Suchergebnis

Mutter läuft mit ihrem Kind an einem Auto vorbei

Sind Elterntaxen unnötig? Schüler sollen alleine zur Schule kommen

Sogenannte Elterntaxis haben einen zunehmend schlechten Ruf: Wer sein Kind mit dem Auto zur Neuwiesenschule brachte, ist am Montagmorgen von Elternvertretern, Schulleiterin und Baubürgermeister Dirk Bastin angesprochen worden. „Ich brauch ’ne Pause vom Elterntaxi“ war das Motto der Aktion.

Viertel vor sieben werden die meisten Kinder zur Grundschule Neuwiesen gebracht: Autos halten in der Friedrich-Schiller-Straße auf der Zickzacklinie, auf der eigentlich nicht geparkt werden darf.

Ein Biene vor einer Blume

Volksbegehren „Rettet die Bienen“: Was Sie jetzt wissen müssen

Ab Dienstag sammeln Unterstützer des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ Unterschriften für ihre Forderungen. Was dahinter steckt und woran es Kritik gibt:

Wer hat das Volksbegehren angestoßen und warum?

Die Berufsimker David Gerstmeier und Tobias Miltenberger. Sie haben das Institut „Pro Biene“ gegründet, eine gemeinnützige GmbH mit sechs Mitarbeitern.

Sie finanziert sich nach eigenen Angaben unter anderem aus Spenden, Honoraren für Vorträge sowie aus Fördergeld.

Ein Haus beim Bau

Warum die östlichen Bodenseegemeinden einen gemeinsamen Ausschuss für Grundstückswerte bilden möchten

Wenn der Gemeinderat am Mittwoch über die „Bildung eines gemeinsamen Gutachterausschusses bei der Stadt Friedrichshafen“ entscheidet, geht es dabei zum einen um den Vorgriff auf die Entscheidung des Bundes zur Grundsteuer, zum anderen aber auch um die Reaktion auf eine seit 2017 geänderte Situation. Dabei geht es um die Wertermittlung bei Grundstücken.

Wie Tettnangs Kämmerin Claudia Schubert äußerte, geht es auch darum, ob Grundsteuerbescheide in Zukunft anfechtbar sind.

 Spaß beim Tischfußball im Servicehaus Sonnenhalde: Elfriede Heinrich, Lieselotte Bremer, Mara Bossler, die Leiterin der station

Pflegeeinrichtungen richten sich stärker auf individuelle Bedürfnisse aus

Wenn Pfleger und Betreute im Pflegeheim „Sonnenhalde“ in Westerheim einmal pro Woche zur „Zeitreise“ zusammenkommen, ist das ein besonderer Moment: Die älteren Menschen sitzen gemeinsam mit den betreuenden Mitarbeitern der Einrichtung in einer Runde und legen ganz persönliche Gegenstände auf den Tisch – passend zum Schwerpunktthema der Woche.

Kürzlich ging es um das Thema Schule. Die stillen Gäste der Tagespflege oder von der stationären Pflege legen beispielsweise ein altes Mäppchen, Schwarzweiß-Fotos oder ein Heft auf die ...

Mietshaus

Mieterbund und Wohnungsverband für bezahlbares Wohnen

Nachdem die Mietpreisbremse im März vom Landgericht Stuttgart infrage gestellt wurde, wollen sich Mieterbund und der Verband der kommunalen Wohnungsbauunternehmen für mehr bezahlbaren Wohnraum einsetzen. Heute wollen beide Verbände eine entsprechende Erklärung abgeben und sich mit einem Appell an den Bundesgesetzgeber wenden.

Auf Landesebene war in Baden-Württemberg vor vier Jahren die Mietpreisbremse erlassen worden. Sie begrenzt Mieterhöhungen bei Neuvermietung auf zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete und galt in 68 ...

