Suchergebnis

Die Entscheidung: Philipp Hadlik sorgt beim TV Neuler durch seinen Siegtreffer für grenzenlosen Jubel.

Erster Dreier - Ellwangen atmet auf

Sie können es doch noch. Der FC Ellwangen hat seine Horrorserie beendet. Aufsteiger Wört dagegen muss zu Hause in der Fußball-Bezirksliga eine 3:6-Niederlage gegen Lorch hinnehmen. Neresheim ist nun neuer Spitzenreiter.

Unterkochen - SGM Kirchheim/Trochtelfingen 1:0 (0:0). Tor: J. Mittelbach (81.). Unterkochen war in Hälfte eins klar überlegen und hatte mehrere gute Torgelegenheiten. Dennoch mussten die Anhänger der Heimelf lange warten, ehe Unterkochen zumindest einmal ins Schwarze traf.

 Zwar lautet das Ergebnis am Ende 1:1, dennoch haben die Fußballer der SGM als Spitzenreiter allen Grund zur Freude.

Rosenberg und Schrezheim klettern

Fachsenfeld/Dewangen hat in der Kreisliga B seinen ersten Platz gefestigt. Neuer Verfolger Nummer eins ist nun die SG Schrezheim nach einem Derbysieg über Ellwangen II.

Kreisliga B III: SG Union Wasseralfingen II - SGM Fachsenfeld/Dewangen 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Schnee (41.), 1:1 Faul (65.). Im vorgezogenen Spitzenspiel gab es am Freitagabend keinen Sieger.

Neuer II - Eggenrot 0:0. Keine weiteren Angaben.

Ellwangen II - Schrezheim 1:4 (0:0).

 Zum Abschluss des Herbstfests standen die beiden Chöre der Sangesfreunde Neunheim, der Männerchor und die Neuen Töne, gemeinsam

Gesang verschönt das Leben

Zahlreiche Gäste sind zum Herbstfest der Sangesfreunde Neunheim gekommen. Für das Chorkonzert am Samstag hatten die Neunheimer als Gastchöre die Jelly Beans aus Rotenbach, den Liederkranz Zöbingen und den Gesangsverein Concordia Wört gewonnen. Sie boten den Zuhörern ein unterhaltsames Programm.

Von moderneren Liedern der Jungen Chöre bis zu den eher klassischen Liedern der Männerchöre reichte das Spektrum. Die Gastgeber legten mit „Gesang verschönt das Leben“ das Motto des Abends vor.

 Die TSG U 23 (rote Trikots) macht sich ordentlich in der Bezirksliga.

„Die Entwicklung der Spieler steht über allem“

Als Neuling gestartet und bereits nach wenigen Spielen hochangesehen: Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach II mischt derzeit die Fußball-Bezirksliga kräftig auf. Das Projekt „Jugend forscht“ unter der Anleitung von Chefcoach Christoph Merz befindet sich auf einem guten Weg. Als Tabellensechster gehört die TSG II derzeit sogar zur Spitzengruppe.

Dass ein Aufsteiger nach neun Spieltagen bereits 16 Punkte auf dem Konto stehen hat und sich somit frühzeitig ein Polster zur Abstiegszone geschaffen hat, erscheint auf den ersten Blick ...

 Hubert Wolf vor dem Bild des Ignatius Desiderius von Peutingen, gemalt von der Kunst-AG unter Leitung von Gerhard Stock.

Hubert Wolf über den Gründer des Ellwanger Peutinger-Gymnasiums

Was war er nun, der in Augsburg geborene, in Rom ausgebildete und im barocken Ellwangen wirkende und verstorbene Ignatius Desiderius von Peutingen? Stiftsdekan und Gymnasiumgründer? Sicher! Asketischer Priester und barocker Genussmensch? Auch! Ein enger Freund des Guten Pater Philipp Jeningen? Auch! Aber was war er noch? Hubert Wolf machte sich am exakt 300. Todestag im nach Peutingen benannten Gymnasium auf die schwierige Spurensuche nach diesem letzten Spross eines Patriziergeschlechts.

