Suchergebnis

Wört (blaue Trikots) gewann in Unterschneidheim.

Wört gewinnt sein erstes Spiel im letzten Spiel dieses Jahres

Der SV Wört hat sein erstes Spiel im letzten Spiel dieses Jahres gewonnen. Mehr zu den Spielen in der Fußball-Kreisliga A II.

Hüttlingen – Kerkingen 4:1 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 M. Freimuth (5., 52.), 2:1 D. Deissler (62.), 3:1 F. Winter (68.), 4:1 M. Kappel (88.). Mit der frühen Führung im Rücken übernahm der TSV schnell die Spielkontrolle und ließ hinten kaum was zu. Nach dem 2:0 kamen die Gäste jedoch besser ins Spiel, verkürzten und hatten gar die Chance auf den Ausgleich.

Unterschneidheim (grünes Trikot) hat sich enorm gesteigert. Dennoch wartet zum Jahresabschluss nicht der Spitzenreiter, sondern

Unterschneidheim: Für den Klassenerhalt ist Ergebnis- statt Erlebnissport gefordert

Wie verwandelt präsentiert sich der SC Unterschneidheim in diesem Spätherbst. Denkbar schlecht waren die Grün-Weißen aus den Startlöchern gekommen, holten an den ersten zehn Spieltagen nur mickrige sechs Punkte. In den vergangenen sechs Partien hingegen sammelte der SCU gleich 13 Zähler und stellte damit den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze her. Was ist passiert?

Trainer Armin Knecht hat eine ganz einfache Antwort parat: „Das Team hat sich zusammengerauft.

 1967 wurde die Kübelesbuckhalle gebaut. Jetzt soll sie umfassend saniert werden. Voraussichtlich im Sommer 2024 soll es losgehe

Rindelbacher Schule und Kübelesbuckhalle sollen generalsaniert werden

Die Schule Rindelbach und die Kübelesbuckhalle sollen voraussichtlich ab Sommer 2024 generalsaniert werden. Der Ortschaftsrat hat in seiner Sitzung am Dienstagabend im Ellwanger Rathaus die Verwaltung einstimmig ermächtigt, die Planungsleistungen europaweit auszuschreiben.

Gleichzeitig wurde die im Einbringungshaushalt 2022 veranschlagte Planungsrate von 50 000 auf 150 000 Euro erhöht, ebenso die im Jahr 2023 eingeplante Rate von 30 000 auf ebenfalls 150 000 Euro.

 Carmen Fasser

Carmen Fasser ist neue Konrektorin an der Werkrealschule Bopfingen

Das staatliche Schulamt Göppingen hat Carmen Fasser, bisher Lehrerin an der Werkrealschule Bopfingen, zu deren Konrektorin ernannt.

Carmen Fasser studierte an der pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd das Lehramt für Grund-, Haupt- und Werkrealschulen mit den Fächern Mathematik und Sport. Nach ihrem Vorbereitungsdienst an der Grundschule Schlossberg in Bopfingen war sie zunächst als Lehrerin an der Konrad-Biesalski-Schule in Wört tätig, bevor sie 2009 an die Werkrealschule Bopfingen kam.

Das Tor zum 3:0 – Dorfmerkingen II ist Herbstmeister.

Dorfmerkingen nach 3:0 über Hüttlingen Herbstmeister

Elf Tore in einem Spiel – ein Wahnsinn. Schrezheim siegt in der Kreisliga A II mit 7:4 gegen Westhausen. Ein furioser Spieltag.

Kreisliga A II: Sportfreunde Dorfmerkingen II – Hüttlingen 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Lingel (4.), 2:0 Fischer (44.), 3:0 Kalweit (76.). Die SfD II siegen im Spitzenspiel der Kreisliga A II verdient gegen den Tabellendritten Hüttlingen mit 3:0 und sichern sich damit die Herbstmeisterschaft. In keiner Phase des Spieles ließ die Oberliga-Reserve Zweifel aufkommen, dieses Spiel aus der Hand zu geben.

