Suchergebnis

Polizei sichert Unfallstelle

U-Haft nach Verkehrsunfall mit sechs Verletzten bei Würzburg

Nach einem Verkehrsunfall in Unterfranken mit mehreren Verletzten sitzt der mutmaßliche Unfallverursacher nun in Untersuchungshaft. Der 47-Jährige sei nach seinem Krankenhausaufenthalt am Freitag in eine Justizvollzugsanstalt gebracht worden, teilte die Polizei mit. Ihm werde vorgeworfen, unter Alkoholeinfluss am Straßenverkehr teilgenommen zu haben. Ein Test habe einen Alkoholwert von 0,8 Promille im Blut ergeben. Der Haftbefehl sei ausgesprochen worden, weil Fluchtgefahr bestehe, so ein Sprecher der Polizei.

Impfung

Landkreise klagen über Probleme bei Impfstoffversorgung

In mehreren bayerischen Landkreisen gibt es zu wenig Corona-Impfstoff, um die Nachfrage nach Booster- und Erstimpfungen kurzfristig zu stillen. Die Situation in den Impfzentren sei regional unterschiedlich, «gleichwohl erreichen uns vermehrt Rückmeldung, die auf Schwierigkeiten bei der Versorgung mit Impfstoff hinweisen», teilte ein Sprecher des Bayerischen Landkreistags am Freitag mit.

Das Bundesgesundheitsministerium hatte die Bestellmenge für Biontech-Impfstoff gedeckelt, Stichtag war am Dienstag.

Dichtmachen oder weiterspielen? Corona-Drama der Theater

Die freie Theaterszene treffen die verschärften Corona-Maßnahmen in Bayern besonders hart - vor allem die Regel, dass nur noch ein Viertel der Zuschauer kommen dürfen. Für kleinere Häuser sei das wirtschaftlich nicht tragbar, sagte Daniela Aue vom Verband Freie Darstellende Künste Bayern (VFDKB) der Deutschen Presse-Agentur in München. «Für die kommt diese Regelung einem Quasi-Lockdown gleich.» Sie geht davon aus, dass so manche Theater deshalb bis Mitte Dezember erst mal pausieren.

Blaulicht

Bahnarbeiter wird von Zug erfasst und stirbt

Ein Bahnarbeiter ist in Mittelfranken von einem Zug erfasst und dabei getötet worden. Der Mann habe am Donnerstagvormittag an einer Baustelle auf der Strecke von Treuchtlingen nach Würzburg gearbeitet, teilte die Polizei mit. Der Lokführer hatte demnach noch akustische und optische Signale ausgelöst, habe den Zusammenstoß bei Gollhofen (Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim) aber nicht mehr verhindern können. Der 46 Jahre alte Arbeiter erlag noch vor Ort seinen Verletzungen.

In Teilen Bayerns sind keine Intensivbetten mehr frei

Rekord bei Corona-Inzidenzwerten – Ampel-Koalition plant ständigen Krisenstab

Die Pandemie hat Deutschland im Griff, die Zahlen gehen weiter nach oben. Die künftige Ampel-Bundesregierung hat die Corona-Bewältigung als „eine der ersten wichtigen Aufgaben der Koalition“ bezeichnet und die Einrichtung eines Krisenstabs angekündigt.

Man werde das Krisenmanagement „neu ordnen“. Die scheidende Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte zuvor in einem Gespräch mit Spitzenvertretern von SPD, Grünen und FDP vor einer Notlage gewarnt, „wie wir sie hierzulande noch nie hatten“.

Mehr stündliche Verbindungen bei Regionalzügen

Mit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember sollen mehr Regionalzüge im Stundentakt durch den Freistaat fahren. Vor allem im Allgäu, der Region Nürnberg und in Unterfranken sollen mehr Bahnhöfe auch am Wochenende stündlich angefahren werden, teilte die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) in München am Mittwoch mit. Um solche Fahrplanlücken zu schließen, stelle der Freistaat seit 2019 jährlich 30 Millionen Euro zur Verfügung.

Gerade im Allgäu bringen die Änderungen zum Fahrplanwechsel demnach aber nicht nur Verbesserungen.

Toter Radfahrer auf Radweg

Radfahrer getötet - Drei Männer in Untersuchungshaft

Nach dem gewaltsamen Tod eines Radfahrers in Unterfranken sitzen drei Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Zwei Männern im Alter von 18 und 21 Jahren werde gemeinschaftlicher Mord, einem 20-Jährigen Beihilfe zum Totschlag vorgeworfen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Spaziergänger hatten am frühen Montagmorgen neben einem Radweg am Rand der unterfränkischen Kleinstadt die Leiche eines 26-Jährigen entdeckt. Zunächst war von zwei am Montag festgenommenen Männern die Rede gewesen, am Mittwoch informierte die ...

Das 250-Millionen-Euro-Pojekt Sedelhöfe und der Bahnhofsplatz 7 haben mit den durch die Pandemie ungünstig gewordenen Marktbedin

Sedelhöfe kündigt viele Neueröffnungen in schwierigen Zeiten an

Auf den über 19 000 Quadratmetern der vier Gebäude namens Sedelhöfe gegenüber des Hauptbahnhofs stehen die nächsten Eröffnungen an: Der Optiker Mister Spexx beginnt am ersten Dezember den Verkauf und auch der direkte Nachbar, der Unterwäsche-Filialist Calzedonia-Intimissimi soll drei Tage später folgen.

Der asiatische Supermarkt Go-Asia im Untergeschoss peilt nach Auskunft des Projektentwicklers DC Developments/Values noch dieses Jahr den Start an.

Handschellen

Weitere Festnahme nach Radfahrer-Tod: Drei Männer in U-Haft

Nach dem gewaltsamen Tod eines Radfahrers in Unterfranken ist ein dritter möglicher Mittäter festgenommen worden. Dem 20-Jährigen werde die Beteiligung an der Tötung vorgeworfen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Wie die beiden anderen Verdächtigen kam er wegen des Tötungsdelikts nahe Bad Neustadt an der Saale in Untersuchungshaft.

Bereits am Montag waren zwei Männer im Alter von 18 und 21 Jahren festgenommen worden.

Basketball-Bundestrainer Herbert

Bundestrainer Herbert: Meine Kinder können besser Deutsch

Basketball-Bundestrainer Gordon Herbert will im Lauf seiner Amtszeit auch sein Deutsch verbessern. «Ich verstehe fast alles, habe aber Probleme, mich selbst auszudrücken. Ich war immer nur hier für die Basketball-Saison und da ging das meiste in Englisch», sagte der 62-Jährige der Deutschen Presse-Agentur vor dem Auftakt der WM-Qualifikation am Donnerstag (19.00 Uhr/Magentasport) gegen Estland. Das Spiel findet in Nürnberg statt.

Herbert, der zwischen 2000 und 2004 sowie 2010 und 2019 bei Vereinen in Deutschland arbeitete, räumte ...