Person füllt Lotto-Schein aus

Biberacher gewinnt 100.000 Euro im Lotto

Eine schöne Überraschung hat es am Wochenende für einen Lotto-Spieler aus Biberach gegeben: Bei der Samstagsziehung vom 21. September erzielte der Tipper einen Gewinn von 100.000 Euro in der Zusatzlotterie Super 6. Dies teilt „Lotto Baden-Württemberg“ in einer Pressemitteilung mit.

Der Biberacher Glückspilz spielte den Klassiker „Lotto 6 aus 49“. Dabei nahm der Spielschein für einen zusätzlichen Einsatz von je 1,25 Euro noch an der „Super 6“ teil.

 Die Scheibe des Büros in Ulm ist zu Bruch gegangen und wurde geflickt.

Unbekannte verüben Anschlag auf Büro von AfD-Politiker

Das Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten Daniel Rottmann von der AfD ist im Zeitraum von Freitag auf Samstag attackiert worden. Dabei ging die mittlere Scheibe des Wahlkreisbüros in Ulm-Söflingen zu Bruch.

„Jeder Angriff auf einen Abgeordneten und seine Arbeit ist ein Angriff auf den Rechtsstaat“, erklärt der AfD-Politiker in einer Pressemitteilung. Er spricht von einem Anschlag „auf die Demokratie und den demokratischen Wettbewerb“.

Rottmann ist 2016 für den Wahlkreis Ehingen in den Landtag von Baden-Württemberg ...

Boris Palmer hält sein neues Buch in den Händen

Boris Palmer veröffentlicht neues Buch

Boris Palmer hat ein neues Buch geschrieben - allein das ruft bei vielen seiner Grünen-Parteikollegen ein genervtes Stöhnen hervor. Eigentlich ist der 47-Jährige doch „nur“ Oberbürgermeister von Tübingen. Doch mit seinen Thesen bringt er immer wieder Teile der Partei gegen sich auf - und sich selbst bundesweit ins Gespräch. Meistens ranken sich die Debatten um Palmers provokative Äußerungen auf Facebook. In seinem neuen Buch ruft er dazu auf, den politischen Diskurs im Zeitalter von Internetblasen und Fake News auf Daten und Fakten zu stützen.

 Der Landesvorsitzende des Volksbundes Justizminister Guido Wolf (rechts) heftet Peter Kasper (links) im Neuen Schloss in Stuttg

Reinstetter mit seltener Auszeichnung geehrt

Peter Kasper, Vorsitzender der Reservisten-Kameradschaft Reinstetten, hat die höchste Auszeichnung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge erhalten. In seiner Eigenschaft als Landesvorsitzender des Volksbundes zeichnete Justiz- und Europaminister Guido Wolf Kasper in Stuttgart mit dem Goldenen Ehrenkreuz des Volksbundes aus. Das berichtet die Reservisten-Kameradschaft Reinstetten.

45 Jahre lang aktivWolf dankte Peter Kasper für sein tatkräftiges und langjähriges Engagement und überreichte ihm die Ehrenurkunde.

 Fahrrad-Beauftragte Cornelia Hund überreicht dem Fuhrunternehmer Egon Stark (Mitte) und dem Bauhofleiter Frank Baur (links) die

Vom Führerhaus einen Lastzugs „Toten Winkel“ erleben

Auf dem Herbsttreff in der Mengener Innenstadt ist am Samstag der große grüne Lastwagen der Rulfinger Firma Egon Stark ein richtiger Hingucker gewesen: Kinder und ihre Eltern durften hinaufklettern und sich in die Kabine setzen. Hintergrund war die Aktion „Toter Winkel“. Radfahrer und Fußgänger sind nämlich in großer Gefahr, wenn sie sich im „toten Winkel“ eines Lasters aufhalten: Der Fahrer kann sie nicht sehen.

Um den Mengenern diese Gefahr bewusst zu machen, startete am Morgen auf dem Herbstreff zusammen mit dem Polizeipräsidium ...