 Die Mitglieder des MV Wört haben jetzt ihre Hauptversammlung abgehalten. Dabei standen Vorstandswahlen auf der Agenda.

Durchwachsene Bilanz bei der Hauptversammlung des Musikvereins Wört

Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Wört ist auf das Vereinsjahr 2020 zurückgeblickt worden. Das Jahr sei auch für den Musikverein in Wört mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden gewesen, machten die Verantwortlichen klar.

Wie der zweite Vorsitzende Stephan Humpf in seinem Rechenschaftsbericht ausführte, sei 2020 für den MV „ein extremes Ausnahmejahr“ gewesen. Ab Mitte März 2020 sei nahezu das komplette Vereinsleben zum Erliegen gekommen und auch der geplante Festakt mit dem traditionellen Bayerischen Abend anlässlich des ...

Schrezheimer Torjubel um Matthias Pfitzer (rechts).

Schrezheim schlägt Wört und lässt noch Chancen liegen

Schrezheim schlägt Wört – das ist eine Nachricht vom jüngsten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A II. Mehr zu den Spielen.

Kreisliga A II

Schrezheim – Wört 3:1 (1:0). Tore: 1:0 M. Pfitzer (33.), 2:0, 3:1 D. Hodam (62., 90. FE), 2:1 P. Heide (70.). Bes. Vork.: Gelb Rote Karte Wört (90.). Schrezheim musste ersatzgeschwächt gegen den Tabellenletzten aus Wört sein Spiel auf Kunstrasen bestreiten. Gegen tapfer kämpfende Gäste aus Wört gelang der Niggel-Truppe zwar ein verdienter Sieg aber sie ließen viele Torchancen liegen.

Unentschieden zwischen Stödtlen (schwarz-weiß) und Tannhausen.

Kein Sieger – und Hüttlingen wie Freiburg

Kein Sieger in Stödtlen – und Hüttlingen wie Freiburg. Das sind die Erkenntnisse nach dem jüngsten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A II. Mehr zu den Partien.

Westhausen – Pfahlheim 1:4 (1:2). Tore: 0:1, 1:4 B. Wohlfrom (4., 87.), 0:2 J. Köppel (22.), 1:2 L. Schäfer (31.), 1:3 Eigentor (62.). Die Gäste waren zu Beginn das bessere Team und gingen verdient durch einen Doppelschlag in Führung. Danach wurde die Heimmannschaft aktiver und verkürzte auf 1:2.

Die Bösa Böck aus Wört werden beim nächsten Gaudiwurm sicherlich wieder mit von der Partie sein. Die Veranstalter hoffen, dass e

Wörter Narren hoffen auf den Gaudiwurm

Nach coronabedingter Zwangspause im vergangenen Jahr möchte die Narrenhochburg Wört am Faschingssonntag, 27. Februar 2022, ab 13.30 Uhr wieder die Tore zum großen Faschingsumzug öffnen.

Im kleinen Wört wird die fünfte Jahreszeit bekanntlich zelebriert. 13 Faschingsgruppen sind hier beheimatet. Für sie und viele andere Narren zählt der Umzug, der legendäre Gaudiwurm von Wört, zu den Höhepunkten der hiesigen Fasnacht. Fantasievolle Personengruppen und ideenreich gestaltete Wagen schlängeln sich dann durch den Ort Wört, um von ...

Selten in dieser Runde zuletzt: Stödtlen jubelt.

Stödtlen: Verletzungsmisere trübt die Derby-Vorfreude

Das Nachbarschaftsderby gegen den VfB Tannhausen steht für den SV DJK Stödtlen unter keinen guten Vorzeichen. Beim Tabellen-13. der Fußball-Kreisliga A II hat das Verletzungspech erbarmungslos zugeschlagen. Abstiegskampf ist angesagt.

Gerade einmal fünf Kilometer Luftlinie trennen die Sportplätze von Stödtlen und Tannhausen. Dicht beieinander liegen der SV (13./16 Punkte) und der VfB (8./20) auch in der Tabelle. Die Gefühlswelt allerdings könnte kaum unterschiedlicher sein.