Suchergebnis

Würzburger Mozartfest blickt auf Gegenwartsmusik

Das Würzburger Mozartfest möchte heuer einen Bogen zwischen Klassik und Gegenwartsmusik spannen. Das am Donnerstag vorgestellte Programm enthält 84 Veranstaltungen mit Werken verschiedenster Komponistinnen und Komponisten. Das Festival wird vom 20. Mai bis 19. Juni unter dem Motto «Alles in einem: Freigeist Mozart» stattfinden. Es ist die 101. Ausgabe des Mozartfestes.

Die Veranstalter betonen, dass Klassik nicht museal sei, sondern das Hier und Jetzt beleben solle.

Basketball

Ortelli jüngster BBL-Basketballer - Heckmann fällt lange aus

Mit gerade einmal 15 Jahren, neun Monaten und 28 Tagen hat Kristian Ortelli vom früheren Serienmeister Brose Bamberg in der Basketball-Bundesliga für einen Rekord gesorgt.

Der Teenager wurde durch seinen Einsatz beim 97:78 in eigener Halle gegen s.Oliver Würzburg zum jüngsten eingesetzten Spieler seit der digitalen Datenerfassung zur Saison 1998/99.

Kurz vor dem Ende des Franken-Derbys bekam der Aufbauspieler letzte Anweisungen von Trainer Oren Amiel, einen Klaps auf den Rücken und durfte die letzten 40 Sekunden der ...

Basketball

Ortelli jüngster Bundesliga-Basketballer: Heckmann fällt aus

Mit gerade einmal 15 Jahren, neun Monaten und 28 Tagen hat Kristian Ortelli vom früheren Serienmeister Brose Bamberg in der Basketball-Bundesliga für einen Rekord gesorgt. Der Teenager wurde durch seinen Einsatz am Mittwochabend beim 97:78 in eigener Halle gegen s.Oliver Würzburg zum jüngsten eingesetzten Spieler seit der digitalen Datenerfassung zur Saison 1998/99.

Kurz vor dem Ende des Franken-Derbys bekam der Aufbauspieler letzte Anweisungen von Trainer Oren Amiel, einen Klaps auf den Rücken und durfte die letzten 40 Sekunden der ...

Gutachten zu sexuellem Missbrauch vermehrt Kirchenaustritte

Nach dem Gutachten zu sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche im Erzbistum München und Freising wenden sich vermehrt Gläubige von der katholischen Kirche ab. Die bayerischen Standesämter rüsten sich deshalb für eine Flut von Kirchenaustritten. Selbst der ehemalige Generalvikar des Erzbistums, Peter Beer, zeigte sich in einem Interview mit der Wochenzeitung «Die Zeit» (Donnerstag) erschüttert: «Diese Kirche kann sich nicht selbst aufklären. Das ist meine bittere Erfahrung.

Markus Anfang

Impfpass-Skandal: DFB sperrt Trainer Anfang bis Juni

Der zurückgetretene Werder-Coach Markus Anfang darf wegen seiner Impfpass-Affäre mindestens in dieser Saison nicht mehr als Trainer arbeiten.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes sperrte den 47-Jährigen am Mittwoch rückwirkend ab dem 20. November für ein Jahr, setzt diese Strafe aber ab dem 10. Juni bis Mitte 2023 zur Bewährung aus. Zusätzlich muss Anfang eine Geldstrafe von 20.000 Euro zahlen.

«Markus Anfang und Florian Junge haben durch ihr Handeln in erheblichem Maße gegen die Vorbildfunktion als Trainer ...

Mainfranken Theater Würzburg

Corona: Mainfranken Theater setzt Spielbetrieb vorerst aus

Der Spielbetrieb im Mainfranken Theater in Würzburg wird aufgrund der pandemischen Lage vorerst ausgesetzt. Wegen der Omikron-Variante und dem daraus folgenden Infektionsgeschehen mangle es derzeit an Planbarkeit, teilte das Theater am Mittwoch mit. Im Februar sollen daher an sämtlichen Spielstätten keine Aufführungen stattfinden. Davon betroffen seien alle Interim-Spielorte, die während der Sanierung des Hauses zur Überbrückung genutzt würden, wie etwa die Theaterfabrik Blaue Halle oder der Ratssaal des Rathauses.

Polizei

36-Jähriger bedroht Nachbarn: SEK-Einsatz

Ein 36-jähriger Mann hat in Würzburg seinen Nachbarn mit einer Schreckschuss- oder Softair-Waffe bedroht und damit einen Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei ausgelöst. Das SEK habe ihn schließlich widerstandslos festnehmen können, teilte die Polizei mit. Der Mann sei offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation gewesen. Er kam nach dem Vorfall am Dienstagabend in eine psychiatrische Klinik.

Der 36-Jährige hatte sich demnach offenbar durch einen Umzug gestört gefühlt.

Kirchenaustritte

Städte in Bayern rüsten sich für Flut von Kirchenaustritten

Nach der Vorstellung eines Gutachtens zu sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche im katholischen Erzbistum München und Freising müssen Standesämter in Bayern sich für eine Flut von Kirchenaustritten rüsten.

Allein in München wurden nach Angaben des Kreisverwaltungsreferates (KVR) seit Veröffentlichung des Gutachtens am vergangenen Donnerstag rund 650 Termine für Kirchenaustritte gebucht. Das sind deutlich mehr als doppelt so viele wie üblicherweise zu erwarten gewesen wäre, wie ein KVR-Sprecher sagte.

München

Städte in Bayern rüsten sich für Flut von Kirchenaustritten

Nach der Vorstellung eines Gutachtens zu sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche im katholischen Erzbistum München und Freising müssen Standesämter in Bayern sich für eine Flut von Kirchenaustritten rüsten. Allein in München wurden nach Angaben des Kreisverwaltungsreferates (KVR) seit Veröffentlichung des Gutachtens am vergangenen Donnerstag rund 650 Termine für Kirchenaustritte gebucht. Das sind deutlich mehr als doppelt so viele wie üblicherweise zu erwarten gewesen wäre, wie ein KVR-Sprecher sagte.

Bischöfe

Bischofskonferenz schweigt zu Benedikts Falschaussage

Der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz in Würzburg hat sich nicht zu einer Stellungnahme zu der Falschaussage des emeritierten Papstes Benedikt XVI. durchringen können.

In einer am Dienstag verbreiteten Presseerklärung heißt es lediglich, das am Donnerstag veröffentlichte Münchner Missbrauchsgutachten habe die Bischöfe tief erschüttert. «Dadurch, dass auch das Wirken des früheren Papstes Benedikt XVI. als Erzbischof von München und Freising Untersuchungsgegenstand war, und durch dessen Einlassungen hat das Gutachten eine ...