Suchergebnis

Theresia Bauer

Baden-Württemberg startet Offensive gegen Studienabbruch

Baden-Württemberg will die Abbrecherquote im Studium auf 15 Prozent senken. „Zehn bis 20 Prozent Schwund sind tragbar - knapp unter zehn Prozent ist gut - insgesamt sollten wir die 15-Prozent-Marke anpeilen“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) dem „Handelsblatt“. Das gelte auf jeden Fall für Studiengänge wie den Ingenieur- und Naturwissenschaften, wo der Fachkräftemangel besonders groß sei.

Das mit zehn Millionen Euro dotierte Projekt zielt vor allem auf sogenannte Mint-Fächer, also im Bereich Mathematik, ...

 Das „Rote Kreuz“ im Gemeindewald erstrahlt wieder in alter Pracht.

Mauenheimer retten Wegekreuz vor Verfall

In einer Gemeinschaftsaktion haben die Mauenheimer Franz Gessler, Erich Henninger und Lothar Rehder das im Distrikt Breitenfeld des Gemeindewalds stehende „Rote Kreuz“ restauriert und damit vor dem Zerfall gerettet. In einer kleinen Feierstunde segnete Pfarrer Axel Maier das für die Zukunft gesicherte Wegekreuz. Er dankte den Initiatoren für das gelungene Werk.

„Kreuze an Wegen gibt es vielfach. Dass nach einer Renovation eine Einweihung erfolgen kann, ist jedoch selten.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

Steuerhinterziehung in Millionenhöhe: vier Verhaftungen

Wegen des Verdachts auf illegale Beschäftigung und Steuerhinterziehung in Millionenhöhe hat das Hauptzollamt Karlsruhe nach Durchsuchungen in mehreren Bundesländern vier Verdächtige festgenommen. Wie die Ermittler am Mittwoch mitteilten, waren an der Aktion am Dienstag im Auftrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt 220 Einsatzkräfte verschiedener Hauptzollämter in Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Berlin beteiligt.

Die bisher ermittelte Schadenssumme beträgt etwa fünf Millionen Euro.

Kirschkernkissen brennt in Mikrowelle - Pflegeheim evakuiert

Weil ein Kirschkernkissen in einer Mikrowelle Feuer gefangen hatte, ist ein Pflegeheim in Baden-Württemberg evakuiert worden. Es habe eine starke Rauchentwicklung in dem Gebäude in Weil am Rhein gegeben, teilte ein Polizeisprecher mit. Das Feuer wurde noch während der Räumung gelöscht und die Bewohner konnten kurz darauf zurück in ihre Zimmer. Verletzt wurde niemand. Das Kirschkernkissen hatte laut Polizei wohl etwas zu lange in der Mikrowelle gelegen.

Die Sonne geht hinter einem Baum in Nebel auf

Die Herbstsonne scheint im Südwesten: teilweise nebelig

Milde Luft und Herbstsonne begrüßen am Mittwoch große Teile Baden-Württembergs. Die Temperaturen können bis zu 20 Grad erreichen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Am Vormittag ist demnach an Flussniederungen aber mit dichtem Nebel zu rechnen, an der Donau bleibt es mancherorts ganztags trüb. In der Nacht zum Donnerstag bilden sich laut DWD erneut Nebel und dichtere Wolken, es bleib aber meist trocken.

Deutscher Wetterdienst

 Warnstreik: Bei Möbel Staud in Bad Saulgau legen die Beschäftigten am Mittwoch, 23. Oktober, ihre Arbeit nieder.

Möbel Staud: Beschäftigte legen ihre Arbeit nieder

Nachdem die Tarifverhandlungen in der holzverarbeitenden Industrie bisher ohne Ergebnis vertagt wurden, hat die IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben am vergangenen Montag zu den ersten Warnstreikaktivitäten in Oberschwaben aufgerufen. Die Beschäftigten von Möbel Staud in Bad Saulgau werden am Mittwoch, 23. Oktober, ihre Arbeit niederlegen. Die IG Metall fordert in der laufenden Tarifrunde 5,5 Prozent mehr Geld bei einer Laufzeit von zwölf Monaten, Auszubildende sollen überproportional von Einkommenszuwächsen profitieren.

Totgesagte leben länger: Bibliotheken im Internet-Zeitalter

Welche Bilder hat Rubens gemalt? Wo hat Beethoven seine Sinfonien komponiert? Wie geht es weiter mit der Millennium-Saga? Dafür muss man in Zeiten des Internets doch nicht in eine Bibliothek gehen. Stimmt zwar. Doch längst schon sind auch die guten alten Lesetempel auf den Digitalisierungszug aufgesprungen. Auch mit Hilfe des Internets behaupten sie sich als wichtige Anbieter von Wissen und Unterhaltung. Die Stadtbücherei in Geislingen an der Steige im Südosten der Region Stuttgart hat das vorgemacht.

Markus Winter (links), Geschäftsführer der IDS Holding, mit einem Mitarbeiter.

Abschiebung vom Arbeitsplatz: Firmen sind sauer - und erhalten prominente Rückendeckung

Markus Winter ärgert sich. Und wenn sich der Chef des Industriedienstleisters IDS aus Unteressendorf bei Biberach ärgert, flucht er schon mal.

Aber eigentlich hat der Unternehmer Angst. In diesen Tagen um seinen Mitarbeiter Abdoulie Trawally. Der Gambier arbeitet seit August 2016 als Glasreiniger bei IDS, er ist unbefristet beschäftigt und kann für seinen Lebensunterhalt sorgen.

Und doch muss der Unternehmer nun tagtäglich fürchten, dass Baden-Württemberg seinen 25-jährigen Mitarbeiter aus dem Betrieb heraus abschiebt ...

Die „Skisenioren“ bestehen aus etwa 60 Mitgliedern und gehen regelmäßig gemeinsam Skitouren und Wanderungen im Allgäu und im Lec

Im Alter in die Alpen: Was Wanderer über 60 Jahren beachten sollten

Ein 70-jähriger Wanderer stürzt bei einer Wanderung in Bezau in Vorarlberg im steilen Gelände. Nach einer mehrstündigen Suche kann er mit einem Hubschrauber gerettet werden.

Für eine 63-jährige Frau aus Baden-Württemberg kommt hingegen jede Hilfe zu spät, als sie an einem Klettersteig im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ausrutscht und 100 Meter in die Tiefe stürzt.

Zwei alpine Zwischenfälle aus jüngster Zeit - und definitiv keine Seltenheit.

 In Bad Schussenried gibt es noch einige weiße Flecken bezüglich der Internetgeschwindigkeit.

Breitbandausbau: Bad Schussenried wird zukunftsfähig gemacht

Bad Schussenried - In Bad Schussenried und seinen Teilorten wird der Breitbandausbau in den kommenden Jahren vorangetrieben. Dies beschloss der Gemeinderat bei zwei Gegenstimmen aus der Bürgerlichen Wählerliste mit großer Mehrheit in seiner Sitzung am Montagabend. Der Ausbau ist mit 50 Prozent aus Bundesmitteln und 40 Prozent aus Landesmitteln förderfähig.

Diese Förderung sowie die in Bad Schussenried möglichen Sonderaufrufe für Schulen und Krankenhäuser, für Gewerbe und die bestehenden sogenannten weißen Flecken waren für diese ...