Es gibt bereits einige Gemeinden im Kreis, die ohne Arzt auskommen müssen. Ellenberg ist ohne Arzt, ebenso Tannhausen und Rosenb

Genossenschaftliches Modell gegen Ärztemangel

„Kann dem drohenden Ärztemangel entgegengewirkt werden?“ Oder: „Wie kann die medizinische Versorgung im ländlichen Raum zukünftig sichergestellt werden?“ Mit diesen Fragen beschäftigen sich seit geraumer Zeit auch die Mitgliederkommunen des Magischen Dreiecks.

Längst haben die Mitglieder erkannt, dass der dringende Handlungsbedarf bei der Suche nach jungen Ärzten auch vor Kreis- und Landesgrenzen keinen Halt macht. Insbesondere die hausärztliche Versorgung macht nicht nur im Ostalbkreis, sondern auch im Kreis Hohenlohe und im ...

Die Spitzenteams duellieren sich gegenseitig

Die Mannschaften in der Fußball-Kreisliga B blicken mit Spannung der finalen Phase der Vorrunde entgegen. Am Sonntag stehen zahlreiche wegweisende Verfolgerduelle auf dem Programm, so dass sich die Konstellation an der Tabellenspitze grundlegend verändern könnte.

Kreisliga B III: Fachsenfeld/Dewangen (1./22 Punkte) hat die einmalige Chance, den derzeit aussichtsreichsten Verfolger noch weiter zu distanzieren. Denn bereits am Freitagabend eröffnet der Klassenprimus mit dem Gipfeltreffen bei Union Wasseralfingen II (2.

 Hauptübung in Wört.

Das Rote Kreuz kommt zu spät

Sie ist fast perfekt gelaufen: die jüngste Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Wört und des Roten Kreuzes auf dem Gelände der Konrad-Biesalski-Schule (KBS). Wörts Feuerwehrkommandant Bernhard Grill sowie Alexander Köder vom Roten Kreuz monierten lediglich kleinere Probleme bei der Alarmierung.

Das Szenario der Wörter Hauptübung forderte von den Einsatzkräften am vergangenen Samstag wirklich alles ab, galt es doch insgesamt fünf Menschen aus einem brennenden Nebengebäude der KBS zu bergen.

SK Neßlau II setzt sich an die Spitze

Die SK Aalen-Neßlau II setzte sich in Durchgang zwei der Sportpistolen-Freundschaftsrunde durch eine Leistungssteigerung vor dem SV Fachsenfeld I und dem SV Lauchheim an die Tabellenspitze.

Ergebnisse und beste Schützen: SV Laubach I - SV Lauchheim 748:758, Kurzendörfer (257) – Diemer (276); SSV Flochberg I - JQS Walxheim I 750:764, Matauschek (258) – Dünnebeil (266); SK Aalen-Neßlau II - SGi Aalen 792:768, Bunzel (266) – Baesgen (271);

 Der Wörter Frauchor begibt sich in bekannter Formation, jedoch mit dem neuen Namen „Viertel vor acht, Frauenchor Wört“ am komme

Am Samstag: Grün-karierter Liederabend in Wört

Wört (ij) - Der Wörter Frauchor begibt sich in bekannter Formation, jedoch mit dem neuen Namen „Viertel vor acht, Frauenchor Wört“ am kommenden Samstag, 20. Oktober, musikalisch auf eine Reise durch Irland, Schottland und England. Die Musiker Lukas Brenner (Geige), Adi Barsacq (Banjo), Sarah Lingel (Blockflöte) und Stephan Behr (Piano) werden den Chor bei dem Konzert begleiten und auch mit Instrumentalstücken das Programm bereichern. Das musikalische Programm wird von den Sängerinnen zudem mit selbst gedichteten Limericks gespickt.