kandidat in Duisburg

Das Trainerkarussell dreht sich weiter. Auch in der 3. Liga. Dort durfte die einstige Eintracht Braunschweig-Ikone Torsten Lieberknecht (47 Jahre) beim MSV Duisburg (Tabellen-17.) nun seinen Posten räumen. Ein Top-Kandidat auf den Trainerposten beim einstigen Bundesligisten soll laut mehreren Medienberichten auch Michael Schiele sein.

Der 42-Jährige könnte damit womöglich schon bald wieder auf den Trainerstuhl zurückkehren. Die 3. Liga kennt Schiele bestens.