Suchergebnis

E-Bike-Fahrer

Studie: Jeder Sechste hat in Baden-Württemberg ein E-Bike

Bereits etwa jeder Sechste im Südwesten besitzt einer Studie zufolge ein E-Bike. Mit einem E-Bike-Anteil von 16,2 Prozent liege Baden-Württemberg im Bundesländervergleich an siebter Stelle, hieß es in einer am Sonntag veröffentlichten Studie des Marktforschungsinstituts Civey im Auftrag des Energiekonzerns Eon. Angeführt wird das Ranking von Niedersachsen (17,7 Prozent), Rheinland-Pfalz (17,5) und Nordrhein-Westfalen (17,4). Den geringsten Anteil von E-Bikern machten die Meinungsforscher in Berlin (7,1) aus.

Behälter mit radioaktiven Abfällen im Zwischenlager Gorleben: Werden sie bald nach Baden-Württemberg gebracht?

Atomares Endlager - trifft es doch den Südwesten?

Es ist zuletzt eher ruhig gewesen rund um das Thema Atommüll und die brisante Frage nach einem Endlager für das strahlende Erbe. Es war die Ruhe vor dem möglichen Sturm. Denn am Montag (28. September) soll ein mehrere Hundert Seiten langer Bericht preisgeben, welche Gebiete sich in Deutschland auf der Suche nach einem Endlager-Standort anbieten und genauer unter die Lupe genommen werden könnten.

Dann dürfte es in einigen baden-württembergischen Regionen unruhig werden.

Corona-Test wird bei einer Patientin durchgeführt

Corona-Newsblog: 251 neue Corona-Infektionen im Südwesten

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.590 (48.467 Gesamt - ca. 43.000 Genesene - 1.877 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.877 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 23.883 (284.140 Gesamt - ca. 240.800 Genesene - 9.457 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Corona-Test wird bei einer Patientin durchgeführt

251 neue Corona-Infektionen im Südwesten

Die Zahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen hat sich in Baden-Württemberg am Samstag um 251 im Vergleich zum Vortag erhöht. Insgesamt haben sich damit 48 709 Menschen nachweislich mit dem Erreger Sars-CoV-2 angesteckt, wie das Landesgesundheitsamt am Samstag (Stand: 16.00 Uhr) mitteilte. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um 2 auf 1879. 42 683 Menschen gelten als genesen - 200 mehr als am Vortag. Alle Meldekreise lagen den Angaben zufolge unter dem Grenzwert von 50 gemeldeten Fällen pro 100 000 Einwohner in den ...

Rund 700000 Euro muss die Gemeinde Neuler investieren, wenn sie für alle Bürger ein schnelles Internet haben möchte. Bis 2023 ha

Neuler kennt jetzt seine weißen Flecken

Rund 700 000 Euro muss die Gemeinde Neuler investieren, wenn sie für alle Bürger ein schnelles Internet haben möchte. Bis 2023 hat Neuler nun Zeit die Pläne in die Tat umzusetzen. Außerdenm hat sich der Gemeinderat mit der Wohnumfeldmaßnahme Schwenningen befasst.

Mit Spannung hat der Gemeinderat auf die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie von Seiten der EnBW ODR gewartet. In der Studie ging es um die Frage, wie und mit welchem Aufwand die Gemeinde allen ihren Bürgern bis in die letzten, kleinen Teilorte und Weiler ein schnelles ...

 Einfamilienhäuser in einem Neubaugebiet: Ein einfacher Kredit bietet nach Ansicht von Verbraucherschützern meist deutlich attra

Teilverkauf von Immobilien: Nur selten ein gutes Geschäft

Bevor das Geld knapp wird, gibt es für Hauseigentümer die Möglichkeit, durch einen Teilverkauf der eigenen Immobilie wieder liquide zu werden. So können Eigentümer bis zu 50 Prozent ihrer Immobilie an einen Anbieter wie Heimkapital, Deutsche Teilkauf, Wertfaktor und Engel & Völkers verkaufen, die dann zu so etwas wie stille Teilhaber werden. „Wir bieten die Möglichkeit, in der Immobilie gebundene Liquidität freizusetzen, ohne dass dies mit einem Auszug aus der Immobilie oder einem vollständigen Verlust des Eigentums verbunden ist“, sagt ...

Erster Schnee im Schwarzwald

Erster Schnee des Herbsts auf dem Feldberg

Nach regnerischen Tagen in Baden-Württemberg sind im Hochschwarzwald die ersten Schneeflocken des Herbsts gefallen. Auf dem Feldberg lagen am Samstagmorgen ungefähr drei Zentimeter Schnee, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagte. Die Schneefallgrenze habe bei 1000 bis 1200 Metern gelegen. Von langer Dauer ist die Winterlandschaft aber nicht: Die dünne Schneeschicht soll spätestens am Sonntag wieder schmelzen.

Am Samstag und Sonntag soll es laut dem Wetterdienst verbreitet und anhaltend regnen.

Den Plänen der EU-Kommission fehlt laut Migrationsforscher Gerald Knaus eine realistische Strategie zur Umsetzung. Auch würden s

Migrationsexperte: „Trumps Vision wird in der EU bereits umgesetzt“

Gerald Knaus ist gefragter Experte zum Thema Migration. Im Gespräch mit Simon Schwörer erklärt er, warum die Europäische Union (EU) an ihren Außengrenzen derzeit ganz im Sinne des US-amerikanischen Präsidenten handelt.

Herr Knaus, die EU-Kommission hat am Mittwoch ihre Vorschläge zur Migrationspolitik vorgestellt. Sehen Sie in dem „Neuen Pakt zu Migration und Asyl“ einen Fortschritt?

Die Kommission stand vor einer unlösbaren Aufgabe, denn manche Staaten in der EU können mit der gegenwärtigen Krise an den Außengrenzen gut ...

Geld

Firmen zahlen knapp 48 Millionen Euro Soforthilfe zurück

Von den mehr als 2,2 Milliarden Euro Corona-Soforthilfe für kleine Unternehmen und Solo-Selbstständige in Baden-Württemberg sind knapp 48 Millionen Euro schon wieder zurückgezahlt worden. Dieses Geld sei durch insgesamt 5500 Rückzahlungen zusammengekommen, teilte das Landeswirtschaftsministerium auf dpa-Anfrage mit. Stand für beide Zahlen sei der 9. September.

Die Corona-Soforthilfe hatte sich an Solo-Selbstständige gerichtet sowie - in verschiedenen Stufen - an Unternehmen mit maximal 50 Beschäftigten.

Die Landesstraße 277 ist ab Montag, 25. September, wegen Felssicherungsarbeiten gesperrt.

Straße zwischen Thiergarten und Gutenstein ab Montag gesperrt

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt im Vorgriff auf eine im Frühjahr 2021 geplante Sanierungsmaßnahme an der Landesstraße 277 eine Felsböschung bei Beuron-Thiergarten von lockerem Gesteinsmaterial befreien und durch geeignete Maßnahmen sichern. Darüber informiert die Behörde in einer Pressemitteilung.

Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 28. September. Für die Arbeiten ist eine Bauzeit von zirka vier Wochen veranschlagt. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 70 000 Euro und werden vom Land Baden-Württemberg getragen.