Suchergebnis

Der frühere VW-Chef Martin Winterkorn als Zeuge im Abgas-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages: Wegen gesundheitliche

Dieselgate: Heute beginnt der Betrugsprozess gegen vier VW-Manager

Selten zuvor hat ein Wirtschaftsskandal in Deutschland so großen finanziellen Schaden angerichtet und das Vertrauen vieler Verbraucher in eine Branche so ins Wanken gebracht wie die Abgaskrise. Nach jahrelanger Vorbereitung und mehrfacher Verschiebung soll am Donnerstag jetzt der Strafprozess gegen mehrere frühere Manager und Ingenieure von Volkswagen beginnen.

Die Vorwürfe wiegen schwer: Es geht um gewerbs- und bandenmäßigen Betrug mit manipulierter Software in Millionen Autos.

Zur Suche nach römischem Gutshof in Ravensburg liegt nun das Ergebnis vor

Am Ravensburger Krankenhaus haben Fachleute des Landesamtes für Denkmalpflege drei Tage lang den Untergrund des bisherigen Parkplatzes untersucht. Historische Aufzeichnungen hatten vermuten lassen, dass sich dort, wo bald ein Parkhaus gebaut werden soll, Überreste eines römischen Gutshofs befinden könnten. Doch das Ergebnis fiel am Freitag schließlich eindeutig aus.

Im Lehmboden wird nach Verfärbungen geschaut 30 Prozent der Fläche, auf der gebaut werden soll, hat die zuständige Referentin für vor- und frühgeschichtliche ...

 Matteo Felisoni

Das Danke der Woche

Hier entlang – Zeit fürs neue „Danke der Woche“

Es geht dieses Mal an:

Umleitungen.

Im Herbst eines Sommers sind es traditionell zwei Dinge, die aus dem Boden bzw. in den Boden sprießen: Pilze und Baustellen. Während du die einen ganz bewusst suchen musst und „ess“ sogar Hunde gibt, die darauf spezialisiert sind, finden die anderen dich von allein. Egal, wo du gerade bist – in entlegenen Regionen und / oder fernab sichtbarer Bauarbeiter:innen - Baustellen sind vor dir da.

Der Marktplatz von Braunsbach: Neue Beschaulichkeit wo einst Schutt, Geröll und Treibholz viele Meter hoch lagen.

Braunsbachs Wiedergeburt nach der Sturzflut von 2016

Wie aus dem Nichts ist Max Bahmann plötzlich auf dem Braunsbacher Marktplatz aufgetaucht, ein Rentner, 67 Jahre alt. Der graubärtige Mann erzählt dem Besucher unaufgefordert und ohne Punkt und Komma von dem Sonntagabend des 29. Mai 2016, der für die kleine, nördlich von Schwäbisch Hall gelegene hohenlohische Gemeinde alles ändern sollte. „Von meinen Schlafzimmerfenster aus habe ich gesehen, wie das Wasser die gewaltige Geröll- und Schuttlawine in den Ort spülte, wie die Autos mitgerissen wurden, wie ein Feuerwehrauto weggespült wurde, mit ...

Paul Breitner präsentiert 1974 stolz den Weltpokal, neben ihm rechts Hans Georg Schwarzenbeck, Berti Vogts und Jürgen Grabowski.

„Ich habe jederzeit genau das gemacht, was ich machen wollte“: Der Querkopf, Rebell und Weltmeister Paul Breitner wird 70

Er war Europapokalsieger, Welt- und Europameister. Und 1998 Bundestrainer – allerdings nur für 17 Stunden. Er war in seiner Zeit ein Querkopf, ein Rebell, einer mit revolutionären Ideen. An diesem Sonntag wird Paul Breitner 70 Jahre alt. Im Interview mit Patrick Strasser spricht er über seine Kindheit in Kolbermoor und Freilassing, seinen Weg in den Fußball, die Hochzeit mit seiner Frau Hilde und historische Ereignisse, die ihn prägten.

