Suchergebnis

Kreisseniorenrat Bodenseekreis wird 40 Jahre alt

Der Kreisseniorenrat Bodenseekreis wird 40 Jahre alt. Am 17. November 1980 fand die konstituierende Versammlung statt, wie der Seniorenrat mitteilt. Auf Anregung und unter Mitwirkung des damaligen Landrats Bernd Wiedmann kamen 63 stimmberechtigte Vertreterinnen und Vertreter zusammen. Der Kreisseniorenrat (KSR) vereinigt Vertretern der auf dem Gebiet der Altenhilfe tätigen Organisationen, Einrichtungen und Gruppierungen sowie von Einzelpersonen.

Die damals beschlossenen Ziele gelten noch heute: die Belange älterer Menschen ...

 Die neue Vorsitzende Christine Mulach.

Was der Seniorenrat vorhat

Der im April neu gewählte Isnyer Stadtseniorenrat (SSR) hat unter erschwerten Bedingungen seine Arbeit aufgenommen. Viel habe pandemiebedingt in den vergangenen fünf Monaten im Hintergrund laufen müssen, erklärte die neue Vorsitzende Christine Mulach in der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses.

Dort holten die fünf neuen SSR-Mitglieder nach, sich den Gemeinderäten persönlich vorzustellen. Immerhin genießen die Seniorenvertreter im Rathaus „Anhörungs- und Antragsrecht“, führte Mulach aus, das die Vorsitzende für den Appell zur ...

Erika Fischer und Marie-Luise Schiegg in Ämtern bestätigt

Erika Fischer ist seit zehn Jahren Seniorenbeauftragte und Marie-Luise Schiegg seit 16 Jahren Behindertenbeauftragte der Gemeinde Sigmarszell. Der Gemeinderat hat nun in seiner jüngsten Sitzung beide Frauen einstimmig in ihren Ehrenämtern bestätigt. Als Anerkennung für ihr Engagement überreichte Bürgermeister Jörg Agthe den beiden Frauen je einen Blumenstrauß.

Agthe würdigte Erika Fischer als eine „allseits beliebte“ Seniorenbeauftragte, die ihr Amt „sehr gewissenhaft“ ausübt.

Wann muss man für Hilfebedürftige entscheiden?

Der Gesprächskreis für pflegende Angehörige im Rathaus trifft sich am Dienstag, 15. September, von 14 bis 16.00 Uhr in der Hauptstraße 25 in Schemmerhofen (1. Stock). Eine Anmeldung ist bis Montag, 14. September, bei Irmgard Ruf von der Gemeinde Schemmerhofen unter der Telefonnummer 07356/935624 oder per E-Mail an Irmgard.Ruf@schemmerhofen.de erforderlich. Christine Bittner, Sozialpädagogin beim Betreuungsverein Biberach, wird Hinweise zu der obigen Frage geben.

Christine Mulach

Der neue Isnyer Stadtseniorenrat ist im Amt

Mit einer kleinen Feierstunde im großen Sitzungssaal des Rathauses hat sich jüngst der neue Isnyer Stadtseniorenrat (SSR) konstituiert. Gemäß interner Absprache unter den fünf am 6. April Gewählten übernimmt Christine Mulach den Vorsitz. Bis auf weiteres als ihre Stellvertreterin fungiert die ehemalige Stadträtin Gabi Kimmerle. Sie will sich vor allem als „Kontaktperson“ zum Arbeitskreis Senioren (AKS) engagieren, welcher wiederum die Interessen der älteren Generation zwischen Stadtverwaltung und karitativen oder kirchlichen Institutionen ...

Im neuen vhs-Programm das Passende finden

Das vhs-Programm für das erste Halbjahr 2020 ist erschienen. Erneut gibt es ein umfangreiches Angebot an Kursen, Weiterbildungsmöglichkeiten und Exkursionen, wie die Stadt mitteilt. Neben Bewährtem sind auch neue Seminare und Veranstaltungen dabei

Das vhs-Leitungsteam Gudrun Albrecht und Heike Hengge will einerseits dafür sorgen, dass im vhs-Programm bewährte Kursangebote wie Sprachenlernen, Gesundheit und Bewegung oder Kreatives beständig enthalten sind.

Marlene Goeth erhält Bürgermedaille

Biberach (sz) - Mit Marlene Goeth wird am Sonntag, 22. Dezember, erstmals eine Frau mit der Bürgermedaille ausgezeichnet. Mit der hohen Ehrung, die an maximal zehn lebende Personen vergeben wird, würdigt die Stadt Biberach Goeths jahrelanges und innovatives Engagement, insbesondere als Vorsitzende des Stadtseniorenrats.

Ob als Notfallseelsorgerin, in der Hospizbewegung, im Stadtmarketing oder für die Städtepartnerschaften: „Nur wenige Personen haben sich im Laufe ihres Lebens in so vielen Bereichen für andere Menschen engagiert wie ...

Vorsorgevollmacht ist Thema eines Kurses

Um Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung geht es in einem VHS-Kurs (F10305) mit Roland Huchler in Ingoldingen. Das Seminar findet am Mittwoch, 5. Juni, von 19 bis 21.15 Uhr im Gemeindestadel statt. Die Gebühr beträgt 17.60 Euro, darin sind die Kosten für eien Vorsorgemappe enthalten.

Die Notwendigkeit tritt plötzlich ein durch Unfall, Schlaganfall oder Krankheit. Ohne Vorsorgevollmacht muss in einem langwierigen gerichtlichen Verfahren ein womöglich familienfremder Betreuer bestellt werden.

 Der Vorstand des Kreisseniorenrats blickte auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück.

Bereits 24 000 Vorsorgemappen im Landkreis verteilt

Der Vorsitzende des Kreisseniorenrats, Michael Wissussek, blickte bei der Mitgliederversammlung auf ein erstes Amtsjahr und eine sehr positive und konstruktive Zusammenarbeit zurück. Der Kreisseniorenrat ist in vielen Bereichen öfentlichkeitswirksam aktiv gewesen.

Das Geschäftsjahr startete gleich im Rahmen eines von der Altenfachberaterin des Landratsamtes organisierten und durchgeführten Klausurtages/Workshop. Eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem Landratsamt bestätigte auch Amtsleiter Frank Gmeinder in seinen Grußworten.

 Der Vorstand des Stadtseniorenrats Biberach mit der Vorsitzende Marlene Goeth (vorne r.) und ihrem Stellvertreter Edmund Wiest

Das hat der Stadtseniorenrat in zehn Jahren erreicht

Um die Interessen der immer größer werdenden Gruppe der älteren Menschen in Biberach kümmert sich seit inzwischen zehn Jahren der Stadtseniorenrat (SSR). Dieses Jubiläum stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des Vereins am Dienstag im Rathaus. Oberbürgermeister Norbert Zeidler lobte den SSR für sein vielfältiges Engagement.

Frei nach Willy Brandts Slogan „Mehr Demokratie wagen“, habe sich der SSR dazu entschlossen „mehr Demografie zu wagen“, so Zeidler.