Suchergebnis

Tanzeinlage

Muti und Lugner in Eintracht auf glattem Opernball-Parket

Ein Küsschen für den Gastgeber, ein Küsschen für seinen Gast. Schauspielerin Ornella Muti und Richard „Mörtel“ Lugner lieferten als Tanzpaar auf dem Parkett des Wiener Opernballs eine perfekte Show für die rund ein Dutzend beobachtenden Kameras.

„Mit den Italienerinnen - die waren alle toll“, sagte der 87-Jährige strahlend und erinnerte sich dabei auch an frühere Opernball-Begleiterinnen wie Sophia Loren oder Model Elisabetta Canalis. Zwar hatte das minutenlange Drehen wenig mit einem Walzer gemein, aber auch Muti fühlte sich wohl ...

 Cem Özdemir (Grüne) tritt von Laufnarren gefesselt vor das Narrengericht in Stockach. Die Veranstaltung gilt als einer der Fast

Ein heikler Auftritt: Cem Özdemir beim Narrengericht in Stockach

Wie feiert man Fasnet, wenn in der Nacht zuvor ein 43-Jähriger in Hanau zehn Menschen aus mutmaßlich rassistischen Motiven erschossen hat? Kann man, darf man dann ausgelassen und fröhlich sein?

Und wird nicht gerade von einem Politiker erwartet, an einem solchen Tag angemessene Worte zu finden, Worte des Mitgefühls für die Angehörigen, eine ernste Verurteilung der Tat? Kann man nach einem solchen Verbrechen die Narrenkappe aufsetzen und sich dem „Hohen Grobgünstigen Narrengericht zu Stocken“ stellen, in einem Saal voller Menschen, ...

240 Millionen Jahre altes Fossil liegt im Naturkundemuseum

240 Millionen alter Zwergsaurier in Deutschland entdeckt

Vor 240 Millionen Jahren streifte ein nicht einmal zehn Zentimeter langes eidechsenartiges Tierchen durch das Schachtelhalm-Dickicht im heutigen Baden-Württemberg. Das Relikt eines solchen Zwergsauriers haben Wissenschaftler des Stuttgarter Naturkundemuseums in einem Steinbruch bei Vellberg (Kreis Schwäbisch Hall) gefunden. „Es handelt sich um eine wissenschaftliche Sensation“, sagt der Abteilungsleiter Paläontologie Rainer Schoch.

Der überraschend kleine Fund habe eine große Bedeutung für die weitere Erforschung und Rekonstruktion ...

„Wer wegschaut, macht sich mit schuldig“

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) sieht einen Zusammenhang zwischen den Morden von Hanau, der ausgehobenen rechten Terrorzelle und der Rhetorik von AfD-Politikern wie Björn Höcke. Mit dem CDU-Politiker sprach unser Korrespondent Klaus Wieschemeyer. Herr Strobl, in Hanau hat ein Mann mutmaßlich aus rassistischen Motiven zehn Menschen getötet. Ein verwirrter Einzeltäter?Dieses Verbrechen mit mehreren Todesopfern und Verletzten ist grausam und feige.

 Jonas Kopp

Jonas Kopp auf Landesebene stark

Am vergangenen Wochenende wurden bei idealen Pistenbedingungen in Grasgehren die ersten beiden Rennen der U12 Kids Cross-Serie Baden-Württemberg mit insgesamt 83 Kindern der Jahrgänge 2008/2009 ausgetragen, bei denen Jonas Kopp vom SC Schnetzenhausen am Start war. Beim Rennen am Samstag wurde ein Riesenslalom-Cross ausgeflaggt. Nach einem verhaltenen ersten und couragierten zweiten Lauf belegte Kopp den siebten Platz. Am Sonntag stand ein Vielseitigkeitsslalom an.

Kernforderung Rukwieds ist in Kau „ein Rahmen, in dem wir wettbewerbsfähig sein können“.

Bauernpräsident wirbt in Tettnang für seine Linie

Derzeit vergeht kaum eine Woche, in der Bauernpräsident Joachim Rukwied sich nicht öffentlich zu irgendwas äußert, sei es zur sogenannten „Bauernmilliarde“, zum Eckpunktepapier der Landesregierung oder zu anderen Themen. Bei seinem Besuch in der etwa halb vollen Seldnerhalle in Kau hätte man eine Kampfrede erwarten können. Es wurde indes eine Erklärung, wie die politischen Prozesse aus Rukwieds Sicht abgelaufen sind und warum bestimmte Ergebnisse so und eben nichts anders zustandegekommen sind.

Ein Netzwerk-Kabelstecker leuchtet zu Kontrollzwecken rot.

Strobl: Südwesten soll Vorreiter bei Cybersicherheit sein

Der Südwesten soll nach der Vorstellung von Innenminister Thomas Strobl (CDU) in Deutschland und Europa zum Vorreiter in Sachen Cybersicherheit werden. „Cybersecurity "Made in Baden-Württemberg", das soll ein Markenzeichen werden“, sagte er am Mittwoch beim Cybersicherheitsforum in Stuttgart. Vertreter von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Polizei kamen dort zusammen, um über Gefahren im Internet zu sprechen.

Zu Strobls Ziel soll etwa die Cybersicherheitsagentur beitragen, eine zentrale Plattform, die die Arbeit der ...

Thomas Strobel (CDU) gestikuliert

Strobl: Verbrechen Einzelner nie völlig zu verhindern

Nach dem mutmaßlich rechtsradikalen und rassistischen Anschlag von Hanau liegen den Sicherheitsbehörden in Baden-Württemberg laut Innenminister Thomas Strobl (CDU) keine konkreten Hinweise auf rechtsextremistische Anschläge im Land vor. „Aber zur traurigen Wahrheit gehört, dass schreckliche Verbrechen, etwa Taten einzelner, niemals völlig zu verhindern sein werden“, sagte Strobl am Donnerstag laut einer Mitteilung des Innenministeriums in Stuttgart.

Winfried Kretschmann (Linke) spricht in ein Mikrofon

Kretschmann: Wir sagen dem Rechtsterrorismus den Kampf an

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat sich erschüttert gezeigt wegen des mutmaßlich rechtsradikalen und rassistischen Anschlags im hessischen Hanau. „Es war eine brutale Tat, die für uns alle sehr schmerzhaft ist“, teilte er am Donnerstag über einen Sprecher in Stuttgart mit. „Wir sagen dem Rechtsterrorismus und seinen geistigen Wegbereitern den Kampf an.“

Weiter hieß es: „Wer Menschen mit ausländischen Wurzeln diskriminiert, angreift oder gar ermordet, der greift uns alle an.

 Der Landkreis Biberach investiert 2020 so viel wie noch nie.

Niedrigsten Hebesatz im Land: Weshalb der Landkreis Biberach die Kreisumlage weiter senkt

Einstimmig hat der Biberacher Kreistag den Haushalt für das Jahr 2020 verabschiedet. Kreisrat Mario Glaser (Freie Wähler Vereinigung) brachte es in seiner Rede auf den Punkt: „Selten war ein Haushalt im Vorfeld so wenig kontrovers diskutiert worden, selten wurden so wenig Anträge gestellt.“ Harmonisch seien auch die Beratungen in den Ausschüssen gewesen. Einzig beim Thema Kreisumlage sind sich die Räte uneins. Diskussionen gab es deshalb auch in der Kreistagssitzung am Mittwoch, die von Roland Wersch – als Stellvertreter des erkrankten ...