Herr Breitner, ein großer, runder Geburtstag steht an – für viele Menschen ist es eine Zäsur.

Streckenführung des Roadtrips.

Ein Roadtrip in den Urwald

Unterwegs zu sein mit dem Wohnmobil oder dem Camperbus hat in Deutschland seit der Corona-Pandemie Hochkonjunktur. Auch Annette Frühauf, die für die „Schwäbische Zeitung“ schreibt, gehört zu den Camperfans. Jetzt hat sie das Buch „Eskapaden“ veröfffentlicht, in dem sie 52 Touren für Camper in Deutschland vorstellt. Eine davon drucken wir heute ab:

Auf dem Wilderlebnispfad an der Schwarzwaldhochstraße bei Bühl geht es zu Fuß über Stock und Stein – mitten hinein ins Abenteuer.

Marc Fischer und Michael Masuch

Diese beiden Brochenzeller retten alte Schätze aus abbruchreifen Häusern – was dabei alles zutage kommt

„Wohin mit dem alten Mist?“ Wenn Marc Fischer und Michael Masuch diesen Satz aufschnappen, spitzen sie die Ohren. Die beiden Brochenzeller sammeln seit Jahrzehnten zwar nicht alles, aber doch vieles, was beim Abbruch alter Häuser sonst zu Bauschutt wird. Das Beste daran: Sie erhalten es, indem sie es innerhalb der eigenen vier Wände und Zäune einbauen – in einer Weise, die das Herz jedes Lokalhistorikers und Heimatverbundenen höher schlagen lässt.

 Dieser Tisch, der vor dem Aalener Café Puccini steht, ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zerstört worden.

Unbekannte zerstören Künstlertisch

„Dummheit gepaart mit Zerstörungswut“, „Einfach traurig“, „Traurig wenn man nichts mit sich anzufangen weiß“, unter einem Facebook-Post des Puccini-Inhabers Wolfgang Schieber machen die Nutzer des sozialen Netzwerks ihrem Ärger Luft. Stein des Anstosses: Ein zerstörter Tisch vor dem Puccini. Und das ist kein normaler Tisch: Er ist Teil der Künstlertische, die das Kollektiv K gestaltet hat, um die Gastro- und Künstlerbranche zu unterstützen. Die Tische stehen in mehreren Aalener Lokalen.

So sieht die Baustelle Ende Juli aus. Der Zugang ist nicht abgesperrt, der Kran steht dort ungenutzt und ungeschützt.

Streit um Oberteuringer Bauruine lehrt Nachbarn das Fürchten

Der einstürzende Giebel des Rohbaus auf dem Nachbargrundstück während des starken Sturms am Abend des 28. Juni hat Bruno Amann den Rest gegeben. Seitdem macht sich der Oberteuringer ernsthafte Sorgen, was mit dieser Bauruine wohl noch passieren könnte.

Wegen eines Streits unter den Eigentümern, zwei Brüdern, wird seit 2014 nicht mehr weitergebaut, die Baugrube ist teilweise noch immer offen, ein Bauzaun zur Sicherung fehlt, das Gelände hat sich gesenkt, und jetzt steht dort ein Kran, bei dem Amann ebenfalls Bedenken hat, was beim ...

Denise Schindler

Gummibärchen nach Bronze: Schindler holt erste Medaille

Die erste Paralympics-Medaille bei den Spielen in Tokio wollte sich Denise Schindler mit Gummibärchen versüßen.

Die 35 Jahre alte Radsportlerin holte in der japanischen Hauptstadt nicht nur Bronze in der 3000-Meter-Verfolgung, sondern gewann die erste sportartübergreifende Paralympics-Medaille in der japanischen Hauptstadt. «Ich stand so unter Druck, ich war den ganzen Tag nicht ansprechbar», sagte sie: «Am Ende sind mir so viele Steine vom Herzen gefallen, das hat die ganze Bahn gehört», fügte die Münchnerin hinzu.